Archiv für die Kategorie ‘pupett’

17.03.12 14:06

eine kleine Schlampe steckt in uns allen …

Heute steht definitiv aufräumen auf dem Plan, das Chaos beseitigen, und maybe wenn es sich dann noch ausgeht, dann auch noch irgendwelche der „neuen“ Regale aufbauen damit ich wieder das eine und andere Kleinzeugs besser verstauen kann.

Will endlich mal Platz haben damit ich die ganzen Gasmasken besser verstauen kann, dekorativ verstauen, wenns insofern eben auch geht.

Der alte neue Rechner wird dann wohl heute auch mal zusammen gebaut werden, wie ich grad mitbekommen hab, was mich natürlich immens freut da ich dann endlich mich dann langsam vom uralt Museums Lappi mit 700MHZ verabschieden kann, und dann endlich den 2,8 GHZ Dual Core in Betrieb nehmen kann, was natürlich ein unheimlicher Sprung nach vorne bedeuten wird.

Vor allem da dann endlich die USB 2.0 Anschlüsse mehr Leistung bringen als die immer noch im betrieb sich befindlichen 1.1 die bei argen Datenpaketen schon mächtig am rumschlucken sind.

Dann war ich noch draussen im Freien, hab das eine und andere Video gemacht das ich dann heute wohl auch noch bearbeiten werde, diverse Bildchen auch schon gemacht die ich auch gern herzeige.

Und mich an den Bildern gleich mal wieder massivst daran gestört das ich son schlimm dicken Bauch hab, beim nächsten mal kommt wieder das Korsett drunter, damits BESSER aussieht *ggg*

Dann hab ich endlich rausgefunden wie ich diese guten alten Feten Bilder beim Pupett farblich retten kann, da der Genelec damals irgendwie was am Fotoapparat verstellt hatte, und da ich ja damit auch Bilder geschossen hab, hats mich dann schon geärgert das die alle son blöden Orange Stich haben, aber per Zufall entdeckt das man eben genau jenen Farbstich korrigieren kann.

Hab dann gleich eines hergenommen, zur Freude aller KG Fetischisten….

Und hier noch paar meiner Wenigkeit, bin ich leider ned so ansehnlich anzuschauen wie das pupett, aber mei, die war sowieso in nichts zu toppen, aber bisschen nen Neid hatte ich immer weil sie halt Vollfrau ist, und ich?

Ich bin son Unding zwischendrin…

gnibbel-gnubbel-sabber-tropf

Veröffentlicht: März 16, 2012 in Fotos, Freunde, Neues Tagebuch, pupett, SM Zeugs

16.03.12 01:07

gnibbel-gnubbel-sabber-tropf

So jetzt bin ich bei den Tengels, denke könnte mich da recht wohl fühlen, zumindest ist die Mischung bunt, und ich hab da nicht das Gefühl das ich ja im vermaledeiten SCHOOL Zirkel hatte wo sich dann die leitende Marquise verpflichtet gefühlt hatte mich dauernd zurecht zu weisen um mich schlussendlich aus dem Zirkel zu ekeln.

Was hammwer denn so angestellt?

Nachdem ich mir ja unbedingt mal nen „neuen“ Pc zulegen wollte mir die Kohle aber wieder hinten wie vorne nicht ausreicht, einer meiner Mitbewohner aber n Motherboard hat das wiederum locker den Anforderungen entsprechen würde, was ich so brauchen könnt, hab ich entschieden das Ding ihm dann abzukaufen, und er darf mir dann weil ja eh viel zu viel Freizeit hat, den Tower wieder neu zusammen bauen.

Seitdem ich ja diese Östros so schlucke hat sich mein technisches Verständnis was Zusammenstellung von PC Komponenten angeht komplett zerlegt, und ich bin froh das es wer anderes tut der dies bezüglich doch mehr Ahnung hat als ich selbst.

So hab ich meinen Uralt Tower komplett zerlegt, dann das leere Gehäuse gut ausgewaschen, und nachdem nun alles sauber ist kann der gute M es dann die Tage wieder zusammen bauen.

