Archiv für die Kategorie ‘Altes Tagebuch’

0812

Veröffentlicht: Juli 15, 2011 in Altes Tagebuch

07.08.09

08:12 …. Bin noch ned voll da, bin ja auch erst gegen 02:07 … nach hause und ins Bett gekommen.

Sitzen kann ich auch schon wieder, brennen tuts gar nicht mehr, ich spürs nur noch leicht, so ganz zart, also richtig minimal.

Und gestern Abend war ja wieder der HPC und auch der Tag an den ich die letzten 3 Wochen und 3 Tage hingefiebert hatte.
War gegen 19:00 dort, hab da dann Sklavin R und Sir K meinen keyholder angetroffen.

Etwas knapp danach ist dann der SM Schmied aufgetaucht mit seinem langen Anhänger, und damit haben wir ihn dann die enge Kurve in der Tiefgarage runtergeschickt, R kommt ja mit seinem Jeep plus 6 Meter Anhänger um jedes Eck…..natürlich hat er es auch geschafft, und so haben wir dann die hölzernen Andreaskreuze rübergeschleppt und aufgebaut, der Schmied hat sich dann wieder verkrümelt, weil der ja nochmals nach hause wollte um zu duschen und sich schön zu machen.

Und ich war dann bis knapp vor 20:00 eh schon wieder fertig, vom montieren, und umgezogen auch noch nicht, keine Fesseln und den KG auch nicht, fand ich doof.

Wollt dann noch meinen zwischenzeitlich erkalteten Latte Macchiato trinken und bekam stattdessen nen Klapps auf den Po, von meinem keyholder ich solle mich mal hübsch machen gehen, hab ich aber dann verweigert *schmunzel*.

Wollte erst den kalten Macchiato noch trinken, danach rauf, umziehen, schminken, aufhübschen, so wie man mich eben haben will.

Der Abend selbst verlief sehr schön, Zigarren Ausgabe hab ich dieses mal nicht machen müssen….

Hab da eben Zeit gehabt auch mich mal wieder mit Freunden zu unterhalten, und alte Bekannte zu begrüssen, und mal hier und da gewissen gesellschaftlichen Verpflichtungen nachzukommen, und auch mal die eine und andere gute Zigarre anzubieten.

Und die Zeit floss so dahin, und nichts geschah, ich befürchtete schon fast das des Branding gar nicht mehr stattfinden würde.

Hab dann auch den lieben Z getroffen, hab ihn gefragt ob er dann mit dabei sein wolle, da hab ich dann von ihm erfahren das sowas nichts für ihn sei, ihm würde dabei schlecht werden, und da war mir schon auch klar das Z es wohl nicht so recht verstehen kann warum ich sowas tue, und ich glaube auch nicht das Z so sein kann wie mein keyholder meinte das es so sei.

Irgendwann gegen Schluss, so um 24:00 herum, ich trug ja aufgrund meiner Fesseln keine Uhr und kanns nur schätzen, kam dann mein keyholder zu mir und fragte mich mit welcher Zigarre er mich denn branden soll.

Ab dem Zeitpunkt hab ich angefangen innerlich vor mich hinzuzittern, denn mir war klar es würde nun bald geschehen….

Natürlich wusste ich nicht was für eine Zigarre es sein sollte, und sah ein wenig doof aus der Wäsche, aber schlussendlich und genauso wie ich es auch erwartet hatte, suchte er sich die Zigarre aus, fürs Branding.

Tja und die hab ich dann auch sofort gesehen, meine Lieblingsmarke mit meinem Lieblingsformat, son richtiger Prügel *lach*

Hab mir dann auch eine gegönnt, hat grad so gut gepasst.

Irgendwann gegen denke mal 01:00 rum, als die meisten schon gegangen waren hat mich mein keyholder in den Keller befohlen, hab da dann alles was ich ablegen konnte abgelegt, also das Oberteil und den Minirock, denn Fesseln und KG ablegen gingte ja nicht, hatte ja keine Schlüssel, denn die hatte ja er, von mir bekommen, brav und artig wie ich ja immer bin, nachdem ich alles selbst fein säuberlich abgeschlossen habe….

Und so trafen wir uns dann im Keller, er mit seinem Getränk, die wunderschöne Sklavin R in Begleitung und ich stand da mit meiner Zigarre in der Hand, und in der Nähe noch das halbvolle Glass Weissbier *g*

Die Stelle war dann auch die Stelle die ich haben wollte, und so hat er seine Zigarre angesetzt, und ich erwartete diesen unheimlich meine Grenze überschreitenden Schmerz, aber nichts geschah, es war ein süsser Schmerz, eigentlich putziger Schmerz, so richtig gemütlich, nett, nicht langweilig, sondern sehr angenehm.

Während dessen er mich unzählige Male an immer der selben Stelle gebrandet hat, wollte Sklavin R meine Hände halten um mich zu stützen, und unterstützen, und ab da, ich denke hat sie es schon gemerkt das ich gaaaaanz anders bin …..*smile*

Das ich Schmerz auch ganz anders empfinde, verarbeite und verkrafte, und so wie ich früher so manchem Dom meinen Schmerz nicht gezeigt habe, aus purstem Trotz, habe ich ihn diesesmal auch nicht gezeigt, nicht weil ich aus Holz bin und nichts spüre, sondern weil es von mir erwartet wurde das ich keine Reaktion zeige, nicht wegzucke, nicht brülle wie am Spiess.

