Archiv für die Kategorie ‘Korsett’

22.06.16 12:10

Anna das Kinky PonyGirl …

Jetzt ist es schon wieder so lange her und wehmütig denke ich an dieses eine wunderbare Wochenende zurück, das schon wieder gefühlt viel zu lange her ist, und fast schon unwahr erscheint, bis auf die wirkliche Tatsache das die Haare auf meinem Kopf so kurz sind, ich oft mit Anna schreibe und versuche mein Englisch aufzubessern, mich regelmässig dabei ertappe wie ich das Übersetzungsprogramm bemühe weil mir just das Wort in Englisch nicht eingefallen ist, und dann wie ich es sehe, mich jedesmal ohrfeigen könnte da ichs eigentlich wissen hätte müssen.

Wenn ich im DeMasK bin hier in München, auf einen Kaffee und paar Keksen und ab und an gibts auch mal eine anderweitige Nascherei, ob ichs nun mitbringe oder Ronnie es da hat, reden wir oft von Anna, und ja sie ist einfach eine Person die sich einprägt, ganz tief in dich hinein, also bei mir ist das zB so.

Sie geht mir nicht mehr aus dem Kopf, …

Nichts desto trotz liebe ich meine Mistress genauso, auch wenn wir aktuell zu nichts kommen, es fast mehr wie eine einfache Freundschaft aussieht und es vielleicht auch ist, es vielleicht auch einfach so genügen und reichen muss.

Anna das KinkyPonyGirl, grad die letzten Tage hat sie mir als Dank dafür das ich zu Besuch war, die Bilder von ihr und ihrem Uwe gemacht habe, den Zugang gegeben, für ihre Homepages, also einmal die von AlterPic und die andere von KinkyPonyGirl , ich könnte jetzt Unmengen an Bildern und Videos angucken, sie alle herunter laden, total ungeniert, aber interessiert bin ich nur an 2 Sessions, und zwar diejenigen wo ich massgeblich daran beteiligt war.

Die anderen Bilder sind zwar toll anzusehen, aber ich will mir nicht all zu viele ansehen, denn etwas ansehen das man nicht hat, aber gerne haben will, erzeugt Gelüste die nicht befriedigt werden können, erzeugt einen inneren Unfrieden, und ganz schlimm wenns doof läuft auch noch Neid, weil wer was hat das man selber nicht hat.

Und genau das ist nicht das Ziel, mir ist es lieber ich bin mit den Rose´s befreundet, werde so wahr genommen wie ich bin, bin gerne, also jederzeit für jeden Scheiss zu haben, und wenn ich wieder Bilder machen soll, mache ich das, die Nähe von Uwe und Anna zu spüren ist mir fast schon Dank genug.

Ausser vielleicht noch ab und an den inneren Schweinehund befriedigen, weil ich mal wieder gewisse spezielle dreckige Gelüste habe, die befriedigt werden müssen, und das bitte schön mit Menschen, die dafür zu haben sind, und vor allem die Möglichkeit haben, dann noch Unmengen an Bildern und Videos davon machen wollen und das dabei entstandene Material könnens auch gerne für ihre Homepages verbraten.

Tja so genug gesülzt und geschwärmt, anbei die einen und anderen Bilder die ich wohl herzeigen darf, die komplette Serie gibts natürlich auf www.kinkyponygirl.com

Anna hat gemeint ich solle posten was ich wolle, also ich habe zwar die Bilder der unsrigen Session schon hier auf meiner Platte, aber liebe Freunde, ganz ehrlich, ihr seid doch genauso neugierig wie ich, und drum gibts die heute nicht *zwinker*

Aber die PonyGirl Bilder schon *ggg*

So und jetzt mach ich mir mal einen Kaffee, der Wasserkocher meldet sich dauernd das er fertig ist *g*

Was gibts sonst noch zu berichten?

Ich hab letztens, abends mal so kleine Bilderchens geschossen die ich endlich mal fertig machen muss, und zwar von den beiden A´s *g*

Dann gibts noch paar Bilder vom DeMasK mal wieder, letzte Nacht schrieb mir Ronnie noch, sein Cheffe der Anton wolle die Bilder die ich gestern vom Laden gemacht habe, auf deren DeMasK Homepage sehen …. das heisst wohl ich bin demnächst wieder im DeMasK und mach noch paar weitere Bilder vom Laden als solches und paar Bilder vom unteren Stockwerk, inklusive der Vitrinen mit diesen vielen wundervollen Sachen aus Edelstahl und natürlich auch das Klinikzeugs 😉

Und ansonsten? Hmm, irgend etwas habe ich sicherlich vergessen, na ja schreib ich dann beim nächsten Eintrag rein ….