Paar der alten Komponenten werden wir dann da auch verbauen müssen, weil ich leider keine neuen besseren habe, und für den Anfang muss es einfach reichen.

Ansonsten herrscht hier grad das Chaos weil lauter zerlegte Teile rumliegen, aufräumen müsst ich ja sowieso.

Neu ist, das ich am Montag nen Arzt Termin hab, weil ich seit nem guten Monat ein durchgehend unangenehmes ziehen in den Knochen verspüre das nur dann weggeht wenn ich viel in Bewegung bin, aber massiv dann wieder zurück kommt wenn ich mal wo hinsetze, oder mich hinlegen will um mich auszuruhen.

Komm mir langsam echt wie eine Rentnerin vor, die vor lauter Leiden geplagt, ihre zukünftige Freizeit gerne in Wartezimmern irgendwelcher Ärzte verbringen wird, weils daheim sonst so langweilig ist. *ggg*

Dann hab ich noch n neues altes Bild hochgeladen, des aus dem Jahre 2004 sein müsst, auf dem Madame Tina, Gill Diamond, das pupett und ich zu sehen sind.

Passende Bildbeschreibung hab ich natürlich auch dazu.

Und ansonsten recht viel am hin und her tickern mit der wunderschönen V, der Sklavin des Boten der Götter, der mir heute bevor er ins Bett ging, auch noch schrieb das er mir gerne in den Nacken greifen will, um meinen Kopf so nah an seine von Sklavinnenzungen polierte Lederschuhe bringen müsse, damit ich diese ihm küssen darf.

Oooooooch, ja doch das würd ich echt gerne tun *sabber*

Und ansonsten? Öhhm, keine Ahnung, irgendwas werd ich wie üblich vergessen haben zu erwähnen.

Jetzt noch das Bild plus Text und dann ab ins Bett.

Wehe wenn sie losgelassen … der totale Verhau von s-twentynine 
Archiv Bild von ca. 2004

Erst dekoratives Spinnennetz geknotet, danach musste natürlich Pupett ausprobieren wie stabil es sei, das fand Jill Diamond unglaublich aufregend und hat sich mit dem Pupett im Netz verheddert, als dann Madame Tina dazu stiess um den beiden zu „helfen“  war das Chaos perfekt.

Und wer durfte es am Schluss ausbaden? Ich natürlich 

Dann hab ich noch eines aus der Serie mit dem Toon-Inator bearbeitet, das sieht dann so aus, erinnert irgendwie an Pop-Art, aber mir gefallen die Farben total.

Tagebucheintrag vom 21.07. 2004

Veröffentlicht: Juli 21, 2004 in Altes Tagebuch, Freunde, pupett
Schlagwörter:

Liebes Tagebuch.

Ja der Alltag hat mich wieder.
Viel hab ich nach wie vor nicht zu erzählen.

Die Zeit rennt zwar dahin, aber viel bemerkenswertes passiert nicht.
Zum Glück? Oder soll ich es als Negativ bewerten?

Hab nem Freund paar mails geschickt, der ist ja auch so Latex vernarrt, und hmm, ich hab mich schon auch offenbart mit meinen Gelüsten und Sehnsüchten.

So hab ich heute endlich die Antwort bekommen.

War sehr offen sehr ehrlich, und hat mir gefallen was darin stand.
Ich habe dann auch festgestellt das er zwar auch irgendwo den Drang und Wunsch hat gewisse Dinge nicht alleine auszuleben, und auch Lust hat seinen Fetisch in die Öffentlichkeit hinaus zu tragen, aber so weit ist er nicht wie ich, wirds vermutlich auch nie sein.

Ausser ich kann ihn ein wenig mit mir ziehen.
Aber das wird die Zukunft entscheiden.
Eines ist gewiss es gibt wieder eine Session, es wird wieder BreathPlay geben, und vermutlich für mich etwas neues, aber auch etwas das ich lange schon wollte, das aufgeben der totalen Kontrolle wie auch totaler Sinnesentzug.

Nicht mehr wissen wer man ist, was man ist, nur noch als Spielobjekt dazu sein.
Hmm, der Gedanke törnt mich an und reizt mich auch komplett.

