Archiv für die Kategorie ‘Ulcus Cruris Venosum’

26.07.16

der chronische Dauerschmerz hat mich wieder …

Mei oh mei, was hat mir der gefehlt, jetzt hatte ich etwa 1 Jahr Ruhe und es geht wieder von vorne los, und angefangen hats als ich wieder was zum worken hatte und mich voller Freude rein gestürzt habe, was offensichtlich zu viel des Guten war.

Denselben Rotz hatte ich ja 2015 schon, und jetzt das selbe wieder, es ist wahrlich zum an die Decke gehen.

Sehen tut man ja auf dem Bild nicht viel, aber den Bereich den ich hier umrandet habe ist die Schmerz Zone, in etwa einem Durchmesser von 2 bis 3 cm, Druckempfindlich und es schmerzt ohne Unterlass, ungefähr so wie wenn man einen sitzen Stein im Schuh hat und den jedesmal spürt wenn man auftritt, nur das der Schmerz hier unter der Haut sitzt und man von aussen mal so gar nichts machen kann, ausser Schmerztabletten fressen die wiederum dazu führen das die Haare am Kopf abbrechen wenn man zuviel und zu oft davon welche nimmt, was mir ja egal sein kann, mir ist aktuell Glatze eh lieber.

IMG_3794-1200

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aber es ist mal wieder so immens typisch, kaum hast mal wieder Spass an einigen Dingen gefunden haut dir dein Körper ein Strich durch die Rechnung und man wird wieder in einer Form eingebremst die ich keinem anderen wünsche.

Na jedenfalls, heute geht mein Bus nach Dornbirn, da werd ich von meinem Paps abgeholt, und am Donnerstag komm ich wieder retour um dann am Freitag und Samstag in München zu verweilen um dann späten Samstag Nachmittag mit Freunden mit Auto zu Anna und Uwe Rose zu fahren um da hoffentlich Spass zu haben, wobei ich ja arg befürchte das ich eingeschränkten Spass haben werde.

So ähnlich war es ja auch letztes WE, zur Night of Pleasures wo ich wieder massig Bilder gemacht habe, die ich bis heute bearbeitet hab um sie endlich fertig online zu stellen … auch da den Griff zur Schmerztablette nehmen müssen, aber es wird aktuell täglich schlimmer, und ich bin gespannt wann ich wieder an dem Punkt bin wo ich welche brauche nur um schlafen zu können.

Derselbe Rotz wie letztes Jahr.

Wer wissen will was mich erwartet kann sich ja mit diesem Link hier https://stwentynine.wordpress.com/2015/05/05/mir-kommts-vor-wie-6-wochen/

informieren, also sollte ich bei manchen Dingen nicht ganz so begeistert wirken, liegts vielleicht daran das ich etwas abgelenkt bin *ggg*

Tja und ansonsten? Alles fein eigentlich ….

 

01.06.15 10:02

Rubberized …

Bin ja gespannt was als nächstes kommt, denn das JC hat offensichtlich reagiert und mir die Verlängerung bewilligt, was neu ist, ist wohl der Rahmen der Verlängerung, Anfangs wars immer pro halbes Jahr und jetzt ist es für ein ganzes Jahr?

Auch nicht schlecht, dennoch will ich mich da nicht drauf verlassen, und wieder irgendwas arbeiten, irgendwas das mir Spass macht und mich nicht überfordert denn offenes Bein will und muss ich ned wieder haben, auch wenn ich mir sicher bin das ichs wieder haben werd, irgendwann …

Am Mittwoch steht dann auch wieder ein Termin beim Jobvermittler an, bin gespannt was er mir da zu erzählen hat …

Tja und ansonsten?

Ich wart immer noch auf mein Geld vom April, und jetzt ist Anfang Juni, und mein Unmut über meinen ehemaligen Arbeitgeber steigt und steigt, weil so kann man sich die Leute auch vergraulen wenn diese dauernd ihrem Geld hinter betteln müssen, nur weil die Zahlungsmoral so beschissen ist, da bringts auch nix wenn man gerne mit dem Chef arbeitet, weil man sich zwischenmenschlich so gut versteht, aber das liebe Geld ist halt immer der Grund wo man leider sagen muss „beim Geld hört der Spass auf“, denn man verlässt sich ja auch darauf das des kommt, weil sonst müsst man ja ned arbeiten gehen und daheim bleiben.