Und so hat er mich gebrandet, wieder an seiner Zigarre gezogen, die Glut angepustet, und mich wieder gebrandet, und dann wieder gezogen und mich wieder gebrandet, und ich stand breitbeinig da und habe nicht gezuckt….und mich noch nebenbei ganz locker mit meinem keyholder unterhalten, meine Zigarre geraucht, ab und an einen Schluck Weissbier mir gegönnt, und mit Sklavin R geplaudert, die total hinüber war wie ich so eisern sein kann, denn sie isses wohl nicht, wir haben davon gesprochen was man sich vorstellen kann das diese schmerzhaften Situationen beim Zahnarzt leichter zu meistern sind.

Und ich hab ihr dann erzählt das man sich in derartigen Situationen am besten an ein Bild erinnert, oder es sich vorstellt, und wenn man dieses Bild ganz klar vor Augen hat, dann ist der Schmerz auch nicht mehr so schlimm.

Ich brauche dieses Bild ja nicht mehr, denn ich bin ja des pueppi des aus Holz ist und nix spürt *ggg*
Ne im ernst ich brauch dieses Bild nicht mehr, denn ich ertrage Schmerz anders, aber er macht mich ned geil und erregen tut er mich auch nicht, er treibt nur meinen Endorphin Level in die Höhe, bis ich anfange zu grinsen, oder schlimmstenfalls anfange zu lachen, aber soweit isses ned gekommen, aber grinsen musste ich schon oft.

Und dann stand Sir K wieder vor mir so ganz nah, so verdammt nah und am liebsten hätte ich ihm in die Nase gebissen, oder einfach nur geküsst, aber das hab ich natürlich alles nicht gemacht und ich sah in seine Augen, in diese so wunderschönen Augen, und er auch in die meinen, und ich habe ihn für jeden Bruchteil dieser Sekunden und Minuten absolut geliebt…..

Er hat gezogen, ging hinter mich hat genau richtig angesetzt, und mich gebrannt, immer wieder, immer wieder, und zwischen drin lehnte er sich an die Wand und hat das was zuviel an Asche war, einfach mit der Schuhsohle abgewischt, hmm, so weiches Leder, diese Schuhsohle, so angenehm zu fühlen, und egal wie er mich berührt, ich liebe es und will mehr davon, ob er mir eine klatscht, mich brandet, oder nur mit seinem Fuss oder Schuh berührt, ich bin da einfach nur hin und weg und stelle fest das ich mich absolut sicher und aufgehoben fühle.

Und als seine Zigarre zu ende war, nahm er den Rest meiner, die ich ja noch am rauchen war, und hat mich mit dieser weiter gebrandet, bis auch dieses Stück Zigarre zu ende geraucht war……..

Und der Schmerz, der war schön, immens schön, auch wenn ich es nicht als Schmerz deklarieren kann.

Und knapp vor 02:00 sind wir dann abgezischt, und er hat mich wieder bei mir zuhause rausgelassen, und dabei wäre ich doch so gerne mit den beiden mitgefahren und ich hab diesesmal auch das erste mal meine Traurigkeit bekundet, wieder nicht mit zudürfen, aber er meinte das dieses WE der Keller schon belegt wäre…..schöner Trost.

Aber ich denke das Sir K, und Sklavin R schon auch gesehen haben das ich auch anders bin, ned so wie andere, eben anders, ganz anders…..
Und Sir K hat am Ende des Markierens noch gemeint das dies unter anderem etwas dessen sei worin er anders wäre, als die anderen, und das ist er definitiv…..und ich bin es auch *smile* anders meine ich….

Und am Schluss hab ich mich bei ihm bedankt mit dem so ungewohnten „Danke……..Sir…………………………………….K“
Und ich war mal wieder zögerlich, und hab ne Ohrfeige kassiert die wieder schneller kam als ich es mit dem Auge registrieren konnte und die war so heftig das es mir den Kopf weggedreht hat…..Leute ich sags ungern und hasse dieses Wort, aber das war einfach nur noch GEIL.

Na ja und jetzt sitz ich hier im Bett, auf meinem Branding das aussieht als hätte ich ne verkohlte Delle in der Pobacke und bin gespannt wie es aussieht wenns mal halbwegs abgeheilt ist.

Und glücklich bin ich…

Vielen, vielen Dank für die Zeit die du mir gönnst mein geliebter keyholder und Sir K.

P.s. Fotos gibts keine, ich brauch keine um mich zu beweisen…..

30.03.04 schaff ich nie

Veröffentlicht: Juli 4, 2011 in Altes Tagebuch

Liebes Tagebuch.

Poahh ist des wieder ungemein schwer bis man endlich eine halbwegs akzeptabel aussehende Bewerbung geschrieben hat.

Sitze heute eigentlich seit Mittag an diesen Mist Bewerbungen für die unterschiedlichsten Jobs.
Wobei ich, bzw. meine Mistress, schon solche Jobs heraus gesucht haben die für mich in Frage kommen könnten.

Hmm, habe schon einen Job gefunden, ich glaube da könnte ich mich wohl fühlen, und auch darin aufgehen.
Reich werde ich da wohl kaum werden, aber immerhin.
Hauptsache die Miete ist bezahlt, und ein wenig zum Leben bleibt auch noch übrig.

Wobei ich schon mit dem Gedanken spiele aus meiner Wohnung auszuziehen und bei meiner Mistress wieder einmal einzuziehen.

Denn seit den letzten Monaten wohne ich bei IHR, bin jederzeit da, erledige meine Arbeiten wenn ich zu Hause bin und SIE zur Arbeit muß.