 

 

 

15. Mai 2016 08:21

Süsser Schmerz …

Ich würde mich jetzt nicht zu den Menschen zählen die kaum das sie das was sie haben wollen aber nicht bekommen können, es sofort bei wem anderen suchen um der eigenen Lust und Gier Vorschub zu leisten.

Ich empfinde mich als loyal genug auch meine eigenen Bedürfnisse und Gelüste nach hinten zu schieben, um eben abzuwarten was da noch kommen möge.

So war eben der Zeitpunkt gekommen wo ich genau das gemacht habe was mir meine Mistress, die ich nach wie vor genauso immens liebe seit dem ersten Tag an dem wir uns kennen gelernt haben, nur schlagen ist nicht so ihr Ding, jedenfalls nicht in der Form als das ich Erfüllung finden würde.

Sie hat aber andere Qualitäten und es gibt nirgendwo einen Menschen der alle Punkte die man an ihn oder sie stellen will, immer zu 100% erfüllt.

So werde ich weiterhin, sie anbeten, lieb haben, und vor allem als mein Glück ansehen.

Das sie aktuell schwanger ist und in diesem Zustand noch weniger als sonst machen kann, ist halt so.

Dass sie neben mir noch einen zweiten sub hat, ist halt auch so, ich empfinde deswegen nicht anders als sonst auch.

Meine Liebe bleibt bestehen.

Dennoch muss ich sagen das der gestrige Abend, also die Nacht im Lillith Club in Puchheim, mal wieder der absolute Burner war, G. hat absolut das Beste gegeben um mich mal wieder glücklich zu machen.

Die Spuren davon kann man heute noch sehen, und ich denke gestern Abend sah man die auch recht gut *grins*

In der Zeit als ich mich dem süssen Schmerz hingab hat Tina meine Kamera bekommen und paar Bilder geschossen, und im nachhinein gesehen ist mir auch wieder eingefallen warum bei ihr so „kunstvolle“ Bilder zustande gekommen sind, ich hätte die Einstellung der Kamera eben so einstellen sollen das auch wer der keine echten Erfahrungen damit hat, gute Bilder zustande bekommt.

Aber daran hab ich nicht gedacht, mit längeren Belichtungszeiten zu fotografieren ist halt eben mein Stil und ich bins auch einfach gewohnt, dann länger ruhig zu halten *ggg*

Dennoch Tina vielen vielen Dank, die Bilder sind grandios geworden, definitiv nicht so wie ichs zustande bekommen würde, aber künstlerisch gesehen, wahrlich wertvoll.

So gabs dann zur gestrigen Flag Session den 38 Minuten Remix von Carlos Peron, La Salle Blanche …

G. hat dann einfach so angefangen wie er es immer tut, wie ich es schon öfters bei ihm beobachtet hatte, mit einer soften Peitsche, die man genauso gut zum streicheln hernehmen kann, wie auch zum kräftiger zuschlagen.

Müsste ich beschreiben wie es sich anfühlt, würde ich sagen, wie wenn man geschnitten wird, aber so minimalst, so angenehm, so mikrotechnisch fein das man die „Schnitte“ wenns denn welche gäbe gar nicht sehen würde, also dieses Erlebnis, ich kanns jedem und jeder die darauf steht einfach nur empfehlen.

Später wurde dann gewechselt und wieder gewechselt und gefloggert, dann die Snake für die etwas härteren Fälle und ich bin geflogen, bin geschwebt, war hier, war dort, hab mich Schlag auf Schlag dem hingegeben was da kam um schlussendlich ein oder zweimal leise und still vor mich hinzuheulen weils einfach so schön war….

Hier noch ein Bild davon, ich finds super getroffen ….

IMG_7056-1200

 

Vielen Dank euch allen für diesen wundervollen Abend, und jetzt widme ich mich wieder meinem sich langsam erkaltenden Kaffee und sortiere weiter Bilder aus ….