Jedenfalls wart ich immer noch auf die Überweisung, bin schon ein wenig angepisst deswegen ….

Und ansonsten?

Hab mich vorgestern mal wieder mit dem Rubberisten getroffen, einem langjährigen Gummifreund, und waren lecker essen und getrunken haben wir auch reichlich, und als ich dann daheim war hab ich noch bisserl gezockt um dann angesäuselt ins Bett zu fallen, was aber nicht ging weil mich da dann eine unheimliche Gummilust überkam, und ich mich ins Gummi geschmissen hab, um eben so zu schlafen.

Hab dann auch so geschlafen, dann nach dem aufstehen, mir nen guten Milchkaffee gemacht, und dann den fast ganzen Tag in Rubber verbracht, um dann Abends es auszuziehen, und meine ganze Haut inklusive Hände haben lecker nach Gummi gerochen, *mnjam* sag ich da bloss …

Tja und die Nacht aber normal nackig wie immer und jetzt sitz ich hier tipper meinen Eintrag, hab neben mir meinen obligatorischen Milchkaffee und dann sollt ich gegen Mittag dann mal los, weil mich mit Harald treffen will, wir müssen ja noch Farben einkaufen gehen und diverses anderes Zeugs, was er da so brauchen wird, ich mach da einfach die beratende Funktion, bin ja schliesslich vom Fach.

Am Bein schmerzt es ab und an immer noch höllisch, aber es wird besser, nervig ist und bleibt es dennoch ….

Anbei noch paar Bilder von gestern …

11.05.15 15:16

Langsam kommt Freude auf …

Aktuelle Abheilungsphase …

IMG_2015Kann sich nur noch um Wochen handeln bis es wieder zu ist, hoffentlich,, denn falls nicht, kann ich das arbeiten gehen endgültig von der Backe putzen und mir die Nu-Derm verschreiben lassen und es mit denen versuchen.

Ist einfach nervig wenn man sowas chronisches hat, und für den Anspruch der Rente der Jahre des arbeitens in Österreich, bin ich noch zu jung, was aber ned unbedingt meine Zielsetzung ist, weil ich eigentlich noch andere Zielsetzungen habe, anstatt Rentnerin zu werden, mit 50 oder so…..

Jedenfalls heissts wieder kürzer treten, die letzten 2 Monate hatte ich mir ja schon das eine und andere zusätzlich geleistet, hab ja auch dafür gearbeitet, aber diesen Monat siehts echt Essig und tiefschwärzester Tinte aus, da kann ich nur hoffen das was reinflattert, mit dem ich meine Zwiebelleder Geldbörse mal wieder bisserl stopfen kann, denn aktuell guck ich hinein und mir kommen wahrlich die Tränen, kann aber den aktuellen Zustand leider nicht verbessern, selten doof sowas.

Dafür hab ich mir mal was Gutes für meine Haare gegönnt, nein nicht den Friseur, den kann ich mir aktuell auch nicht leisten und Haare färben auch nicht, aber mal wieder ne anständige Haarkur und jetzt fühlen die sich wieder weich und angenehm an und ned wie in den letzten Tagen und Wochen, als hätte ich Stroh aus Draht am Kopf …..

Tja und da ich eh nix besseres zu tun hab, geniess ich ein wenig die Sonne insofern ich mich vom PC lösen kann, denn alleine am Balkon ist auch ätzend, und Liegestuhl hab ich ja auch keinen.

IMG_2011

Es wird echt wieder Zeit das ich wieder was zum arbeiten komme, und mir mal wieder was übrig bleibt als das ich wieder mal was kaufen kann, aber aktuell geht ja nix, so lang die Wunde am Bein offen ist, das ist einfach *örkz* und kein wirklich rosiger Ausblick auf meine Zukunft, denn es wird 100% nicht besser, aber das ist ja nix neues …

Ich kann jedem nur absolut vergönnen halbwegs gesund zu sein, und einer gewissen Arbeit nachgehen zu können um sich zumindest ab und an dieses und jenes leisten zu können ….