Jedenfalls gehts in der Richtung sicher noch weiter.
In der Mail hat er mir offenbart das ich mich auf jeden Fall überraschen lassen sollte was er da an Heavy Rubber Zeugs bestellt hat.

Na ich lass mich nicht gern überraschen, aber was das anbelangt, kann ichs kaum erwarten.

Hmm, ich weiss ja nicht inwiefern sich das alles weiter entwickeln wird, ich spiele aber auch mit dem gedanken insofern er das auch will, eine Art von Beziehung einzugehen.

Entweder eine reine Spielbeziehung oder was fixes?

Aber das ist alles noch zu verfrüht um definitiv etwas zu sagen.
Und ich kann mich auch einfach nicht entscheiden bin hin und her gerissen an Gefühlen für eben gewisse spezielle Leute.

Heute habe ich mir eine Regel für die Zukunft aufgestellt.

Ich finde ich habe einfach zuwenig an Bewegung.
Deshalb werde ich mir das Rolltreppe fahren abgewöhnen, das gibts nur noch wenn ich krank bin, und jede zusätzliche Bewegung wie Kraftaufwand nicht mehr zu ertragen ist.

Genauso wie kurze Strecken die ich auch locker zu Fuss bewältigen kann, werden in Zukunft zu Fuss gelaufen.

Hmm, ich brauch bewegung und Training, aber da ich mich auch kenne und weiss das ich ein faules Stück bin, muss ich zumindest hier ein wenig an mir arbeiten.

Werds ins Regelbuch reinschreiben, und mir diese Regelung setzen.
Wie auch sonst noch paar Punkte die aber nur Genelec und das pupett betreffen.

So das wars wieder fürs erste.

Bis demnächst…..

Tagebucheintrag vom 18.07. 2004

Veröffentlicht: Juli 18, 2004 in Altes Tagebuch, Freunde, pupett
Schlagwörter:

Liebes Tagebuch.

So heute gehts wohl wieder heim.
Schaaade, aber echt, wie hat gestern eine sehr gute Freundin von mir gesagt?

Hier müsse ein Menschenmagnet eingebaut sein, der zieht Menschen an, und dann wollen sie nicht mehr gehen?

So in der Art jedenfalls wars.

Tja und gestern Nacht haben wir uns endlich den dritten Teil von Herr der Ringe angesehen das pupett und ich. Der Papabär ist an seinem Rechner gesessen, und hats wohl teilweise von hinten betrachtet.

Hmm, bei manchen Soundeffekten, hat richtig mächtig die Couch vibriert, bei dem Boden kein Wunder, der ist sehr empfänglich für Schwingungen.

Tja und gestern haben wir lecker gegrillt bis das aufkommende schwere Gewitter mit teilweise Hagel uns ins haus getrieben hatte.
und den Pranger, ja *lechz* den hab ich testen dürfen, und hmm, das Gerät ist ein bisschen verbesserungswürdig aber wenn mal die kleinen Kinderkrankheiten behoben wären, ich glaub einmal da reinstecken lassen und nimmer mehr rauswollen.

Die Stellung ist nach wie vor irgendwie demütigend, aber sie erregt mich ja auch ungemein, und man kniet ja so schön da, wäre offen für alles was da kommen könnte, und es kommt nicht, eine interessante Möglichkeit.

Hmm, aber ich habs mir vorgenommen das will ich wieder mal ausprobieren.

Wenn die Möglichkeit dann noch gegeben ist.

Tja und nun gut geschlafen gehabt, von Trollen und Orks und viel Magie geträumt, sitz ich da und schreib es nieder.

Und dann gehts wohl wieder heim.

Hmmm, mag ich zwar nicht, ist aber auch nichts neues.

Wenns mal so ist, dann ist mächtig was schief gelaufen.
Aber hier fühl ich mich einfach wohl, habe meine Regeln und gegebenerfalls meine Aufgaben zu erfüllen und das ist genau das was mich am Leben hält.
Man fühlt sich nicht so einsam und nutzlos und zu nichts zu gebrauchen.