Ach ja das war der Sound den ich mir zu meiner Session gewählt hatte, da geh ich voll drin auf ….

spotify:track:2m2dvcqWYeP2RfkiROfVWK

 

 

02.08.2015 15:09

Ich liebe Farben, besonders die auf meinem Arsch 😉

Mal wieder Zeit einen Eintrag zu schreiben, denn viel tut sich aktuell ja nicht, nicht so viel das ich dauernd etwas zu berichten wüsste …

Dennoch war ich mal wieder auf einer Fete und zwar die erste BDSM Summer Night im Lillith Club in Puchheim, die Veranstaltung war unter anderem auf FB und JC ausgeschrieben gewesen.

IMG_4258-800

Da ich die Chefin des Clubs auch noch persönlich kenne, und auch diverse andere Leute die da eh auch hinwollten, also es hat sich schlichtwegs angeboten …

Also dann gegen 17:30 losgefahren und gegen 17:45 bei den McArthurs gewesen, von da sind wir dann zu dritt zum Lillith Club gefahren …

Greig und Sabine waren wieder für die Kunst zuständig, Greig hat den Kohlestift wieder glühen lassen und Sabine hat sich dann irgendwann meines Arsches angenommen, nachdem ich davor noch paar Bilder des Abends gemacht hatte, da ich fürs Fotos machen engagiert worden bin.

Ich kann im nachhinein nur eines sagen, der Lillith Club ist wirklich schön eingerichtet und vor allem sauber, zumindest insofern das was ich so gesehen habe.

Das Team ist immer freundlich und für ganz viel Blödsinn zu haben, zumindest wenn man beobachtet was hinter der Theke alles so abgeht, kann man davon ausgehen das sich alle da sehr lieb haben *schmunzel*

Getränke, hmm, ja, hmm, also ich wollte wissen obs denn eine Getränke Karte gäbe, es gab keine, aber es hiess „wir haben alles da“ ok ich wollte dann eine Bloody Mary, die sie schon mal nicht machen konnten, also doch nicht alles da, bei Mojito wars das selbe, da kann ich nicht unbedingt Pluspunkte vergeben, es würde sich unglaublich anbieten eine Getränke Karte zu erstellen um den Besuchern aufzuzeigen was man denn unter „wir haben alles da“ verstehen darf, ich habs dann irgendwie geschafft einen Caipi zu bekommen, danach waren die Limetten alle und musste da wieder auf etwas anderes umsteigen, auch da kann ich leider keine echten Pluspunkte vergeben.

Wenn ich allerdings etwas bekam wars absolute Klasse, drum ist es doppelt ärgerlich das es keine Getränke Karte gibt, mit der man ersichtlich weiss was man bekommen kann und was nicht, was natürlich auf Seiten des Club Betreibers auch die Verpflichtung gewähren würde dass das was man bekommen kann, immer zu bekommen ist ……

Allerdings gehe ich stark davon aus das Leute die solche Clubs besuchen, nicht zwingend zu denen gehören die auch Cocktails haben wollen, da wird man mit Aperol, Sekt, Prosecco und Bier und so am ehesten gut beraten sein.

Als dann Sabine meinte ob wir loslegen wollen, haben wir uns erst noch ein gemütliches Plätzchen gesucht, ich hab dann das Wohnzimmer gewählt weil a. genug Platz und b. massig Zuschauer *höhö*

Dann haben die Mädelz zugelangt, da an dem Abend auch noch die Lady Linnéa (hoffe habe den Namen richtig geschrieben) mit dabei war und noch recht frisch sich erproben wollte, war ich die wohl beste Option um sich austoben zu wollen, oder zumindest ein Gefühl zu bekommen was geht und was nicht geht.

Die meisten beginnen mit hauen, das erfordert zwar auch ein wenig Einfühlungsvermögen, Geschick und natürlich auch Erfahrung und vor allem Beobachtungsgabe um zu wissen wie weit man gehen kann oder wann Schluss ist.

Da ich ja zu den wenigen gehöre die kein STOP-Wort kennen oder jemals benutzen, wars relativ einfach sich ausleben zu wollen.