Und meine Wohnung steht leer, keiner wohnt drin und kostet mich jeden Monat einen Haufen Geld.
Leider kann ich meine Wohnung nicht einfach auf die schnelle kündigen, da ich mit der Miete immer noch im Rückstand bin und keine Kohle übrig habe, um das Minus auszugleichen.

Würde ich endlich wieder arbeiten, hätte mein Gehalt, und würde bei meiner Mistress wohnen, wäre ich auch jederzeit bereit mein Gehalt meiner Mistress zu geben, um einfach die anfallenden Unkosten zu erleichtern, bzw. einen Teil davon abzudecken.

Aber das sind schon wieder so viele „was, wäre, wenns“, zipft mich ehrlich gesagt ja voll an.

Andererseits, wäre es nicht nur für mich, sondern auch für meine Mistress schon von Vorteil, wenn wir einfach auch finanziell zusammen halten, und ich SIE da unterstützen würde.

Tja und was habe ich heute noch so gemacht?
Habe ein paar neue Homepages aufgetan, wo ich unsere Inserate hinein setzen konnte.
Hoffe das die ganze Arbeit irgendwann auch Früchte trägt, wir könnten es schon gebrauchen.

Wobei wenn es echt mal wieder gescheit wärmer wird das man Outdoor was anstellen kann, dann freue ich mich persönlich auch schon sehr auf unseren Schweinetag, den wir derzeit in Planung haben.
Aber keine Bange, ich bin kein Schwein, noch macht mich das Schweinezeugs an. Dafür sind dann andere da. (frinz)

So und nun sollte ich noch die Latex Sachen meiner Mistress fertig machen, MIST SIE hat gerade angerufen, bis SIE hier ist schaffe ich das nie. Na ja kann nur hoffen das die Strafe nicht allzuhoch ausfallen wird.

Und jetzt werde ich das Abend Essen herrichten.

Bis demnächst ….

Übrigens, so nebenbei gegen Schluss (fg)
Mistress Poison ich liebe Dich.

28.03.04 Gevatter Tod auf Urlaub

Veröffentlicht: Juli 4, 2011 in Altes Tagebuch

Liebes Tagebuch.

Die Zeit rast schon wieder so dahin.
Schon wieder Sonntag.
Irgendwie freue ich mich drauf das die Zeit vergeht, andererseits bekomme ich das große Grausen.

Die letzten Tage bin ich nicht gerade auf vollster Höhe gewesen.
Und als ich am Donnerstag meine geliebte Mistress im Bizarradies abgeholt habe hat selbst Lady Brenda de Winter festgestellt das ich so blaß wäre.
Würde wie Gevatter Tod auf Urlaub aussehen.
Die gute Frau hat immer irgendwelche Sprüche drauf.

Sind an dem Abend recht lange noch im Studio geblieben. Obwohl meine Mistress die ganze Zeit herum gemosert hatte sie hätte so einen Wahnsinnshunger und sie würde jetzt Fleischpflanzerl anmachen.
Wollte eigentlich losfahren um endlich in ein gutbürgerlich bayrisches Lokal zu gehen um dort eben die Fleischpflanzerl zu genießen.

Selbst die Sklavin Betty hat meine Mistress feste aufgezogen mit ihren Fleischpflanzerln. (lach)
Und dann wollten alle noch auf den Franco warten der den Ladies dort neue Stiefel verkaufen wollte.
Na ja meiner Meinung nach hat der entweder a. gar keinen Geschmack, oder verkauft b. die Stiefel die er gern an den Beinen von Frauen sehen will, oder c. hat nur so Zeugs auf Lager die es schon seit Jahren immer wieder gibt.

Na ja egal Hauptsache war, das der nichts dabei hatte das a. gut ausgesehen hätte oder b. so innovativ gewesen wäre das er etwas verkauft hätte.

Und dann war es doch zu spät um noch essen zu gehen.
Dann wäre ein Kunde gekommen der voll auf Gummi-TV Erziehung abfährt und meine Mistress sich dann wieder ins Latex geschmissen hatte. Mir die Lady Brenda de Winter anbot da auch mitzumachen, aber ich mich erstens schon gar nicht in Studio eigenes Outfit schmeißen habe wollen, ich meine Outfits nicht dabei hatte, und sowieso gesundheitlich nicht auf der Höhe war.

Angemacht hätte es mich schon so ist es ja wirklich nicht, so eine kleine versaute Schweinerei zu viert.
Hätte mir echt sehr gefallen, na ja vielleicht ein andermal.
Nur heute bin ich immer noch nicht so ganz gesund und fit wie es sich gehören würde.

Freu mich aber schon auf Donnerstag da ist dann ein Showabend im Bizarradies, sind da von Lady Zara eingeladen worden, leider weiß ich heute absolut gar nicht was ich denn da anziehen sollte. (kotz)

Etwas nahezu nacktes? Oder Vollgummierung?
Mist.
Oder nehme ich einfach ein zweites Outfit mit? (überleg)
Vollgummierung würde zwar passen falls wer Heavy Rubber Sachen machen will.
Und wenn ich das andere Outfit wähle, (frinz) kann ich mich gut verdreschen lassen.
Echt schwer.

Oder doch so eine Gummierung wie auf der letzten CSD?
Mit den speziellen Handschuhen? Und dem Kopfharness?
Reizvoll wäre das alles natürlich schon.

Ach ich nehme am besten einfach etwas zweites mit dann kann ich es mir ja aussuchen, meine Mistress ist ja an dem Tag schon im Studio anwesend weil sie dort arbeitet und ich komme wohl gegen frühen Abend nach. (freu)

Oder doch mit Make Up? Oder doch Maske?
(stöhnz) Wenn ich mich nur entscheiden könnte.