Ab und zu gibts dann wieder einen Rüffel, den man dann gar nicht so toll findet.
Aber um es mal festzustellen, hält man sich an die Regeln dann hat man echt das schönste Leben hier.

Genau meines wär das schon. *seufz*

Mal gucken bis wann ich wieder in die Gegend komm.

Bis demnächst………..

Tagebucheintrag vom 17.07. 2004

Veröffentlicht: Juli 17, 2004 in Altes Tagebuch, Freunde, pupett, SM Zeugs, Stahl
Schlagwörter:

Hi liebes Tagebuch.

Hmm, mir geht da was nicht aus dem Kopf.
Gestern hat mir der Papabär, seine neueste Errungenschaft gezeigt.

Also ich habs mir angesehen und festgestellt das ich ein unangenehmes schaudern bekomme wenn ich mir dieses neue Teil aus Stahl betrachte, wie auch wie das wohl wäre darin eingesperrt zu sein.

Irgendwie demütigend kann ich mir das vorstellen.

Aber zwischenzeitlich stelle ich fest wenn ich es mir immer wieder angucke, das es mich immer mehr fasziniert es auszuprobieren.

Faszinierend wirklich.

Hmm, fürs pupett ists ja zu gross, mir würde es passen.
Hmm, *schauder* aber dennoch langsam reizt es mich immer mehr es auszutesten.
Auch wenn mir die Stellung nach wie vor nicht wirklich gefällt in die man da gezwungen wird.

Mal sehen………. *smile*

Bis demnächst ……….

So am Nachmittag hoffentlich zur Zufriedenheit von pupett und Papabär erledigt.
Danach hab ich mir ein kleines Schwitzbad auf der terrasse gegönnt in Latexsack, breitem Halsband und Gasmaske plus Filter, habe die Hitze des Tages genossen und relaxt.

Bis ich echt schön feucht gewesen, tolles gefühl.

Dann hat Papabär den Grill angeschmissen, des pupett auf sein Geheiss eine Decke auf die Terasse gelegt ich den Spanking Pranger rausgeschleppt.
Und dann mit Kopfharness und angenehm grossem Ballknebel darin eingeschlossen.

Hab gesabbert wie ein mittlerer Wasserfall.
Um die Sache zu erschweren und ich nicht zuviel herum hampeln kann wurde mir eine Kerze auf den Rücken gestellt, zuviel wackeln und die fällt um und das heisse Wachs ergiesst sich auf meine Haut.

Hmm, das Teil ist wie soll ich sagen, eine totale Strafe darin eingesperrt zu sein.
der Anblick gibt sicher einiges her, und wenn de drin steckst geht dir einfach viel Zeugs durch den Kopf.

Hmm, im nachhinein gesehen wars einmal recht anstrengend, dann eine totale Strafe, dann sehr demütigend, aber auch sehr erregend, hmm, mir tut zwar der Rücken weh, aber ich bin schon wieder süchtig nach dem Teil.

Ich denke mit ein paar Verbesserungen könnte man darin sich stundenlang einschliessen lassen und es einfach nur geniessen.

Eigentlich wenn ich mir das so überlege, kann ich nur total Plemsplems sein, maso ohne ende.

Aber ist so toll, das ich fast meine Beherrschung verlieren könnt und das Unwort mit g..l sagen könnte.

Dann noch die Halterung für hinten, hmm, ich glaub da eingespannt zu sein ist dann ne Mischung zwischen Bestrafung, Schmerz, und Geilhaltung ohne ende.

Hmm, wenns wieder mal geht will ichs wieder mal probieren, mir taugt das Teil aber voll.

Ich kann nur maso sein………..

Bis demnächst ………….. *sabber,tropf,………….,grübelz*

 

Tagebucheintrag vom 15.07. 2004

Veröffentlicht: Juli 15, 2004 in Altes Tagebuch, Freunde, pupett
Schlagwörter:

Liebes Tagebuch.

Hmm, gestern hatte ich ja voll den Frust.
Wollte hier vom Kr@ftakt aus mein TB aktualisieren, aber ging nicht war irgendeine Sicherheitseinstellung verändert worden.

