Archiv für die Kategorie ‘Frauen’

04. 05. 2017 12:15

Warum heisst der Stuhl, Stuhl? und nicht Tisch?

Diese Frage habe ich mir früher schon gestellt, denn wer hat festgelegt das egal welches Wort nun eben dieses und jenes bedeutet und auch dessen Wertung erhält?

Erlebnis zum Beispiel, bei einem Erlebnis kann man an ein schönes also positives Erlebnis denken oder auch an ein negatives also schlechtes Erlebnis denken, aber warum heisst das Erlebnis, Erlebnis?

Warum heisst der Stuhl auf dem wir sitzen Stuhl?

Warum sitzen wir an einem Tisch, und warum heisst der Tisch, Tisch?

Wer hat diese Wertigkeit eigentlich definiert, und vor allem wann, durch wen, und warum überhaupt?

Warum ist die Farbe Grün, warum denn eigentlich Grün und warum sagen wir zu Grün, Grün?

Wenn man sich jetzt die Frage stellt, warum ich diese Fragen stelle, die vermutlich die wenigsten interessieren, über so alltägliche Banalitäten die so normal und selbstverständlich in unser Bewusstsein übernommen wurden, dann kann ich das schlicht und einfach beantworten.

Es geht um eine Sache die aktuell im Internet kursiert, über die Hetze und natürlich auch das unreflektierte Schubladen Denken mancher die eben anders nicht denken, oder weils einfach ist so zu denken?

Keine Ahnung, vielleicht ist es diesen auch einfach egal?

Ich weiss es nicht, ich weiss nicht wie Menschen ticken, wie Menschen funktionieren und überhaupt, ich weiss vieles nicht.

Ich weiss nur wie ich ticke und funktioniere und weiss auch desweiteren das es viele da draussen geben wird die nicht verstehen worüber ich so nachgrübeln kann, wie zB den Stuhl oder den Tisch und warum der Stuhl, Stuhl und der Tisch, Tisch heisst.

Ich grüble vermutlich zuviel, bin eine Grüblerin, die sich über Dinge aufregen kann, über die manche sich gar nicht aufregen wollen oder gar können weil aus welchen Gründen auch immer.

Jedenfalls geht es hierbei um das Buch und Rezension von Frau Mithu Sanyal und deren An- sowie Einsichten zu gewissen Dingen.

http://www.sanyal.de/

Ganz übel verrissen wurde dann allerdings ihr Buch und ihre persönliche Ansichten zu der doofen Sache mit der Vergewaltigung, und da kommen wir dann wieder zum Thema Wortwahl und deren Bedeutung.

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/opfer-von-vergewaltigung-als-erlebende-bezeichnen-14892468.html

Also ein Opfer ist kein Opfer mehr sondern eine Erlebende, also die Vergewaltigung ist dann ein Erlebnis, also siehe oben, positives schönes Erlebnis, negatives schlechtes Erlebnis.

Irgendwo in einem der Artikel die ich unter anderem auch gelesen habe, steht auch drin das man zB einen Autounfall, der ja ein unschönes Erlebnis ist auch nicht als Vergewaltigung ansieht, auch wenn eigentlich der Sinn wie Inhalt dem voll und ganz entspräche denn ein Autounfall, mit vielleicht tödlicher Folge den man aber selber auch noch überlebt hat und den Verlust eines lieben Freundes oder Freundin miterleben „durfte“ ist ja in dem Fall ja auch kein Erlebnis, es ist eher eine Vergewaltigung des eigenen selbst, und man selber wäre hier ja auch ein Opfer der Umstände, aber nein hier ist es keine Vergewaltigung und man ist kein Opfer, sondern man hatte ein unschönes negatives Erlebnis.

Vielleicht ist ja jetzt dem dümmlichsten VollBatzVollpfosten aufgefallen das dies alles nur eine Frage des Wortspiels und natürlich auch der Wertung des Wortes selbst ist.

Warum heisst der Stuhl, Stuhl? Warum Tisch, Tisch?

Warum ist eine Vergewaltigung böse aber ein unschönes Erlebnis nicht so böse wie die Vergewaltigung selbst?

Ich glaube nicht das es Frau Mithu mit dem Erlebnis an sich nicht darum ging eine böse Tat zu beschönigen, sondern viel mehr darum die Wertung zu verändern in dem man eben aus dem Opfer einer Vergewaltigung zu einer Erlebenden macht, ob diese das uncool fand in dem Moment oder es sie für ihr restliches Leben traumatisieren wird sei dahin gestellt.

In diesem Sinne einen schönen Wertfreien Tag.

 

 

 

16.03.2017 16:16

Lang ist es her …

… als ich hier was schrieb, die Motivation zu bloggen fällt Stück für Stück flach.

Dinge mit zu teilen auch, nicht das es da nichts gäbe, mir fehlt einfach die Motivation und vor allem die Muße.

Seit ich wieder mehr am fotografieren bin, auf diversen Events meine Bilder mache, wird meine Fotoseite https://xanthiad.com/ einfach viel mehr forciert als diese hier.