Hoffentlich sind meine Krallen bis dahin wieder da, dann nehme ich die auf jeden Fall mit.
Ist sicher ein Hingucker und Interesse wecken die immer.
Mal sehen.

Andererseits Vollgummierung sieht dann wieder so unwirklich aus, und nur Korsett bis unter die Brust, diese dann frei und den langen roten Latexrock sieht auch nicht schlecht aus. Hmm, auf jeden Fall weiblicher denke ich mal.
Ach was ich lasse mich einfach überraschen.

Wirst lachen liebes Tagebuch. Seit ein paar Tagen beschäftigt mich das die ganze Zeit. Wenn ich daran denke, habe jetzt schon eine Vorfreude und so wie ich mich kenne, habe ich an dem Tag dann wieder so wahnsinnigen Durchfall, weil mein Körper den Streß und die Vorfreude einfach nicht verkraftet.
Ist so wie früher als die speziellen Parties ein bis zweimal pro Jahr waren, man sich dann Wochenlang darauf hin gefreut hatte, und wenn es soweit war, mußte ich an dem Tag gar nichts essen, weil eh alles in einem Rutsch rausgeflutscht ist.
Oben rein, und unten raus, und genauso wird’s mir trotz der vielen Parties auf denen ich schon war am Donnerstag auch so gehen.

Na ja bis dahin passiert noch viel……..

Bis demnächst …

Und hier noch etwas das mir nicht nur auf der Zunge brennt……

Mistress Poison ich hab Dich lieb ….
Lass mich sein Deines Herzens Dieb …

Auch wenn ich nicht immer tu wie Du gern willst ….
Mir aber mit Holzkochlöffel, Gerte, und Stock,
auf den rechten Weg wieder hilfst…

Ich Dein püppchen hab Dich lieb …
Lass mich sein Deines Herzen Dieb …

Auch wenn Du brummst ich hab Dich gern ….
Denn Du bist in meinem Dunklen Himmel….
Der hellste Stern….

Dein Dich liebendes püppchen

25.03.04 schnelle harte Schläge

Veröffentlicht: Juli 4, 2011 in Altes Tagebuch

Liebes Tagebuch.

Heute mach ich es recht kurz.
Denn danach nachdem ich das hier geschrieben habe, werde ich meine Suppe Essen, mich dann auf die Couch legen, meine Brust einschmieren und hoffen das ich mich auskurieren kann.

Gestern wieder Karten mit meiner geliebten Mistress gespielt.
Neuer Punkte Kontostand 686 Punkte.
Haben wir dann auch sofort nach der Wanne abgearbeitet.

Harte Schläge mit beiden Händen, zum aufwärmen, dann großen Kochlöffel, Gerte, und Stock.

Hmm, war das toll.
Bei den schnellen harten Schlägen mit dem Stock bin ich voll abgegangen, von wegen da noch laut mitzählen, habe nur noch lüstern und laut hinaus gestöhnt.

Meine Mistress ich LIEBE Dich.

Das Feeling war so als würden in mir lauter kleine Explosionen statt finden, als würde eine Welle nach der anderen meinen Körper durchströmen.
Purster Genuß.

Und letzte Nacht bevor ich ins Bett gegangen bin, habe ich noch ein wenig meine Gedanken schweifen lassen.
Da wir, meine geLIEBtE Mistress und ich, zum Showabend im Bizarradies eingeladen sind und da vielleicht auch hingehen werden.

Habe mir schon sagen lassen das da echt gute Session ablaufen sollen.
Hmm, habe mir dann einfach vorgestellt, ich würde einer der Sessions beiwohnen die Master Bill da dann wohl machen würde. Und würde mir seine Schlagtechnik gefallen, könnte ich mich wohl kaum zurück halten ihn zu fragen was man denn anstellen muß um seine Schlagkunst ausprobieren zu dürfen.

Das ich dann des nächstens nur vom Master Bill geträumt habe, den ich übrigens persönlich noch gar nicht kenne, geschweige weiß wie der aussieht.
Und vom Bizarradies, und das meine Mistress dort nun fix arbeiten würde, und ich würde da auch arbeiten.
Und meine Mistress und ich hätten zwei Kinder.

Recht chaotisch das ganze.
Dann habe ich was geträumt das ich bei einer Eisenbahn Firma anfangen würde.
Ich kann mich eigentlich gar nicht mehr genau daran erinnern um was es da genau ging, weiß nur das es sehr chaotisch war, und das ich am Schluß auf der Suche nach dem Zug war der mich heim bringen sollte und meine Kleidung verschwunden war. Ich aber da von einem meiner zukünftigen Mitarbeiter seine Jacke bekommen hatte die eher wie die Jacke eines hochrangigen Offiziers aussah mit den ganzen Orden und Bordüren.

Und heute Morgen habe ich meine geliebte Mistress wieder zum Studio gefahren. Hmm, dort durchs Gummizimmer laufen, oh welche Wohltat nur für die Nase, alles riecht nur nach Gummi, (schnupper) und (süchtig wird).Da einen Tag Latex schnuppern ich glaub ich wäre sofort wieder gesund. (fg)

So jetzt noch E-Mails gucken.
Vielleicht noch paar Inserate aufgeben, weil wir ja laufend Putzsklaven suchen.
Nach den Katzen sehen.
Meine Suppe essen, und im laufe des Tages unseren Kater Bonzo beobachten, der hat schon als nächster Kater diese Anzeichen, die wir schon bei den letzten der älteren Katzen bemerkt haben.
Kotzt flüssig, frißt vermutlich fast nichts.