Und ich sass da, und dachte mir noch, des wirds ja wohl nicht sein.
Auf den Frust hin bin ich zum Friseur gegangen.

Haare seitlich kurz.
Haare die langen Splis rausschneiden lassen.
Haare schwarz färben lassen mit einer fast weissen Strähne vorne seitlich.

Die Frieseurin war recht nett, hat mir dann noch einen Zopf geflochten, so einen den mir des pupett auch schon gemacht hat.
Hmm, heute hab ichs voll mit dem Gedächtnis, weiss nimmer mehr wie die genaue Bezeichnung von dem Zopf heisst.

Na jedenfalls bin ich gestern abend nochmals ins Kr@ftakt, aber das war so gerammelt voll, war mir zuviel, bin anstatt dessen ins Nerodom gegangen.
War besser.
Hab den Tian getroffen und ne süsse Maus, muss wohl eine Gute Freundin von ihm sein.

Die war wohl früher als Kind eine Schlangenfrau. Super beweglich.
Und konnte richtig gut tanzen. *schmackofatz*

Dann kamen noch zwei junge Mädels dazu, die eine 19 die andere 18. *lächel* war recht nett und lustig gewesen.
Und alle schätzen mich auf 26 ist doch toll, hmm, mit 40 werd ich sicher wie 30 aussehen.
Oder werd ich bis dahin dann noch jünger aussehen?

Werd mich wohl überraschen lassen.

Na bin dort jedenfalls grandios abgestürzt.

Der heutige Morgen war sehr schwer für mich, mit dem aufstehen, und aus dem Bett kommen.
Dafür hab ich jetzt meine Arbeit erledigt, werd jetzt nachdem ich gefrühstückt habe, noch das PC Zeugs machen.

Dnn zur Post fahren und das abholen was dort auf mich wartet.
Dann will ich noch mir ein Gelände ansehen, das in der Nähe meiner Wohnung liegt, vielleicht gibts dort ja die Möglichkeit mich auszubreiten und meine Wohnung dann doch mal endlich aufzugeben.

Und zum Gene und zum pupett will ich ja auch noch, bin gespannt wie ich das heute schaffe oder was ich von den zu erledigenden Punkten wieder vor mir herschieben muss.

Hmm, und auf die Caro freu ich mich auch ganz toll.

Aber ansonsten hängen zur Zeit recht iefe und unheimlich dunkle Wolken über mir, mir wär lieber ich könnts ändern und die Sonne würd mir wieder ins Gesicht scheinen.

Na mal sehen, werd mer schon hinbiegen, irgendwie.

Bis demnächst …..

Liebes Tagebuch.

Gestern waren wir auf dem Torture Ship.
Erst wollte ich da gar nicht hin, aber in so einer lieben Runde da kannst einfach nicht nein sagen.

Wer waren wir?
Also die Lady Lefuet und Ihre Zofe, dann Lunah und Susa Angel, Papabär und seine drei Ponies pupett, Darktail und mich.

Sind ja mit dem Auto vom Papabär, zu fünft in die Ravensburger Gegend gefahren um die Lady und Ihre Zofe zu besuchen.

War schon so eine lustige Fahrt dahin.
Und Papabär, hmm, weiss ned irgendwie muß er sich nicht ganz wohl gefühlt haben. (frinz) Jedenfalls seiner Aussage nach, er als einziger Mann und 3,5 Frauen.

Das ich mich da zwar betroffen gefühlt hatte und auch zum Papabär meinte, das ich mir das schon noch überlegen müsse auf welche Seite ich mich stellen soll, war schon lustig, noch lustiger war die Aussage vom pupett die dann meinte das Papabär damit gar nicht mich gemeint hätte, sondern sie die halbe Frau wäre.

(grinsel) Des pupett ist schon eine süsse Maus, irgendwo sind wir uns ähnlich in manchen Dingen, das merke ich auch immer wieder wenn wir uns gedanklich austauschen.

Bei der Lady dann angekommen, und noch ein wenig tratschen, und die Zeit vergehen lassen, gabs dann den grossen Stress.

