Archiv für die Kategorie ‘Freunde’

24.03.2018 10:29

Ratz Fatz abgefärbt …

Da denkt man sich nichts böses, lebt heiter vor sich hin und dann lernst ne süsse Frau kennen, total unverdorben in manchen Dingen und schon nach wenigen Wochen färbt man auf sie ab, sie trinkt jetzt mehr und öfters Kaffee wie früher, hat den Geschmack an Bier gefunden, und seit sie meine GOR Romane verschlungen hat, bildet sie sich ein Branding ein.

Ich muss echt mal tief in mich hinein gehen um nachzuforschen was noch von mir auf sie abfärben könnte.

Nicht nur das sie jetzt auch noch die Nummer übernommen hat, nein sie ist keine zweite s29 sondern eher eine „33“, jedenfalls hat sie sich das als Branding ausgesucht, Brandeisen ist beim Schmied meines Vertrauens schon in Arbeit.

https://sthirtythree.wordpress.com/

Passend dazu hat sie sich auch nen neuen Blog aufgemacht da der alte, nunja wie soll ichs sagen, nicht nur nicht mehr aktuell ist sondern auch mit unglaublichen Erinnerungen behaftet ist, die wenn man sie Rückblickend betrachtet, eine pure Zumutung waren.

Ich habe mich ja schon vor Jahren von der Münchner Fetisch und BDSM Szene abgewandt, ich bewege mich zwar immer noch darin aber identifizieren kann ich mich damit einfach nicht mehr.

Und wenn dann so Typen meinen sie können unerfahrene Frauen für ihre eigenen Ideale und Zwecke missbrauchen, und sie damit ködern, berühmt oder gar reich zu werden, ihnen aber dauernd aufs Auge drücken wie unbrauchbar sie doch sind, muss ich an ein seltsam ungesundes D/s Verhältnis denken, auch wenn die Type selber dies so nie sehen würde, sondern eher damit begründet, das er der unfehlbare Profi ist und wenn das Ergebnis nicht die gewünschte Aufmerksamkeit erreicht dann liegt es keinesfalls an ihm selbst, seiner Art, seiner Ausstrahlung oder gar dem Setting wo er seine Aufnahmen bevorzugt machen will.

Nein, wie kann ich bloss annehmen das es an ihm liegen könnte, es liegt ganz natürlich rein nur an der Frau die dies permanent von ihm reingedrückt bekommt, wie ungenügend sie doch ist, das sie einfach nicht die Klasse hat wie amerikanische Profi Darstellerinnen, nicht diese Ausstrahlung hat, woher soll sie das denn bitte auch haben?

So Typen hab ich ehrlich gefressen, und wenn mir so einer den Weg kreuzt, hab ich ne unglaubliche Motivation dem mal in die Eier zu treten nur damit dieser mal wieder den Boden aus der Nähe betrachtet und sich vielleicht mal wieder daran erinnert das Stars nicht vom Himmel fallen, und das man um Erfolgreich zu sein auch selber einen gewissen Einsatz zeigen sollte und nicht nur den von anderen die es nicht können zu verlangen.

Jedenfalls sehe ich mit meiner Süssen einer interessanten Zukunft entgegen, ohne derlei seltsame Fritzen die sich für die unfehlbaren Könige dieser Welt halten, man sollte denen mal Drogen verabreichen, damit sich ihr Bewusstsein erweitert, DAMIT sie selber mal erkennen, wie erbärmlich sie doch sind.

Denn wir sind alles, aber keinesfalls unfehlbar, uns passieren Fehler aus denen wir lernen können, und so lange der Spass an der Sache im Vordergrund liegt, so lange passt es auch, wenn man sich mal anfängt den Druck aufzuerlegen, was könnte man machen das dem Mainstream gefällt rutscht man recht schnell in eine Schiene ab, die nur noch in Druck endet, etwas zu erreichen das Geld bringt, und das kann keinesfalls die Zielsetzung sein.

Spass haben mit Mitzi Lamore

Veröffentlicht: Februar 27, 2018 in Fotos, Frauen, Freunde, Gasmaske, Latex, Mitzi Lamore, Stahl

27.02.2018 12:14

Spass haben mit Mitzi Lamore

Vor einiger Zeit, ich hatte es ja ewig schon aufgegeben zu suchen, und zu hoffen das auch ich mal wieder mein privates Glück finden würde, und so war ich total überrascht das ich ein Anschreiben auf der SZ vorfand, in dem mir ne junge hübsche Frau schrieb ob ich denn nicht Lust hätte mit ihr mal zu shooten.