Wenn ich dann zufällig in der Nähe stehe um dabei zuzusehen wie die Katze sich das Leben aus dem Leib kotzt und man nichts dagegen tun kann, als zu warten um den Fleck wieder weg zu putzen, dann würgt es mich schon recht schwer, und muß ganz heftig aufpassen das ich nicht auch noch kotzen muß.

Der Fleck wäre dann allerdings größer, und schlimmer zum wegputzen als der bei den Katzen.

So das wars wieder für heute.
Und zum Schluß. Geliebter Schatz ich habe Dich ganz feste lieb, und wenn Du meine Mistress bist dann liebe ich Dich doppelt so fest, besonders dann wenn Du Dich mit mir abgibst.
(noch bunte Flecken am Po hat)

Bis demnächst ….

23.03.04 Vampirfilm Bewerbung

Veröffentlicht: Juli 4, 2011 in Altes Tagebuch

Liebes Tagebuch.

Die Tage rasen dahin.
An sich ist das alles ja voll zum kotzen.
Irgendwie fühle ich mich auch nicht richtig fit.
Mir zieht es in den Schultern und in den Knochen, werde mich wohl nicht erkältet haben?
Habe so oft einfach nur Kopfweh, und mir ist heiß und kalt und einfach nur unwohl.

Der „Bussi“ Bär will die ganze Zeit mit mir schmusen, sitzt auf meinem Schoß guckt mich von unten an, und will schmusen und schmusen und schmusen und schmusen……..

Am WE waren meine geliebte Mistress und ich bei Fetishuniverse.
Habe ich mich da geärgert, da wird dir immer wieder so unterschwellig angeboten das man schon von der dortigen Geschäftsführung will, das man selbst bei der Firma dann mal mit arbeitet.

Bietet sich selbst wörtlich im Gespräch auch öfters per E-Mail an das man gerne beim Umbau helfen würde, und man einfach von Anfang an dabei sein will, auf die „Versprechungen“ derer uns gegenüber.
Und nun am WE stellt sich heraus, das anscheinend die dortigen Geschäftsführung (grmblz) nie eine wirkliche Ernsthaftigkeit unserer Bemühungen für die da heraus hören konnte.

Das man sich da danach dann nicht total verarscht vorkommen soll, ist schwierig das zu verhindern.
Jedenfalls habe auch ich mich dementsprechend Glasklar ausgedrückt, was ich davon alles halte.

Und ich glaube kaum das ich jemals bei der Firma Fetishuniverse arbeiten werde.
So eine komplette Arsch Partie muß ich einfach nicht haben.

Vielleicht ändert sich ja mal deren Gesinnung, und sie merken dann im Laufe der Zeit das sie vielleicht doch besser zwei selbständig arbeitende und kreative Köpfe eingestellt hätten anstatt die „Hilfsarbeiter“ die nichts derartiges besitzen dafür aber vom Gehalt sehr günstig zu halten sind, aber durch ihre Unselbständigkeit schlußendlich doch doppelt soviel Arbeit machen.

Das zu dem Thema.

Ja und heute Morgen habe ich wieder meine Mistress ins Studio gefahren, werde nachdem ich das Zeugs hier am PC erledigt habe, einkaufen gehen.
Ein Telefonat mit dem KALLE führen, wegen der Rolle bei dem Vampirfilm. (naja)

Hier noch paar Sachen aufräumen, dann noch das Latex putzen, und am Abend wenn ich meine Mistress abholen werde, wohl bei der Boxfabrik vorbei fahren mir das ganze dort mal ansehen und mich vorstellen. Vielleicht ergibt sich daraus dann ein halbwegs kreativer und abwechslungsreicher Job.

Haben ja gestern massig Zeitungen durchforstet, interessante Inserate heraus gesucht.
Bei denen dann angerufen, und siehe da wie oft man da wieder so verscheißert wird.

Immer diese kuriosen Inserate, mit „lustigem“ Text, die am Telefon dann nicht erzählen können um was es eigentlich geht, aber man gerne zu einem Info Nachmittag eingeladen werden würde, und wenn ich solche Gespräche am Telefon dann so habe und mehr wissen will, sich meine Tonlage dann auch verändert weil ich das Gefühl immer mehr dann habe das man da verscheißert wird und es schlußendlich um eine Firma handelt die im Schneeball System funktioniert, kriege ich das große Kotzen.

Wenn ich nicht so Kopfweh hätte, hmm, habe mir sicher irgendwo irgend etwas eingefangen.
Waren ja am Sonntag dann bei einer langjährigen Freundin von uns die auch als Domina arbeitet (Lady Antigone), haben dort einfach einen gemütlichen Nachmittag gehabt, mit Kaffee trinken und Kuchen essen, den sie selbst gebacken hatte.

Bißchen Wikinger Wein getrunken, süßes Zeugs in uns hinein gestopft, dann noch 1980er Trivial ??Persuit?? gespielt.
Habe da einfach mitgespielt, weil eigentlich hasse ich ja dieses Spiel, und wenn es noch deutschen Ursprungs ist doppelt.
Erstens weiß ich die meisten Sachen nicht, weil sie nicht in mein Interessensgebiet fällt.
Und zweitens weil da meist Fragen gestellt werden die nur ein Deutscher wissen kann.

Aber was soll es habe einfach mitgespielt war lustig.