Faszinierend aus meiner Sicht so halb liegend auf dem Strafbock, waren die Gesichter der Zuschauer und -Innen die offensichtlich mein GesichtsKino sehr amsüsant empfanden, jedenfalls sind die Leute während der Spank Session nicht weniger geworden es wurde eher mehr, was die Leute daran finden anderen dabei zuzusehen wird mir immer ein Rätsel bleiben *ggg*

Jedenfalls wars am Anfang eine, dann waren es 2 und dann zu dritt, die auf meinen Arsch reingeprügelt haben, und am Schluss kam dann auch noch Greig dazu und hat auch noch die Gerte tanzen lassen, man könnte fast annehmen er hat mal eine Florett Ausbildung genossen, denn so ähnlich war auch sein Umgang mit der gerte was ich so beobachten konnte wenn ich mal die Gelegenheit bekam einen Blick nach hinten zu riskieren was die denn da hinter mir so treiben *g*

Das dann Greig auch noch mich malen musste war fast klar und da meine Hände primestens auch noch den Zeichenblock abstützen konnten, Handflächen nach oben und ja nicht zucken während er zeichnete während die hinten mir die Haut gegerbt hatten …

Raus gekommen ist dann dieses Bild …

IMG_4262-800

Später dann gings in die 2te Runde, mit Eiswürfel, und Kerzenwachs und wieder ganz viel Haue, wo ich dann nicht umhin konnte weil ja schon recht empfindlich war mehr mal laut vor mich hinzulachen, ein untrügliches Anzeichen bei mir das es wahrlich weh tut, und das kam schon des öfteren vor.

Zumindest habe ich aus der ganzen Sache wieder eines gelernt, Eiswürfel am Kitzler sind alles andere als angenehm, also das ist echt übelst, aber ich stelle wieder aufs neue fest, ich bin schon recht empfänglich für Schmerz, nach wie vor, und die Möglichkeiten die sich aus den körperlichen Veränderungen ergeben haben, sind schon und auf jeden Fall ausbaubar ….

Wir sind dann irgendwann morgens um etwas nach 02:00 wieder Richtung heimwärts aufgebrochen, die beiden haben mich dann daheim noch abgeladen, nochmals vielen Dank dafür und auch für den schönen Abend, und heute werd ich mir einen unglaublich entspannenden Tag gönnen, mit viel essen und schlafen weil ich das einfach brauche ….

Das mit dem sich hinsetzen gestaltet sich aktuell auch als etwas eigen, also sitzen geht sehr wohl das sich hinsetzen erfolgt allerdings etwas langsam, langsamer als sonst *grins*

Aber ich habs ja so haben wollen, werde mich wieder die ganzen Tage bis die Spuren vergehen an meinen Spuren erfreuen und freue mich aufs nächste mal.

IMG_4200-800

In diesem Sinne wünsche ich meinen Leser und -Innen einen wundervollen Sonntag …. *g*

24.04.15 00:29

Ich werd langsam zu alt für den Scheiss 😉

Andere fotografieren und ins Beste Licht zu rücken, das geht immer.

Selber vor der Kamera stehen und sich in Pose stellen, geht auch immer noch …

Aber was nicht mehr geht ist beides selber machen, und immer dieses hin und her rennen zur Kamera und zur Position um zu gucken obs was geworden ist, dafür bin ich definitiv zu alt, mal davon abgesehen, bekomm ich so auch nie die Bilder die ich eigentlich haben will ….. und anstrengend isses auch noch *g*

Egal, mich hats gelüstet und mit den minimalen Möglichkeiten trotz toller Kamera und neuerdings Fernbedienung für den Selbstauslöser, die auch ned so das Wahre ist, hab ich 2 Bilder zum herzeigen, aber bin jetzt schon wieder fix und alle, drum….

„Ich werd langsam zu alt für den Scheiss“

10.04.15 11:26

Rubber, Rubber, Rubber …

War gestern Nachmittag das erste mal im neuen DeMask Store in der Gabelsbergerstrasse, den ich erst gar nicht fand, buchstäblich daran vorbei lief weil ich wohl etwas mehr auffälligeres suchte, als es halt ist …

Aber der Laden ist innen drin wirklich toll, vor allem gross und geräumig, die Räume sind Lichtdurchflutet und man fühlt sich fast königlich, weils halt kein Schmuddelladen ist, wo man in irgendwelchen Ecken, irgendwelche Sachen aus Latex vorfindet und sich dann durch Unmengen an aufgehängtem Zeugs hindurch wühlen muss.