Tja aktuell mal wieder obwohl ichs ja nicht mehr zocken wollte, War Thunder, so ganz los komm ich davon ja nicht.

Und wenn das eine und andere Battle recht gut war, mach ich n Video daraus, so wie die folgenden beiden, sind meine neusten und aktuellsten Werke …

05.05.15 13:26

Mir kommts vor wie 6 Wochen …

Dabei sinds erst 27 Tage, als es mit einem Loch im Bein anfing und immer noch am abheilen ist …

Wobei als es tatsächlich anfing, reichen 6 Wochen gar nicht.

18.03.15 der erste beunruhigende Punkt erscheint im vernarbten Gewebe …

IMG_1118-0

 

05.04.15 aus dem Punkt ist eine verkrustete Wunde geworden die knapp vor dem aufbrechen ist …

IMG_1248-0

 

08.04.15 nach ausgiebigem duschen und abtrocknen hat sich das tote Gewebe in der Wunde aufgelöst und offenbart ein Loch in der Haut, das tiefer geht als die Lederhaut tatsächlich ist, die Schmerzen sind eine ganz besondere Klasse für sich ….

IMG_1254-0

 

 

11.05.15 habe angefangen eine provisorische Wundpflege zu betreiben, die ein Wundheilungsklima ermöglicht, die „Suppe“ in der Wunde ist kein Eiter sondern Fibrin, ein „Klebstoff“ den der Körper selbst herstellt um Wunden wieder zu verschliessen…

IMG_1422-0

 

13.04.15 immer noch provisorische Wundpflege, allerdings mit einem Wundheilungsgel und grossem Wunde abdeckendem Pflaster …

IMG_1426-0

 

27.04.15 meine Ärztin ist wieder aus dem Urlaub zurück und ich kann wieder mit einer professionellen Wundpflege weitermachen, nehme als Wundpflaster das ALLEVYN Ag Gentle Border mit Silbereinlage …

 

IMG_1523-0

 

29.04.15 das Pflaster ist absolut zu empfehlen, erstens scheint der Wundheilverlauf besser zu werden, zum zweiten habe ich um einiges weniger Schmerzen, als mit den vorigen Methoden …

IMG_1683-0

 

02.05.15 wie man erkennen kann schliesst sich die Wunde wieder, aber es dauert und längere Zeit das bein belasten führt nur zu weiteren unsagbaren Schmerzen die wiederum zum Griff von Anti Schmerztabletten führen, die ich eigentlich wenn es geht vermeiden will…

IMG_1931-0

 

05.05.15 aktueller Stand, das Gewebe wächst von innen nach aussen zu, aber bis es komplett verheilt ist, wird sicher noch eine gewisse Zeit brauchen.

IMG_1934-0

 

Zur Frage warum der Wundheilungsverlauf derartig langsam voran schreitet kann ich nur die Vermutung als Nicht Medizinerin anstellen das der Körper mit der Wundheilung gegen sich selbst arbeiten muss, und da von innen eine permanente also chronische Gefährdung eines weiteren auflösens des Körper eigenen Gewebes besteht, kann der Wundverlauf nur insofern beschleunigt werden, in dem man so wenig als möglich das Bein, also auch Wunde belastet …

Zum besseren Verständnis, ein jeder Mensch hat Arterien und Venen, die Venen sind die tieferliegenden Gefässe, die wie ein grosser dicker Schlauch das Blut zurück zum Herzen pumpt, da das Blut von unten nach oben, entgegengesetzt der Schwerkraft sich bewegen mus, befinden sich in den Venen, sogenanntte Venenklappen die nur eine Richtung des Durchflusses im gesunden Fall ermöglich.

Damit es keinen Rückstau gibt sind diese Klappen da, da bei mir diese kaputt sind, nicht mehr regenerierbar, komplett hinüber, muss ich bis an den Rest meines Lebens mit einem orthopädischen Strumpf leben, den ich zum Glück nur rechts tragen muss, und da auch nur bis zum Knie, durch diese Kompression, wird der Druck durch den Rückstau gemildert, die Vene ist ähnlich wie ein Gartenschlauch, sie hält einem gewissen Druck durchaus stand, wenn dieser aber konstant und permanent erfolgt wird die Vene durchlässig, in meinem Fall, insuffizient, und sie nässt ins umliegende Gewebe, löst es von innen nach aussen auf, und dann entsteht so eine wie oben gezeigte Wunde.