Und am nachmittag irgendwann kommt meine Mistress auf mich zu ich müsse unbedingt mit in den Keller kommen da würde mein großer Preis liegen.
Bin auch mitgegangen, lag auf dem Bett ein großer aufblasbarer Latexfesselsack.
Alles sehr reizvoll, nur an dem Tag war ich einfach auch nur kaputt und müde und wollte einfach gar nichts machen.
Und dann sind die beiden ja ganz ausgeflippt (frinz) haben mich ans Kreuz gestellt, ohne Hose.
Meine Mistress hat mir meine Bäckchen feste mit kräftigen Handschlägen angewärmt, und die Lady Antigone hat dann einfach die einen und anderen Schlaginstrumente an mir ausprobieren müssen.
Ich kann nicht mal sagen ob es fest durchgezogen war, die Schläge waren aber schon okay.
Echt okay.

Dann hat sie gemeint sie müsse mir noch eine Rheumasalbe auf meine Bäckchen die schon recht rot und verstriemt waren drauf schmieren.
Hatte ja nichts dagegen einzuwenden.
Habe ja schon oft gehört das so eine Salbe ein ganz unglaublich heftige Wirkung haben sollte.

Und dann kam genau der Punkt an dem ich stinkig geworden bin.
Wenn mich wer schlägt dann drehe ich mich weg, spiele auch ein wenig die Zicke, beschimpfe dann auch die Person die mich schlägt oder wenn diese Person dann meint sie müsse dann irgendwas sagen wo ich dann irgendwas zugeben müsse, oder ihr zustimmen sollte, tu ich das ja schon aus persönlichem Spaß schon gar nicht.

Aber dieses Gezicke und dieses verbale Spiel das mir als gefesselte Person gar nicht zustehen würde, gehört aber auch einfach bei mir dazu.

Einfach nur runter zählen und sonst keinen Mucks abgeben, und nicht mal frech sein oder schimpfen macht mir gar keinen Spaß.
Bißchen lachen sollte schon auch dabei sein, weil für so ein Spiel braucht es eben schon auch zwei.

Und als die dann meinten so frech wie ich sei müssen sie mir einen zu großen roten Ballknebel zwischen meine Kiefer zu stopfen, und ich den a. gar nicht will, und b. der einfach zu groß ist und c. ich mir dann anhören soll ich soll mich nicht so anstellen, werde ich langsam aber sicher stinkig.

Als man dann meinte man müsse mir noch eine dicke Gummimaske aufziehen um dann da einen aufblasbaren Knebel mir in den Mund zu stopfen und den nicht hinein kriegt weil man sich einfach tolpatschig anstellt, und dann soll ich schuld sein weil sie ihn nicht rein kriegt, dann platzt mir endgültig der Kragen.

Und genau das ist passiert. Menno war ich stinkig.
Weiter spielen wäre da nicht mehr drin gewesen.

So habe ich ratz fatz die Karabiner mit der linken Hand vom Kreuz gelöst, das selbe dann rechts.
Maske abgezogen, die meiner geliebten Mistress in die Hand gedrückt und bin so was von stinkig aus dem Raum gegangen.
Was ich da noch gesagt habe in meinem Zorn will ich hier gar nicht wieder geben.

Hose wieder angezogen, rauf ins Wohnzimmer, und habe da einfach trotzig gewartet bis die beiden wieder aus dem Keller kommen.

Na ja haben mir das wohl nicht all zu krumm genommen.
Es hat einfach nicht gepaßt.

Dafür war es danach bei dem Wissensspiel noch recht lustig.
Eines ist und war merkwürdig.
Die Rheuma Salbe hat a. gar nicht gebrannt, hat b. wirklich lecker gerochen, und c. mich hat es danach am Arsch einfach nur noch gefroren weil sie die haut so runter gekühlt hatte, das es gar nicht mehr lustig war.
Hände wie Füße von mir waren eiskalt, es hat mich nur noch gefroren.

Weiß jetzt immer noch nicht welche sagenhafte Wirkung eine Rheumasalbe haben soll wenn man sie auf gepeitschte Haut aufträgt.

Am Montag was haben wir da gemacht?
Ach ja die Inserate heraus gesucht.

Eine Freundin besucht die als Sklavin im Studio arbeitet, und die letzthin Geburtstag hatte.
Am Abend leckere Spaghetti gegessen, dann gemeinsam in der Wanne gesessen um uns ein wenig zu streiten, und uns dann wieder zusammen zusammenraufen weil zwei Stur Köpfe versuchen dem Gegenüber die eigene Sichtweise rein zu drücken, was das Gegenüber gar nicht mag.

Hatten eine wie ich auch meine wirklich gute Idee für eine Show.
Aber wenn die mal steht, mit Musik im Hintergrund, und dem Ablauf, und das erste mal aufgeführt wurde, berichte ich gerne darüber.
Nur nicht heute, nicht mal Ansatz weise was wir uns da gemeinsam vorstellen könnten, weil würde ich das machen reißt mir wer ganz bestimmtes den Kopf ab. (fg)

Tja das ist es mal für heute……

Bis demnächst ….

20.03.04 Lady Antigone

Veröffentlicht: Juli 4, 2011 in Altes Tagebuch

Liebes Tagebuch.

Uihh die Zeit vergeht, schon wieder Samstag.
Tja was hat sich alles ergeben?

Ich fange am besten mit dem Donnerstag an.

Nachdem ich die Latex Sachen meiner geliebten Mistress geputzt, gepudert und poliert hatte.
Habe ich mir einfach etwas bequemes angezogen.
Bin dann mit dem Auto zum Studio gefahren um sie dort abzuholen.

