Soll ich lachen oder weinen …

Veröffentlicht: September 19, 2013 in 24/7 allday life, Frauen, Neues Tagebuch, Skurilles
Schlagwörter:, ,

19.09.2013 15:09

Soll ich lachen oder weinen …

Hab mich mal wieder dazu hinreissen lassen entgegen sämtlicher Vernunft mich inner Gruppe anzumelden, die die Thematik des Dom-Dev-und-so aufgreift und darin die einen und anderen wirklich guten „Gespräche“ stattfinden.

Es hat keine 2 Tage gedauert, gabs schon Probleme mit der Adminse, wo man sich dann mal wieder denkt „ahja, irgendwie dachte ich mir das schon“

Denn wenn man mal keine „Political Correctness“ wahrt wirds über kurz oder lang wieder irgendwelche Moralapostel geben die mit erhobenem Zeigefinger auf mich zeigen werden um aufzuzeigen das dieses wie ichs gesagt hab so ned geht.

Frag mich dann immer wieder in was für nem KiGa ich gelandet bin.

Also entweder liegts an mir, oder es liegt an den anderen, an wem genau es nun liegt weiss ich ned, aber den Fehler bei mir zu suchen würde ja nahe liegen.

Nur steht dieser Einsicht mal wieder die eigene und persönliche Erfahrung im Weg, das alle Rebellen die ich kenne und mit denen ich befreundet bin auch kein Blatt vor den Mund nehmen und auch mal ab und an mit der Hand auf den Tisch knallen um mal wieder kräftig vom Leder zu ziehen.

Mit dieser wohl kleinen Gruppierung komm ich am besten klar, denn das sind Menschen, wahre Freunde die es den anderen die auch so sind ned krumm nehmen wenn die mal das Wort „Spinner“ im BDSM Kontext verwenden, weils halt viele Spinner gibt und aus Sicht der Normalen die ja nicht so selbstverständlich mit der Thematik Sexualität und BDSM umzugehen wissen wie wir selbst sind wir eben „Spinner“.

Und?

Juckt uns das?

Natürlich nicht, denn man sollte ab und an auch mal wieder nen anderen Blickwinkel benutzen um aus der Sicht derjenigen die uns als „Spinner“ titulieren festzustellen das sie Recht haben, denn aus deren Sicht sind wir eben Spinner.

Das ist das selbe wie nahezu alle die mich besser kennen und auch schätzen gelernt haben wissen das ich „verrückt“ bin, aus meiner Sicht bin ich natürlich nicht „Verrückt“ aber aus deren Sicht bin ichs halt, und na ja was solls dann bin ich eben n „Verrücktes“ Huhn, das nur „Scheisse“ im Kopf hat.

Jetzt würden wieder irgendwelche Moralapostel den Finger heben um aufzuzeigen das „Scheisse“ ein abwertend übles Wort ist, ich das aber so „verrückt“ ich ja als „Spinner“ bin es nicht so sehen kann da für mich das Wort „Scheisse“ was positives hat.

Es gibt ja schliesslich auch positiven „Scheiss“

Ist natürlich ein umgangssprachliches Wortspiel das nur diejenigen verstehen die es auch zu benutzen wissen, für die anderen isses dann abwertend, aber wie genau soll man dann so etwas betiteln?

Ohne irgendwelche Moralapostel auf den Plan zu rufen die mal wieder irgendwas zu bemängeln haben?

Also Neger darf man zB nicht mehr sagen, ich mit Österr. Abstammung darf dann folglich für alle aus dem Osten kommend und nicht der deutschen Sprache mächtig sind auch ned als „Russen“ titulieren.

Dann müsste man ja auch die WERNER Verfilmungen alle umschreiben wenn die da sagen „Die Russen kommen“ wobei das da auch ned klar ist ob die tatsächlich die Russen meinen oder ob die einfach allumfassend alle meinen die der deutschen Sprache nicht mächtig sind, und aus dem Ostblock stammen?

Also mir ist des G´schiss ehrlich gesagt zu blöd, „Political Correctness“ können gerne die betreiben die meinen sie könnten damit ihre politische Karriere fördern stört mich ja auch ned, also bitte störts euch auch ned daran wenn ich „Verrückte“ „Spinner“ aus dem Ostblock stammend nicht deutsch sprechend als „Russen“ bezeichne.

Also auf gut deutsch Fetischisten und BDSMler (=verrückte Spinner) die nicht deutsch sprechend aus dem Ostblock stammen (=Russen)

Wie gesagt ich bin mal wieder knapp davor das ich aus der besagten Gruppe austrete weil mir das g´spinnerte G´schiss von gewissen Einzelnen Moralaposteln mal wieder mächtig auf den Zeiger gehen, zur Freude all derer die mich seit Jahren beobachten um dann mal wieder eine „Verfehlung“ zu notieren um dann damit „begründet“ mich auf Ignore setzen zu können oder noch besser mir dann wieder vorzuhalten „aus wie vielen Zirkeln und Gruppen ich rausgeworfen worden wäre“

Fickt euch doch alle ins Knie ….

Kommentare
  1. von Stephan sagt:

    Du bist trotzem ein verrücktes Huhn, und das mein ich positiv

  2. dasmanuel sagt:

    Na da würden mich doch mal die betreffenden ‚Gruppen-Konversationen‘ interessieren …

    Ich kapiere sowas auch nicht. Schwarze (ui, ich glaube, auch nicht mehr politisch-korrekt) nennen sich doch auch gegenseitig Nigger. Wieso dürfen sich Spinner oder Verrückte dann nicht gegenseitig so bezeichnen?

    Idee 1: Nicht jeder Schwarze darf jeden anderen Schwarzen als Nigger bezeichnen. Das hängt dann wohl mit Dingen wie Sympathie, Gruppenzugehörigkeit, Vertrauen und weiteren ab. Vielleicht fehlt es ja bei dir und deinen Konfliktpartnern an der einen oder anderen Stelle …

    Idee 2: So bescheuert es klingt, so wahr ist es – in meinen Augen – auch: Je augenscheinlich toleranter gewisse Interessengruppen dem Verständnis nach sein sollten, umso engstirniger sind sie oft. Gerade im Bereich BDSM habe ich dies schon oft erlebt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s