Grundsätzlich misstraue ich ja jedem und allem, da ich leider immer wieder die Erfahrung machen musste, das es einfach Neider auf dieser Welt gibt, die nichts besseres zu tun haben als anderen zB auch mir eins reinzuwürgen, und sowas ärgert mich masslos.

Wenn man mal Spass hat und offensichtlich auch Erfolg, dann finden sich immer so Deppen die nichts besseres zu tun haben, als das sie eben jenen dann versuchen ihren Spass und Erfolg mies zu machen.

Aber was soll man da sonst tun? Sich zurück ziehen und keinen Spass mehr haben, oder es einfach ignorieren und weiter machen?

Zurück ziehen ist einfach, man bietet dann einfach keine Angriffsfläche mehr, macht aber auch nicht wirklich zufrieden.

Weiter machen ist der Reiz gross, aber man bietet wieder Angriffsfläche, und da ich mich nicht wirklich zu denen zählen will, die im geheimen dies und jenes tun und machen wollen, nur damit ja keiner mir blöd kommen könnte, stelle ich mich erneut dieser Herausforderung.

Also habe ich mich dann mit der Süssen getroffen auf einen Kaffee, wobei ich da ein Bier vorzog. *g*

Wir haben dann über dies und jenes geratscht, und sind uns näher gekommen, dann kam das WE und sie hat mich zu sich eingeladen, es war wirklich ein schönes WE *grins*

Zwischenzeitlich sind wir in ständigem Kontakt, und letztes WE war ich wieder bei ihr, haben ein wenig dies und jenes ausprobiert, haben mit Seilen hantiert, und dies und jene Fotos geschossen.

Würde ich das mit den Fotos professioneller betreiben, dann müsste ich auch noch Beleuchtungskörper mit mir herumschleppen um die Szenen perfekt auszuleuchten, aber der Platz gibt es einfach nicht wirklich her, also nahmen wir eben das was vorhanden war/ist.

Ich bin der Ansicht das die Bilder schön geworden sind, wobei eben aufgrund mangelnd ausreichender Beleuchtung es schon fatal werden kann wenn man Freihand mit einer ISO 6400 Bilder machen muss, aber man kann eben nicht immer alles haben und mit Blitz, wärs zwar heller, aber da gefällt mir das Ergebnis nicht.

 

Wie ich dann letztes WE ankam, hab ich dann gleich angefangen in meiner Tasche zu Krimskramen und holte meine eigenen Ledergefütterten Stahlfesseln hervor, die ich ihr dann angelegt habe, alles fein säuberlich mit Vorhängeschlössern abgeschlossen, nicht das wer auf die Idee kämte ihr die teuren Fesseln vom Körper zu klauen. *g*

Sie hats dann auch brav getragen, und rasselte so beständig dauernd herum, der Anblick war echt bezaubernd *g*

So haben wir dann am Sonntag eben auch gefrühstückt.

Später dann haben wir dann noch ein wenig mit Kerzenwachs herum gesaut, ich hab sie dann gefesselt und sie musste sich dann wieder selber befreien, das Video dazu ist auch sehr lustig geworden.

Da dann wieder später haben wir etwas anderes ausprobiert, und hier sieht man noch einen Shot, mit dem Iphone geschossen vom Display meiner Canon 700D.

Weitere Bilder könnten eventuell folgen, vielleicht aber auch nicht, wer neugierig ist kann sich ja auf dem Blog von Mitzi Lamore weiterbilden.

 

 

 

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

22.10.2016 16:08

Ab morgen wieder @ AlterPic Headquarter

Lange her, mein letzter Eintrag, lange her mein letzter Besuch bei Anna und Uwe Rose.

Aber endlich ist es wieder so weit, ich freu mich schon wie Bolle, wieder draussen am Land, abseits von allem, umgeben mit wunderbaren Menschen, und abgeschieden von all den Dingen mit denen man jeden Tag bombardiert wird.

Das beste daran eine Woche lang kein Internet, natürlich kann ich auch mit den Macs von Anna oder Uwe online gehen um Nachrichten abzurufen, aber einfach ein paar Tage ohne auszukommen ist Erholung pur.

Und auch 1 Woche kein Facebook, keine blöden Beiträge über Killerclowns die angeblich Menschen angefallen haben ….. bla bla bla und nochmals bla

Ich mag Clowns, egal was für eine Sorte, ob lustig, traurig oder gar gruselig, oder gar erotisch, genauso wie ich den Joker mag, der genau genommen auch ne Art Clown ist, aber komischerweise regt sich beim Joker keiner drüber auf das der gruselig ist und Menschen, wenn auch rein fiktional kalt gemacht hat *g*

Ich werde 1 Woche lang mit meiner Kamera unterwegs sein, den langlebigen Akku meines neuen Land Rover Handys geniessen, massig Mucke hören, denn dafür isses ja da und brauche nicht alle 24 Stunden eine Akku Ladung weils sonst nicht mehr geht.