Irgendwie hat das aber mit dem gleich abholen nicht geklappt.
An dem Abend hatte eine sehr gute Bekannte meinerseits gearbeitet.
Die Lady Brenda de Winter die ich, wie sich dann aus einem Gespräch, wie lange wer sich schon kennt, mit deren TV Zofe herausgestellt, schon etwa 4-5 Jahre kenne.

Echt lustig das ganze.
Dann hat die Lady Brenda dann noch einen Gast gehabt und meine Mistress dazu eingeladen bei der Session beizuwohnen.
Sie hatte das Angebot natürlich mit Freude angenommen.
Und so saß ich dann im Aufenthaltsraum und habe einfach abgewartet.
Die Zeit ist mir dabei dann aber schon weg geronnen, weil ich doch am Abend ab 22.00 einen neuen Freund ins Cook bestellt hatte und da auch nicht zu spät kommen wollte.

Danach war kurze pause nach dem vorigen Gast, dann noch einer der voll und heavy auf Rubber Games steht.
Bin dann noch auf Geheiß von meiner Mistress und Lady Brenda zum Wienerwald gefahren um Hähnchen und Kartoffelsalat und Pommes zu holen.

Irgendwann so etwa nach 22.00 Uhr sind wir dann doch noch von dort weg gekommen, sind dann direkt ins Cook gefahren.
War recht nett dort.
Noch lustiger war es dann aber als dann zu recht später Stunde die Lady Brenda mitsamt Zofe dort aufgetaucht sind, sind da echt in wirklich amüsanter und lustiger Runde gesessen und hatten einfach nur unseren Spaß.

Sind dann auch recht früh, 02.30 aus dem Lokal wieder raus gegangen.
Und gestern Abend wäre ja die Fete vom Domination gewesen, die Lady Brenda de Winter wäre ja hoch erfreut gewesen wenn meine Mistress und ich da auch noch hin gegangen sind.

Aber da wir dieses WE doch einiges vor haben, wäre die Fete recht unangebracht gewesen.

Tja und heute wollen wir zu Fetishuniverse fahren.
Morgen sind wir, bei einer gemeinsamen Freundin (Lady Antigone), zu einem Kaffee Nachmittag eingeladen.

Mal sehen wie alles wird, und ob es etwas zum schreiben gibt.

Bis demnächst ….

17.03.04 körperlich geschlaucht

Veröffentlicht: Juli 4, 2011 in Altes Tagebuch

Uihh, das fängt ja schon toll an.

Wollte mein liebes Tagebuch mit „Geliebtes Tage…“ anfangen.

Irgendwie bin ich wohl nicht ganz anwesend.
Denke mir hängt einfach mein Traum von der letzten Nacht nach, wie auch der gestrige Abholungsversuch meiner geliebten Mistress aus dem Studio.

Andererseits bin ich körperlich auch schön geschlaucht, weiß komischer weise aber gar nicht warum.
Ich habe gestern am Morgen meine geliebte Mistress (Gummibäumchen) zum Studio gefahren.
Danach bin ich wieder heim, habe gemütlich gefrühstückt. Ein paar E-mails bearbeitet und neu verfaßt.
Ein paar BDSM Homepages gesucht wo ich das Inserat meiner Mistress hinein setzen kann.

Dann ist der PC paar mal abgestürzt, weiß der Kuckuck warum das geschah….????
Gegen Nachmittag habe ich dann die Ente gewaschen, habe da dann von vorbei Fahrenden Männern das Lob bekommen was für ein schönes Auto ich da hätte, dabei ist es gar nicht meines.

Ich hätte ja auch viel lieber das Auto im Catsuit gewaschen, aber so öffentlich auf der Straße wäre doch unverantwortlich gewesen.
Auf einem privaten Parkplatz wäre das dann eine ganz andere Sache.
Na ja vielleicht kann man das mal irgendwo anders ausprobieren. Würde mir schon gefallen.

Danach bin ich wieder in die Wohnung um die vom vorigen Tag getragenen Latexsachen meiner Mistress zu putzen und zu polieren.
Irgendwie habe ich mich aufraffen müssen, aber andererseits mache ich es dann auch wieder gerne, weil ich es schon an mir nicht haben kann wenn meine Sachen nicht glänzen, und es erst recht nicht haben kann wenn die Latex Sachen meiner geliebten Mistress auch so matt und ungepflegt aussehen.

Dann hat Sie angerufen, ich war da schon halb im Latexoutfit weil ich Sie einfach überraschen wollte, so unaufgefordert in Rubber mit dem Auto zu Ihr zu fahren und Sie dann abzuholen.

Konnte es aber am Telefon nicht verheimlichen, was ich anziehen wollte.

Und so bin ich zum Studio gefahren um meine Mistress abzuholen.
Hmm, haben die dort lustig geguckt, ich denke das ich schon gefallen habe.
Und ich denke auch das meine Mistress recht Stolz gewesen war das ich sie in Latexoutfit und Maske abholen wollte.
Später dann hat Sie gemeint sie wolle ein Bondage an mir machen, wie ich an der Säule gestanden bin.
Hat echt ein super Bondage gemacht, auch wenn ich ein wenig kritisch gegenüber der einen und anderen Fesseltechnik war.
Dann noch eine Augenbinde damit sich die Kunden nicht gestört fühlen wenn sie an mir vorbei müssen.
Bin dann da eine Weile gestanden, hmm, und ich habe es ehrlich genossen.
Ein Ballknebel zusätzlich wäre natürlich der absolute Kick gewesen, hätte mich vermutlich vollgesabbert und vielleicht ein noch hilfloseren Anblick geboten als so.