Vielleicht ändert sich das ja wieder, aber aktuell eher nicht.

Ach ja, ich hab mich seit letztem Jahr für Glatze entschieden, und ich habe einen Nasenring *g*

Genau die Dinge die ich mal für Erstrebenswert erachtet hatte als ich noch einen gewissen HW und debrisx forciert hatte.

Allerdings hat sich auch geändert das ich mich für das ausleben von BDSM auch nicht mehr so interessiere wie früher, man wird halt älter, man verändert sich eben auch, und die Dinge die man als Wichtig erachtet verändern sich zu anderen Dingen die wichtiger erscheinen.

Den Zigarren bin ich übrigens treu geblieben *g*

Hier noch paar aktuellere Bilder, aus der letzten Zeit und dann wirds das wohl wieder für eine geraume Zeit gewesen sein.

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

25.09.16 12:10

Land Rover mit Startschwierigkeiten …

Es war mal wieder an der Zeit was neues haben zu wollen, mein Samsung, gibt langsam den Geist auf, schaltet sich ab wenn ichs nicht brauche, hör dann auch den Wecker nicht, der Akku hält Standby keine Woche mehr und irgendwie wollte ich was neues haben.

Mein lieber Freund Harald versucht mich ja dauernd zu überzeugen das ich unbedingt ein Smartphone brauche, weil das ja so toll ist und so praktisch und was man damit alles machen kann, und des ganze Gedönse ist doch im Preis inbegriffen und man kann dies tun und jenes und ich brauche unbedingt ein neues Smartphone.

Das ich aber gar kein Smartphone will, aus diversen Gründen, ach schon mehrfach erwähnt das ichs nicht will, geht an ihm sang und klanglos vorbei, an manchen Tagen habe ich das Gefühl diese Info was ich zB nicht haben will, versickert bei ihm direkt hinter dem Ohr, kommt quasi nie im Verstand an.

Aber bei manch anderen Männern ist das mit dem Lesen ja ähnlich, die lesen „Nein Frau will dieses und jenes nicht“ und schon versickert die Info des frisch gelesenen, direkt hinter dem Augapfel und kommt auch nie in deren Verstand an.

Schwierig schwierig, so habe ich dann mal wieder gegoogelt, was neues soll es bitte schön sein, Smartphone solls keines sein, soll aber mehr können als das jetzige, und eine Standby Zeit von 1 Woche sollte es haben, denn ich kenne mich ja, ich vergesse dann wieder mein Handy daheim auf dem Bett, bin nicht erreichbar, und vergesse auch des öfteren den Akku aufzuladen, und son flaches Teil das ich jeden Tag aufladen muss, also ganz ehrlich da kann ich ja genauso gut in meinen alten Kisten irgendwo mein erstes Handy das Siemens S6 ausgraben da hat der Akku auch grad mal 24 Stunden gehalten, musste es wieder aufgeladen werden.

Ok es hat vielleicht nicht so viel gekonnt, aber die Frage die sich doch stellen lässt ist doch die folgende, „was brauche ich tatsächlich?“, und „was ist unverzichtbar?“ oder „auf was könnte ich verzichten?“

Das ein Telefon nicht alles können muss, sollte doch klar sein, die primäre Funktion des telefonieren könnens, SMS versenden und der Erreichbarkeit ist doch eigentlich mehr als genug.

Na jedenfalls hatte ich gegoogelt und mich für Outdoor Handy interessiert, und fand dann auch eines wo ich dann dachte ca. 100.- Euronen für das Teil, hat aber auch W-Lan und kann schon paar nette Sachen, wenn ich das Geld hätte, würde ichs mir kaufen.

Harald natürlich, kaum davon erfahren riet mir davon ab und ich lasse sie mal raten was er mir statt dessen angeraten hat was ich unbedingt brauche, ja klar richtig, ein Smartphone.

An manchen Tagen frage ich mich schon ob mein lieber Freund Harald nicht besser Handyverkäufer geworden wär, anstatt Zigarren zu verkaufen *schmunzel*

So habe ich mich dann für dieses hier entschieden, in schwarz und orange, von Padgene, Null Peil was das für eine Marke ist, aber es war preislich ok, und konnte das was ich haben wollte.

Als es dann da war, siehe welch Überraschung steht auf dem Display „Land Rover“ drauf, ich habs dann zugleich zusammen gebaut, und den Akku versucht aufzuladen, und alles war wunderbar, nur ich konnte es nicht anschalten, wo auch auch drückte, nichts ging.

Erinnerte mich ein wenig an den Land Rover von Freunden der anfänglich auch Macken hatte und nun Tadellos läuft.

Tja seit gestern hab ich das Teil in Betrieb, eine 32GB Speicherkarte drin, auf die ich grad massig Musik hochlade, grösstenteils Beats von Bavarian Fetish, damit ich wenn ich unterwegs bin auch Mucke hören kann, und tja so sieht das Teil aus ….