Kein Internet am Handy, ich hatte es mir ja schon öfters überlegt, aber die Frage ist doch immer die selbe.

Brauche ich das wirklich? Oder meine ich es zu brauchen weils so unglaublich bequem ist, es zu haben?

Und damit ist die Frage schon beantwortet, es ist bequem es zu haben, nicht weil man es braucht weil man ohne nicht auskommen kann.

Heute bei einer Meldung, als ich las das wer angepisst ist weil kaum neues Smartphone, sein Whatsapp nicht geht, also ich kenns ja ohne, weil ichs nicht brauche, zudem würd mir das Gepiepe das eine neue Meldung rein gerauscht ist, unglaublich auf die Nerven gehen, hat ein anderer Freund gemeint, es gehe darum auf etwas zu verzichten an das man sich gewöhnt hätte, und das wäre in etwa ähnlich wie wenn man mir etwas wegnehmen würde an das ich mich gewöhnt hätte, Zocken zB oder Facebook.

Auf Facebook könnte ich verzichten, Zocken? Eher nicht, wir haben früher schon gezockt als wir keine Computer hatten, mit Karten zB. oder Brettspielen, oder fangen oder sich verstecken und suchen, das ist alles Spielen, also quasi Zocken.

Man hat sich getroffen auf ein Eis, hat die Sonne genossen, hat sich auf die Gespräche eingelassen und war nicht Sklave oder Sklavin der eigenen Technik, die man sich an den Hals gehängt hat und dann verzweifelt ist weil man es nun nicht mehr hat.

Ich werde immer wieder belächelt wenn ich mein neues Handy herzeige, und drum belächelt weil es so ein Knochen ist.

So wie die ersten Handys, ich kann mich noch gut daran erinnern, mein erstes Siemens S6, das war auch ein Knochen, es war schön es zu haben, aber um Leben zu können habe ichs nicht gebraucht.

Internet hat viele Möglichkeiten geschaffen, aber auch viel geschaffen das man wirklich nicht braucht, und Technik die dazu geschaffen ist das Leben nicht nur zu erleichtern sondern auch noch dazu verpflichtet sich darum dauernd zu kümmern wie ein Smartphone und deren Apps, ist so ähnlich sinnlos wie früher als man sich dann ein Tamagotchi angelacht hat und man total vernarrt versucht hat, dieses virtuelle Leben zu befriedigen, und so war es früher eben ein Tamagotchi und heute sind es eben Smartphones.

Wenn ich im Bus sitze oder in der Tram, oder S-Bahn dann sehe ich zwischenzeitlich 8 von 10 die nur noch die Realität wahrnehmen in einer Grösse von einem Smartphone, das menschlich und zwischenmenschliche rum herum, wird gar nicht mehr wahrgenommen, mich erinnert dies ein wenig an eine Gehirnwäsche.

Vermutlich ist dem auch so.

Mit meinem neuen Handy das diesen Mörder Akku hat, und mit dem ich ja auch Musik hören kann, ganz ehrlich ich hatte lange Zeit die Hoffnung das man ab und an noch in ein Gespräch verwickelt wird, wie ichs zB von vor mehr als 10 Jahren hier in München kenne, wo man in der Tram oder im Bus angesprochen wurde und dann auch noch das eine und andere amüsante Gespräch haben durfte, aber seit die Menschheit nur noch Sklave von der Technik, namens Smartphone ist, kommt man nicht mehr ins Gespräch, also wozu mit allen Sinnen aufmerksam sein wollen, ergo Kopfhörer auf und mit vollen Bässen die Musik ins Gehörzentrum hämmern lassen, und so komme ich zumindest wieder dazu, laut gute Mucke hören zu können, denn daheim gehts ja nicht, es gibt immer wieder irgendwelche Deppen von Nachbarn die sich gestört fühlen könnten.

Man wird zu einer gewissen Gleichgültigkeit erzogen, langsam und stetig wie beständig, nur noch sich dafür interessieren was dich alleine betrifft, das drum herum? Arschlecken….

So und nun mal was anziehen, dann zum DeMasK fahren, danach muss ich noch nen Wisch bei JC einwerfen, und dann langsam aufs WE und die kommende Woche freuen….. wo Menschlichkeit noch wichtig ist und nicht das Smartphone weils mal wieder gepiept hat, oder gar Whatsapp geschrien weil mal wieder wer was auch welchen Nonsens weiter leiten hat müssen….