Da wir ja auch nicht wussten wann das Schiff da ablegt, und wir ja auf keinen Fall zu spät kommen wollten.

Also in unsere Latexcatsuits geschlüpft, das Ponyharness vom Papabär anlegen lassen. Hmm, (schnurr) hat sich das Toll angefühlt.

Dann ins Auto, und der Lady hinter her gefahren zum Hafen von Friedrichshafen.
Parkplätze gab es ja schon, aber wenn man mal einen braucht dann findet man logischerweise keinen.

Parkplatz dann aber doch gefunden, ausgestiegen und fast zum Schiff gehetzt.
Tausende von Leuten, Gaffern, und Zuschauer, hab da geglotzt.

Und wir waren sicher einen guten Anblick wert.
Die Lady und ihre Zofe, und Lunah in dem Latexkorsett, ein Hingucker schlechthin, Susa Angel, in schwarzem Leder, imposante Erscheinung, und dann so vollbusig, toll.

Der Papabär mit 3 Ponies, zwei Rubberponies, und dem Darktail, im Lycra Catsuit.
Das pupett in dem rot/schwarzen Lederharness und der gebrochenen Metallbeissstange, geschmückt mit den drei Federn.
Und mich auch in Rubber, total in Rubber, mit schwarzem Lederharness, und Gummibeissstange.

Hmm, war einfach ein Genuss, das sich so zeigen, das gesehen werden, das so vorgeführt werden.

Mir hat das präsentieren schon sehr gefallen.
Und dann gings aufs Schiff.

Hmm, (lächel) wen ich da alles wieder getroffen hab, schon lustig gewisse Leute aus der Münchner Szene triffst echt überall.

Das dann Lady Vivian und Fetisch Lady Petra, und noch ein paar andere Fetisch Mädels, mit ihren Freunden und Fotografen, in einer Stretch Limousine vorgefahren sind, war auch ein Highlight.

Leider hat ja das Wetter, nicht so toll mitgespielt, es war einfach zu windig und zu kalt und die RubberPonies Vom Papabär haben bitterlich gefrohren, aber der Papabär war schon auch mehr als einen Hingucker wert.
Und für ihn da zu frieren war es schon wert.

Das einzige das mich gestört hatte war der Umstand das der Papabär sich mit 3 Ponies abmühen hat müssen.
Und daß das dritte Pony eigentlich nicht zu uns beiden RubberPonys gepasst hatte.

Und als wir nicht wussten wie wir den Platz aufteilen sollten als der Papabär uns durch das Schiff gezogen hatte, und uns drei an der Leine an der Reling angebunden hatte.
Und Darktail es einfach nicht besser wusste als andauernd so an der Leine zu ziehen daß das pupett es immer runter gezogen hatte, hab ich nen Wahnsinns Zorn bekommen.
Zu gern hätte ich dem pupett geholfen gegen zu ziehen, aber leider waren meine Zügel mit denen von Darktail verbunden, und konnte so gar nichts tun, bis auf ganz locker zu lassen.

Und dem pupett irgendwie so entgegen zu kommen.

Also rein schon optisch, dann in der Körperhaltung, und mit unserer Einstellung, da bin ich mir aus meiner Sicht einfach sicher das Darktail als drittes Pony nicht zu uns gepasst hat.

Er wusste nicht wo sein Platz war, wusste nicht sich wirklich zu benehmen, hat den ganzen Abend herumgestreunt, wie ein kleiner fickfreudiger Hengst.

Ich hab mir schon ab und zu meine Gedanken gemacht.
Was es heisst sich für einen Abend jemandem zu schenken, und sich zu unterwerfen.

Ich hätte an dem Abend auf dem Schiff so viele Leute gerne begrüsst oder wäre zu diesen hingegangen um sie zu begrüssen.
Aber das wäre nicht okay gewesen alleine auf Tour zu gehen.

Ich war eines der Ponies vom Papabär an dem Abend, und genauso hatte ich mich auch zu verhalten.

Die Fahrt auf dem Schiff war lang, irgendwann haben mich meine Stiefel fast umgebracht, nach einer kleinen Ruhepause, und einigen Wodka Bull ging es dann wieder.