 

Die Kopfhörer sind eigentlich zum zocken und nicht fürs Handy gemacht worden, aber die haben einfach den besseren Sound, als die Original Popel Teile die mitgeliefert worden sind …..

 

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

26.07.16

der chronische Dauerschmerz hat mich wieder …

Mei oh mei, was hat mir der gefehlt, jetzt hatte ich etwa 1 Jahr Ruhe und es geht wieder von vorne los, und angefangen hats als ich wieder was zum worken hatte und mich voller Freude rein gestürzt habe, was offensichtlich zu viel des Guten war.

Denselben Rotz hatte ich ja 2015 schon, und jetzt das selbe wieder, es ist wahrlich zum an die Decke gehen.

Sehen tut man ja auf dem Bild nicht viel, aber den Bereich den ich hier umrandet habe ist die Schmerz Zone, in etwa einem Durchmesser von 2 bis 3 cm, Druckempfindlich und es schmerzt ohne Unterlass, ungefähr so wie wenn man einen sitzen Stein im Schuh hat und den jedesmal spürt wenn man auftritt, nur das der Schmerz hier unter der Haut sitzt und man von aussen mal so gar nichts machen kann, ausser Schmerztabletten fressen die wiederum dazu führen das die Haare am Kopf abbrechen wenn man zuviel und zu oft davon welche nimmt, was mir ja egal sein kann, mir ist aktuell Glatze eh lieber.

IMG_3794-1200

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aber es ist mal wieder so immens typisch, kaum hast mal wieder Spass an einigen Dingen gefunden haut dir dein Körper ein Strich durch die Rechnung und man wird wieder in einer Form eingebremst die ich keinem anderen wünsche.

Na jedenfalls, heute geht mein Bus nach Dornbirn, da werd ich von meinem Paps abgeholt, und am Donnerstag komm ich wieder retour um dann am Freitag und Samstag in München zu verweilen um dann späten Samstag Nachmittag mit Freunden mit Auto zu Anna und Uwe Rose zu fahren um da hoffentlich Spass zu haben, wobei ich ja arg befürchte das ich eingeschränkten Spass haben werde.

So ähnlich war es ja auch letztes WE, zur Night of Pleasures wo ich wieder massig Bilder gemacht habe, die ich bis heute bearbeitet hab um sie endlich fertig online zu stellen … auch da den Griff zur Schmerztablette nehmen müssen, aber es wird aktuell täglich schlimmer, und ich bin gespannt wann ich wieder an dem Punkt bin wo ich welche brauche nur um schlafen zu können.

Derselbe Rotz wie letztes Jahr.

Wer wissen will was mich erwartet kann sich ja mit diesem Link hier https://stwentynine.wordpress.com/2015/05/05/mir-kommts-vor-wie-6-wochen/

informieren, also sollte ich bei manchen Dingen nicht ganz so begeistert wirken, liegts vielleicht daran das ich etwas abgelenkt bin *ggg*

Tja und ansonsten? Alles fein eigentlich ….

 

08.07.16 13:20

Noch 100 Minuten …

Dann stehe ich unten an der Bushaltestelle und warte auf den Bus, um mit diesem dann zum Ostbahnhof zu fahren, und dort dann in die Bahn umzusteigen, gegen 16:47 komme ich dann an, und werde dort dann von Uwe Rose abgeholt.

Dann gehts mit dem Auto weiter, durch diese wunderschöne Landschaft am Meggle Werk (Meggle Kräuterbutter) vorbei und dann irgendwann biegen wir ab in ein Feld, und von dort noch ein kleines Stück und dann sind wir da.

Da werde ich dann wieder auf Anna treffen, ihr um den Hals fallen, und sie am liebsten von oben nach unten ablecken *ggg*

Vermutlich gehen wir dann wieder was einkaufen, oder sind es davor schon gewesen, wie wir hingefahren sind, werden uns auf ein fabulöses WE freuen, ich werde mein Zimmer beziehen und meine ultra schweren Ponyboots auspacken und herzeigen …

Danach wird was weiss ich passieren, am Abend dann wohl wieder grillen, das Wetter spielt ja wieder bestens mit.

Morgen Samstag dann das Shooting und das Video und am Sonntag gehts dann wieder wehmütigerweise nach Hause, so wie beim letzten mal das jetzt schon wieder gefühltes halbes Jahr her scheint aber ich glaub grad mal 3 Wochen her sind ….

Ich hoffe nur noch das mein linker Arm sich wieder erholt, da habe ich nämlich einen der bis dato übelsten Muskelkater, gestern noch gar nichts gespürt und letzte Nacht gings dann los, Arm anwinkeln war schmerzhaft und den gerade ausstrecken aber noch viel schmerzhafter, ich glaub ich muss Anna um einen Monohandschuh bitten damit ich meine Muskeln dehnen kann, ansonsten müssen eben Gurte herhalten *ggg*

Ich freue mich wie Bolle das wird ein Klasse Wochenende und der Muskelkater wird sich hoffentlich auch bald wieder verziehen … *g*