Nein, davon gibt es nichts im DeMask Store in München, wirklich ein toller Laden auf 2 Etagen verteilt, oben die Mode und unten der Schweinskram, und natürlich die Teile in Latex wo ich dann das fette sabbern bekomme wenn ich mir die angucke und mir dann vorstelle *sabber-tropf-schleim* ne, lassen wir die Gedanken mal beiseite 😉

War dann etwa 4 Stunden dort, nicht weil ich alles anprobiert habe um es dann wieder benutzt zurück zu hängen, sondern weil ich paar Fotos machen wollte, und weil ich mich mit den beiden denen der Laden gehört, also Ronnie und Petra recht gut verstand, später kam dann auch noch ein Unikatöses Urgestein, die ich bis dato nur von Fotos kannte und nach anfänglichem zögern dann auch den Kontakt zu ihr fand.

Dabei hab ich mich mal wieder selbst dabei ertappt zu erkennen das man von Fotos und dem was man da so denkt nicht gleich auf das schliessen darf was man sich dabei gedacht hat und muss offen dafür sein das dieser Mensch wertvoll ist, was besonderes sein kann, und vor allem immens (nett klingt so scheisse) sympathisch ist…

Jedenfalls hab ich mich dann mit der Sabine noch ein wenig unterhalten, und bei ihr hab ich das Gefühl das man sich da schon sicher fühlen kann, sie hat was an sich das immens beruhigend wirkt … *g*

Na ja auf jedenfall zeig ich hier noch paar Bilder von gestern und welche von mir von heute, musste einfach wieder sein, ist echt schlimm wenn man sich mal wieder wo befunden hat wo es so lecker nach Latex und Rubber gerochen hat, da will man einfach mal wieder selber etwas in der Richtung spüren und vor allem riechen *g*

Und drum gabs heute zum „Frühstück“ meinem alltäglichen Milchkaffee den mehr gibts bei mir, für mich ja nicht, auch ein wenig Rubber …

IMG_1360-800

 

Gestern dann noch das improvisierte Pflaster am Fuss erneuert, wo ja das Loch ist, und es sieht für den Laien so aus als würde sich darin Eiter befinden, nur das dieser gelbliche grüne Schleim kein Eiter ist, sondern Fibrin, ich kann ja nur hoffen das sich die Wunde bald wieder schliessen wird.

Dennoch kann ich davon ausgehen das ich doch endlich mal einen Job suchen muss, der nicht so körperlich belastend ist, besonders keinen wo ich viel und oft stehen muss, denn sonst hab ich den aktuellen Scheiss schnell wieder und so toll ist dieser Zustand auch wieder nicht.

Jedenfalls gönn ich mir aktuell noch meinen Kaffee, das Korsett das meinen Körper dazu zwingt aufrecht zu sitzen, und auch die Glatthaut Neopren Leggin, die halt einfach wundervoll nach Neopren duftet, mit der Kombination des Latexduftes des Korsetts, einfach eine himmlische Mischung….

Wenns das als Deo gäb würd ich mich wohl jeden Tag damit ein-Deo-tisieren bis mir der Geruch zum Hals raushängen würde *ggg*

 

12.11.14 19:08

Ich wünsch dann mal nen schönen Abend …

… und gönn mir ne leckere Zigarre „Alec Bradley: Texas Lancero“ und weil ich dann grad noch in Foto Mach Laune war, anbei noch die einen und anderen dabei entstandenen Pics….

 

12.11.14 12:00

Sex, Kaffee und die lieben Frauen …

Also Sex hab ich ja schon mal keinen, dennoch liest es sich in der Überschrift einfach besser als nur das eine Wort Kaffee und vielleicht noch die Frauen *ggg*

Kaffee gibts natürlich jeden Tag nach dem aufstehen bei mir, auch wenn ich gestern keinen hatte, lag aber auch einfach daran das ich nur 3 Stunden nächtens schlafen hab können, und dann am Morgen derartig gerädert, mir keinen mehr gekocht hab.

Am Nachmittag bin ich dann wieder zum Sommer und hab mir ein Dickes Ding gegönnt…

DCIM101MEDIA

 

Da mich dann mit dem Harald unterhalten und auch ein bisschen Einblick gewonnen zur anstehenden Planung des Frauen AWS, den wir zumindest versuchen aufziehen zu wollen.

Zigarre und Pfeife rauchen nur für Frauen….