 

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

08.07.16 13:20

Noch 100 Minuten …

Dann stehe ich unten an der Bushaltestelle und warte auf den Bus, um mit diesem dann zum Ostbahnhof zu fahren, und dort dann in die Bahn umzusteigen, gegen 16:47 komme ich dann an, und werde dort dann von Uwe Rose abgeholt.

Dann gehts mit dem Auto weiter, durch diese wunderschöne Landschaft am Meggle Werk (Meggle Kräuterbutter) vorbei und dann irgendwann biegen wir ab in ein Feld, und von dort noch ein kleines Stück und dann sind wir da.

Da werde ich dann wieder auf Anna treffen, ihr um den Hals fallen, und sie am liebsten von oben nach unten ablecken *ggg*

Vermutlich gehen wir dann wieder was einkaufen, oder sind es davor schon gewesen, wie wir hingefahren sind, werden uns auf ein fabulöses WE freuen, ich werde mein Zimmer beziehen und meine ultra schweren Ponyboots auspacken und herzeigen …

Danach wird was weiss ich passieren, am Abend dann wohl wieder grillen, das Wetter spielt ja wieder bestens mit.

Morgen Samstag dann das Shooting und das Video und am Sonntag gehts dann wieder wehmütigerweise nach Hause, so wie beim letzten mal das jetzt schon wieder gefühltes halbes Jahr her scheint aber ich glaub grad mal 3 Wochen her sind ….

Ich hoffe nur noch das mein linker Arm sich wieder erholt, da habe ich nämlich einen der bis dato übelsten Muskelkater, gestern noch gar nichts gespürt und letzte Nacht gings dann los, Arm anwinkeln war schmerzhaft und den gerade ausstrecken aber noch viel schmerzhafter, ich glaub ich muss Anna um einen Monohandschuh bitten damit ich meine Muskeln dehnen kann, ansonsten müssen eben Gurte herhalten *ggg*

Ich freue mich wie Bolle das wird ein Klasse Wochenende und der Muskelkater wird sich hoffentlich auch bald wieder verziehen … *g*

 

04.06.16 09:18

Noch 4 mal schlafen …

Und dann ist Freitag, da werde ich am späten Nachmittag wieder im Zug sitzen und Richtung Wasserburg fahren, werde da wieder von einem lustigen Trio abgeholt, und zwar Furby-Herby, Anna und Uwe Rose.

Dann steht wieder ein famoses Weekend an, mit diesem mal Ponyplay, ich als Ponygirl, mal gucken wie ich mich anstellen werde.

Und heute werde ich wohl zum Proktologen müssen, ich hab da irgendwas das mich nervt, nicht in Ruhe lässt und ich hätte gerne gewusst was es ist und wie ichs am besten wieder weg bekomme, wenns so ist wie ich mir denke, werde ich wohl auch noch zur Dermatologin geschickt, aber mal abwarten was der Doc sagt.

Tja langweilig wirds mir nicht, das steht schon mal fest …

Die Woche steht definitiv auf meinem Plan, Doc, dann nen alten Freund in seinem Laden besuchen, mit dem quatschen was er sich da vorgestellt hat, was ich eventuell mit meiner Kamera anstellen könnte.

Fitnessstudio anmelden und auch mal hingehen.

Dienstag Abend gehts zu einem Konzert, Lust hab ich mal wieder so gar keine, aber einem geschenkten Gaul schaut man bekanntlich nicht ins Maul, und nachdem mir auch noch die Karte gesponsert wurde, muss ich da wohl hingehen.

Und ansonsten?

Nicht viel eigentlich, ach ja Schnürsenkel in ausreichender Länge wollte ich noch kaufen, da die Senkel die aktuell in meinen Ponyboots eingefädelt sind, zu kurz sind, und was noch?

Keine Ahnung, bin mal wieder etwas verpeilt.

Jedenfalls Kaffee hatte ich schon, jetzt gehe ich duschen, danach anziehen und dann mal gucken wo es mich als erstes hinziehen wird ….

Aber eines ist sicher, ein WE im Alterpic Headquarter, das wird wieder lustig, und ich freu mich so sehr auf Anna und ihren Uwe, und natürlich auch auf den Hund.

Hab mir für die PonyGirl Sache am WE noch ne schrittoffene Netzstrumpfhose bestellt, hoffe die passt mir dann auch, und passt optisch zu dem was sich Anna dann vorgestellt hat, Latex hab ich ja leider nichts passendes, und auch wenn ich aktuell wieder etwas haben könnte, will ich nichts haben, denn erst muss ich wieder abspecken, und zwar an den richtigen Stellen, wenn man nichts tut und immer nur davon träumt, kommt auch nichts vom Nichts tun, und im Nichts tun bin ich ja Vollprofi, und das wurmt mich …