Haben dann auch getanzt. (lächel) sieht lustig aus wenn Ponies tanzen.
Aber gegen Schluß war es einfach nimmer mehr lustig, alles tat uns weh, dem pupett gings fast schlimmer als mir.

Ihr haben die Zehen geschmerzt in den Füsslingen vom Latexcatsuit, kein Wunder sie in ihren Ponyboots rutscht immer nach vorne und dann ist der Druck auf die Zehen nicht auszuhalten.

Hmm, (grummel) und der Papabär hat da wieder gar kein Verständnis dafür. Lieber für so Rubber Sachen dann schwarze Latexstrümpfe zum drüber oder drunter ziehen. Und wenn man auf eine Fete geht, dann ist man von den Strümpfen verschont, sonst macht dir der Abend einfach keinen Spaß und der Papabär ist dann wieder ungehalten wenn das pupett mosert.

Na ja eigentlich sollte ich mich nicht drüber aufregen, dennoch, ab und zu, (grmblz) könnt ich den Sturkopf köpfen.

So hat sich das pupett dann umgezogen, das Latex weg gelassen und reine pure schöne nackte Haut und dem Ponyharness drüber.

Das sie sich dann wohler gefühlt hatte, war einfach nicht zu übersehen.
Tja wenn das nur alle sehen würden.

Irgendwann gegen Morgen sind wir dann aus dem Schiff ausgestiegen, auf dem Weg zum Auto gabs noch den einen und anderen kleineren Einbruch vom pupett.
Hmm, so nebenher zu gehen oder hinterher als Schlusslicht, und zu wissen warum das pupett nun so einknickt.

Da zipft es mich wieder ungeheuer an das ich nicht Frau bin, nur ein Teil davon bin, jedenfalls körperlich gesehen.
Es auch mal so spüren zu wollen, hmm, (seufz).

Sind wieder zur Lady heimgefahren, dort uns aus unseren sachen geschält, bisschen noch mich gewaschen, kurz etwas getrunken und dann ins Bett gefallen.

Am Tag darauf gabs noch eine kleinere Ponydressur mit Darktail, und dann der absolute Auftritt vom pupett als reinstes, erstklassigstes, RubberPonyGirl.

Hmm, des pupett ist sowas von schön in Rubber, (umfall) am liebsten würd ich dann zu ihr ins Latex hineinkriechen um sie ganz nah zu sehen, zu spüren, zu riechen, zu fühlen und zu schmecken.

Einfach absolut fantastisch wie sie aussieht, ich hab ja echt schon viele RubberPony Fotos gesehen, aber das pupett schlägt sie alle.

Später am Nachmittag, so gegen frühen Abend, sind dann der Papabär, das pupett, lunah und susa-angel, wieder zurück nach Aalen gefahren.

Am liebsten wär ich gleich wieder mit, aber ich musste ja noch ins Ösiland, meine Sachen erledigen.

Und so hat die Zofe noch gegrillt, hmm, bei den beiden, der Lady und der Zofe kann man es schon aushalten, richtig humorvoll die beiden.

Und gegessen hab ich bis der Magen fast geplatzt ist.

Am Abend hat mich dann darktail zum Bahnhof bei Ravensburg gefahren.
Der Zug hatte 20 Minuten Verspätung, ärgerlich, noch ärgerlicher war das ich den Anschlusszug in Lindau, nicht erwischt habe, da wieder eine Stunde warten hab können.

Mit der Laune bin ich dann grade noch in die Finger von Beamten in Zivil gefallen, dort war ich erst recht stinkig, so stinkig das sich der Beamte gewundert hatte warum ich so stinkig war.

Bin gegen 23.30 in Bludenz dann angekommen, mir ein Taxi geschnappt, und zu meinem Elternhaus gefahren.

Zum Glück hat mich meine kleinste und jüngste Schwester ums Haus rappeln hören, und mich hinein gelassen.

Das war das WE, das Torture Ship, das RubberPony sein dürfen.
Und das nach Hause kommen zu meinem Vater.

Bis demnächst dann wieder …..