Vielleicht ist ja auch mal n Kerl mit dabei, aber nur wenn der sich auch zu benehmen weiss, und der Frauenanteil definitiv höher ist als der Männer Anteil.

Am Abend dann wieder heim und da hab ich mich dann mit aufgebackenen Brötchen und heissen Käsekrainern drin und nem Patzen Majonaise verköstigt.

Ab und an hab ich einfach derlei Gelüste.

Dafür hab ich auch in vielen anderen Dingen massivst reduziert.

So ess ich keine Schokolade mehr, ausser mir wird mal wo eine angeboten, koche insofern es geht ohne Fett oder Butter, was ich früher ja gern und viel gemacht hab, und backe das meiste im Ofen, also nicht in der Pfanne, damits eben noch Fett reduzierter ist als sonst.

Ess nicht mehr so viele Süssigkeiten, Eis gibts im Sommer auch recht selten, und Obst, na ja auch ned mehr als sonst.

Dafür Phasenweise viel Brot, mit Körnern drin, mit so Magerkäse Aufstrich, macht auch satt, und schmeckt lecker.

Wenn ich das Ganze jetzt noch mit Bewegung und Sport verknüpfen würde dann würde ich den Gürtel an meiner Hose öfters stechen lassen müssen, denn aktuell kann ich da schon wieder locker 5cm enger schnallen, wenn da denn ein Loch wär zum enger schnallen… *g*

Dann träum ich aktuell mal wieder massiv von lieben leckeren süssen Frauen, letztens wars die Mary Jale, nicht zwingend in Latex, eher so normal wie sie halt sonst auch ist, auch wenn man sie vermutlich nur in Latex kennt, heute Nacht wars mal wieder wer anderes und zwar ne liebe Freundin in Hamburg die ja schon ewigst vergeben ist, aber mein Unterbewusstsein lässt sich diesbezüglich eh nicht steuern.

So näher ich mich immer langsam und vorsichtig an, und wenn ich das Gefühl habe das es passt, küsse ich ihr gefühlvoll zärtlich in den Nacken und wenn mehr daraus wird, natürlich auch an andere Stellen.

Ich mag Frauen, hab Frauen immer schon gemocht, und auch sexuell gesehen waren es immer Frauen.

Also insofern geh ich mal davon aus das ich immer schon lesbisch war, allerdings mag ich ja auch Männer, hmm, wie genau man des nun betiteln kann oder gar will, weiss ich nicht, aber ich liebe Körperlich gesehen Frauen mehr als Männer, auch wenn ich bei so manchem Mann der ned nur optisch was hergibt sondern auch was im Kopf hat, auch ned nein sagen könnte.

So hab ich dann nachdem gestern keinen Kaffee gab aber dafür n Bild mit Möpsen, nein keine Hunde….

WIN_20141111_081402 (2)

Und Christian Holzknecht, übrigens n super Fotograf und einer der ersten die mich 1996 in Latex abgelichtet haben, hat dann gemeint „wie keinen Kaffee?“ ich dann gemeint „Kaffee und Möpse kostet extra“ natürlich mit Augenzwinkern gemeint, was ja auch zu meinem Tattoo passt, das ich mir am Montag stechen hab lassen und zu mir passt wie eben die Faust aufs Auge oder wie in diesem einen speziellen Fall, wie der „Schalk im Nacken“

schalk-1

 

Und so gabs heute morgen eben wieder n neues, aber dieses mal mit Kaffee, ohne Kaffee würd ja echt was fehlen *grins*

guten morgen

 

Tja und heute steht mal wieder Zahnarzt an, es geht heute hoffentlich an die Wurzelbehandlung, und die Füllung damit ich da wieder meine Ruhe hab.

ich freu mich ehrlich gesagt echt aufs zum Zahnarzt gehen, denn seit langem mal wieder hab ich da das Gefühl verdammt gut aufgehoben zu sein, mit wirklich immens fachkompetenten Menschen um mich herum, wo man nicht wie bei manch anderen auch, das Gefühl hat, seltsam blöde von oben angesehen zu werden.

Auch wenns manchmal so rüberkommt als würde man mir nichts anhaben können, bin ich dennoch ein hochsensibles Wesen das recht schnell spürt wenn sich welche seltsam mir Gegenüber verhalten.

Dabei bin ich doch wirklich so liep 😉