Wenn man sich meinen Fuss ansieht, kann man sich in etwa vorstellen wie oft ich das schon hatte und wie gross es auch schon mal gewesen ist, das es aktuell so klein ausgefallen ist, da kann ich von Glück sprechen, ich kenne es wirklich auch anders …

Tja die Aussichten wegen Jobs sind schwierig, eine gewisse Blutzirkulation sollte gegeben sein das nur mit Bewegung ermöglicht wird, wenn ich aber irgendwo zu lange stehe oder auf den Beinen sein muss, kommen die Schmerzen und das Bein bricht wieder auf.

Das mal für alle Obergscheiden die immer zu mir gerne erzählen wollen ich solle nicht dem Statt auf den Taschen liegen und arbeiten gehen, ich geh gern arbeiten, man hat ja gesehen wohin mich der letzte Job geführt hat.

Im übrigen das letzte mal als ich sowas auch hatte, war ich auch am arbeiten, und zwar im Nerodom, war nicht viel was ich gearbeitet hab, aber war zuviel, drum dann die Minimum 3 Monate Krankenstand wegen offenem Bein, Ihr da draussen die gesund seids und arbeiten gehts, macht euren Job, denn wenn es euch mal so geht wie mir uns anderen werdet ihr froh sein wenn andere das Geld heranschaffen in dem sie Steuern zahlen damit ihr in eurer misslichen Lage nicht den Kitt aus den Fenstern fressen müsst …

 

27.04.15 09:17

Zustand „unbezahlbar“

Im Hintergrund läuft mal wieder Antenne Vorarlberg, ein Radiosender aus meiner Heimat …

Tja mal wieder frisch geduscht am Rechner sitzen und Eintrag tippern, einfach toll, immer wieder aufs neue, auch wenn nicht mehr täglich, ich hab aktuell einfach nicht all zu hohen Mitteilungsbedarf, in meinem Leben tut sich ja auch recht wenig und wenn ich wieder am arbeiten wäre, was ja aktuell nicht geht weil der Ulcus noch nicht abgeheilt ist, bin ich meist am Ende des Tages derartig hin und kaputt das mir dann auch nicht mehr nach Tippen ist …

Heute ist mal wieder einer dieser Tage, die „unbezahlbar“ sind, denn da geht morgens so ein vermuffeltes Geschöpf unter die Dusche und heraus kommt dann die Frau D. mit ihren langen nassen Haaren, die dann aussieht wie ein hübscher Kerl, mit nassen langen Haaren und einem Stopplbart, weil mal wieder ein Pieksi Pieksi Tag ansteht, und da muss man ja wieder alles wachsen lassen.

Da bin ich dann auch froh nicht derartig weiblich auszusehen, grad im Alltag, werd auch so schon oft genug angestarrt, wenn ich dann noch so riesen Hupen hätte, nicht vorzustellen was für ein Spiessrutenlauf das dann wäre …

Tja und so seh ich grad aus, wenn des wen interessiert *grins*

Glücklich aussehen sieht anders aus, ehrlich 😉

IMG_1521-800

 

Am Bein siehts aktuell wie folgt aus …. muss eh das Pflaster wechseln weil total nass vom duschen ist …

Und auch hier, schön aussehen ist echt was anderes …. ja mei, da muss ich durch bis es wieder abgeheilt ist und dann sollt ich mir wohl mal ne Pediküre gönnen, meine Füsse sehen aus, Katastrophe pur ….

Aber aktuell geht ja leider gar nix….

IMG_1523-800

 

14.04.15 11:00

Das angleichen des Unterbewusstseins an die Realität…

Die Psyche ist schon ein fabulöses Ding, und wenn man sonst nie wirklich weiss wie das Unterbewusstsein funktioniert, so kann ich mit Fug und Recht behaupten das es sich mir in meinen Träumen zeigt, denn in diesen Träumen sehe ich dann wiederum mich um wieder erneut festzustellen was sich geändert.