War aber voll okay, hab Dich lieb geliebter Schatz.

Sind dann irgendwann am Abend heim gefahren.
Haben Hähnchen mit Pommes gegessen.
Sind früh auf der Couch eingeschlafen.
Um dann irgendwann zu entscheiden doch endlich ins Bett zu gehen.

Ab und zu denke ich mir dann schon das ich wohl die Sklavin aller bin.
Die Sklavin meiner Mistress, die Sklavin der Katzen.
Weil die dürfen alles, und wehe man tut nicht so wie sie wollen, dann setzen diese einfach rigoros ihren Willen durch.
Reicht schon wenn ich an letzte Nacht denke.

Und dann habe ich noch vom Stammtisch geträumt, und das ich dort wen treffen werde, ein echter, ich würde ihn als Hardcore Gothic bezeichnen.

Und heute morgen haben wir gemeinsam das erste mal im Ägyptenzimmer, an unserem Eßtisch gefrühstückt.
Dann noch die Balkontüre aufgemacht damit die Katzen auf den Balkon dürfen.
War das herrlich.

Nur wenn ich nicht so kaputt wäre.
Mir sind sogar die Handfesseln mit den Karabinern zu schwer.

Aber es gibt noch etwas das sich bei uns geändert hat, vielleicht kommt es mir ja nur so vor, aber mir fällt es einfach auf, und ich LIEBE es.

Typisches Beispiel, nach der Wanne bin ich in meinen Body geschlüpft habe mich zu meiner geliebten Mistress auf die Couch gekuschelt, wie Sie dann auf einmal bemerkt das ich gar kein Halsband und keine Hand-, wie Fussfesseln trage.

Da hat sie sofort kritisiert das ich viel zu bequem angezogen wäre.
Und ich mein Fesselgeschirr anzuziehen hätte.
Habe ich natürlich sofort getan.

Schatz ich liebe Dich das Du das bemerkt hast und mich auch dazu erziehst.

Und in den letzten Tagen in der Wanne habe ich Karten gehabt, ich hatte das volle Grausen.
Habe zu oft gewonnen, nun hat meine Mistress viele Punkte für sich, die ich nun an Ihr abzudienen habe.
Füße massieren, Nacken massieren. Intimzone rasieren, den ganzen Körper massieren und mit Hautcreme eincremen.

Sie hat es da ja an dem Abend voll genossen, und wenn mir alles bis auf das ungewohnte Intimzone rasieren gefallen hat, so werde ich es natürlich wieder tun, bis ich meine Punkte abgearbeitet habe.

Zwischenzeitlich ist es auch schon so, das meine geliebte Mistress mich auch dann schlägt wann sie will, jederzeit.
Der große schwere Holzkochlöffel zeigt schon so seine Spuren.
Hat schon Flecken bekommen.
Wir vermuten das die kleinen roten Blutflecken wohl von den kleinen Pickeln sind wenn sie mich hart und unerbittlich auf meinen Po schlägt.
Die platzen da wohl auf, und verteilen sich wohl auf dem Holzkochlöffel.

Jedenfalls habe ich jetzt am Po eine echt wunderschöne Haut.
(freu)

Schatz ich liebe Dich, dein püppi

Bis demnächst ….

16:40

Waren am Nachmittag gemeinsam in der Wanne.
Und haben wieder kräftig Karten gespielt.

Ja und jetzt hat meine Mistress neue Spielregeln aufgestellt.
Wenn ich meine letzte Karte übrig habe, muß ich diese Ihr zeigen.
Wenn ich Karten habe mit dem Wert 7, 8 und 9 dann nehme ich diese aus meinem Spiel lege sie verdeckt auf die Spielfläche und biete diese meiner Mistress zum Tausch an.
Dafür bekomme ich dann dieselbe Anzahl Karten von Ihr wieder zurück.

Und so ist mein Strafpunkte Konto immens angestiegen.
Habe jetzt wieder 546 neue Strafpunkte auf meinem Konto.
Die werde ich wohl demnächst einlösen dürfen.

Wird dann sicher wieder für mich heißen das es sehr schmerzhaft wird beim hinsetzen, aber irgendwie freue ich mich wieder drauf.

Wer es bis dato vielleicht überlesen hat um welches Kartenspiel es sich dabei handelt, es ist eine Variante von Mau-Mau, nennt sich hier aber Neunerln.

Die Werte der Karten sind wie folgt.
6er = 6 Punkte
7er = der nächste Spieler muß 2 Karten aufnehmen, zählt 7 Punkte
8er = der nächste Spieler wird ausgelassen, zählt 8 Punkte
9er = man kann sich beim nächsten Spieler eine Farbe wünschen, Herz, Pik, Caro, Kreuz, zählt 9 Punkte
10er = 10 Punkte
Bube = 3 Punkte
Dame = 2 Punkte
König = 4 Punkte
As = 1 Punkt

Wird das Spiel mit einem 9er beendet, zählen die Punkte der anderen Spieler doppelt.

Ganz einfach nicht?
Und dann nun eben die oben genannten zusätzlichen verschärften Regeln machen das ganze zu einem fairen und gerechten Spiel.

Ich bekomme meine verdienten Strafpunkte weil ich so schlecht gespielt habe.
Und meine Mistress bekommt ihre Massage und Ihre sonstigen Wünsche erfüllt wann sie es will.