So kann ich auch Veränderungen feststellen, frisch nach der OP wenn ich da geträumt habe und ich kam darin auch vor hatte ich noch einen Schwanz und empfand mich als recht männlich, dann zig Wochen und Monate später, träumte ich wieder von mir und empfand mich als etwas dazwischen drin, hatte dann auch noch 2 Geschlechtsteile, also Schwanz und Muschi ….

Laut letzter Nacht hat sich mein Unterbewusstsein schon wieder etwas weiter angeglichen, ich hab mich selbst so gesehen wie ich mich gerne sehen will, also mit langen Haaren die ich habe, und einer weiblichen Optik die mir aber irgendwie noch fehlt, vermutlich muss ich mal zum Friseur und es mal mit Locken probieren *ggg*

Geschlechtlich gesehen, bin ich in meinen Träumen nur noch Frau, was unglaublich beruhigend ist, was auch inkludiert das ich mich in meinen Träumen auch selber riechen kann, wie ich eben ab und an da unten rieche, was für mein Bewusstsein ab und an schon so ein harter Fall der Gewöhnung darstellt.

Dennoch würde ich es anders nicht haben wollen, was allerdings noch fehlt sind die zig weiteren Sitzungen um den Haaren im Gesicht Herr zu werden, denn die müssen einfach weg, und auch wenn es letztens noch so aussah als wär ich viele losgeworden siehts jetzt wieder so aus als wäre nie was gemacht worden, als wenn sich mein Körper sträubt die Haare loszuwerden, was aber total sinnfrei ist, denn beim ziehen lassen, gehen die super raus.

Versteh einer den menschlichen Körper ….

Was das Bein angeht ist noch keine echte Besserung eingetreten, und wenn ich dann nächtens Fuss Aua habe und was dagegen einwerfe, meint mein Magen er müsse wie ein Säurevulkan explodieren, also aktuell ist es einfach alles nur nicht schön, aber es muss ja wieder werden, denn solche Zustände sind einfach unglaublich bremsend und vermindern die Lebenslust unglaublich, besonders aktuell wo ich es immens vermisse wieder was arbeiten zu gehen, was aber nicht geht, und in der Form wie ichs die letzten 2 Monate probiert hatte vermutlich für die Zukunft gestrichen ist, was dann wieder bedeutet, ich bin wieder da wo ich vorher war und kann wieder schauen das ich mich für eine Berufsrichtung wie Sparte begeistern kann, bzw. auch qualifizieren ….

Ulcus aktuell, schön ist was anderes ….

IMG_1425

 

11.04.15 14:39

Gesund aussehen ist ja was anderes …

Aber die Wunde schliesst sich offensichtlich langsam wieder.

Normalerweise würde ich ja zu Nu-Gel und Nu-Derm tendieren, aber hab ich aktuell ned im Haus, also muss ne andere Lösung her.

In dem Fall via Pflaster und wenn man das auch ned im Haus hat, dann muss eben das „Handwerker“ Pflaster herhalten, da würden jetzt sicherlich so einige Mediziner die Hände über dem Kopf zusammen schlagen, aber so isses besser als wenn man gar nix unternimmt und die Suppe permanent aus der Wunde rausläuft und alles vollsifft …

Hatte ich ja alles schon, aber hab mir jetzt wieder paar Pflaster zugelegt, mal gucken wie es damit wird, und ob es dann besser heilt, ansonsten muss eben wieder das „Handwerker“ Pflaster herhalten, damit isses dann fast hermetisch dicht, und keine Verunreinigungen von aussen können den Wundheilungsprozess stören.

Schmerzen hab ich aber immer noch, sie kommen in Wellen, wie ein immens langsames pulsieren, es ist erträglich aber schön und angenehm ist wahrlich was anderes …

Und wenn des alles auch nix hilft dann kann ich ja ab 20. dieses Monats mal wieder meine Ärztin in der Praxis heimsuchen, und die darf mir dann wieder das gute Zeugs wie oben beschrieben, verschreiben ….