Archiv für die Kategorie ‘Zigarren’

16.03.2017 16:16

Lang ist es her …

… als ich hier was schrieb, die Motivation zu bloggen fällt Stück für Stück flach.

Dinge mit zu teilen auch, nicht das es da nichts gäbe, mir fehlt einfach die Motivation und vor allem die Muße.

Seit ich wieder mehr am fotografieren bin, auf diversen Events meine Bilder mache, wird meine Fotoseite https://xanthiad.com/ einfach viel mehr forciert als diese hier.

Vielleicht ändert sich das ja wieder, aber aktuell eher nicht.

Ach ja, ich hab mich seit letztem Jahr für Glatze entschieden, und ich habe einen Nasenring *g*

Genau die Dinge die ich mal für Erstrebenswert erachtet hatte als ich noch einen gewissen HW und debrisx forciert hatte.

Allerdings hat sich auch geändert das ich mich für das ausleben von BDSM auch nicht mehr so interessiere wie früher, man wird halt älter, man verändert sich eben auch, und die Dinge die man als Wichtig erachtet verändern sich zu anderen Dingen die wichtiger erscheinen.

Den Zigarren bin ich übrigens treu geblieben *g*

Hier noch paar aktuellere Bilder, aus der letzten Zeit und dann wirds das wohl wieder für eine geraume Zeit gewesen sein.

01.11.2016 17:00

Oh du fröhliche was bin ich heute wieder motiviert …

Sollt noch was arbeiten gehen und kann mich mal wieder wie üblich nicht aufraffen, jedesmal derselbe Mist.

Aber eines ist zumindest positiv, die Bilder der letzten Dirty Beats am 29.10.2016 sind fertig abgearbeitet und online, na wenigstens etwas…

Die Bilder dazu findet man auf

https://xanthiad.com/2016/11/01/bavarian-fetish-dirty-beats-oktober-2016/

Der Ordner ist wie üblich Passwort geschützt, anders ist es einfach nicht machbar, aber das Thema ist abgehakt, also nur noch aufraffen und meinen Job von heute abhaken.

Und die restliche Woche hab ich dann vermutlich frei.

Muss eh die Tage dann beim DeMasK in München vorbei schauen, ich hab da nämlich so einen Kalender den ich von Anna Rose bekommen hab, den ich da abgeben soll.

Cool wars auf de Fete mal wieder, auch wenn ich zugeben muss, das ich an dem Abend nicht so ganz motiviert war, eine Woche ausserhalb ist zwar schön und gut, und man könnte sich daran auch gewöhnen, aber daheim, mit den Möglichkeiten die man daheim eben hat, ist es doch am schönsten.

Und ich brauch mal wieder ein wenig Zeit für mich ganz alleine.

Gestern war ich mal wieder beim Tabak Sommer, hab mir ne gute Zigarre gegönnt, hab die Ruhe genossen und paar Bilder geschossen, die ich hier auch gerne zeigen kann.

Aktuell hab ichs ja arg mit HDR Bildern, die Möglichkeiten sind fabulös und Spass macht es auch.

So das wars dann fürs erste ….

 

25.09.16 12:10

Land Rover mit Startschwierigkeiten …

Es war mal wieder an der Zeit was neues haben zu wollen, mein Samsung, gibt langsam den Geist auf, schaltet sich ab wenn ichs nicht brauche, hör dann auch den Wecker nicht, der Akku hält Standby keine Woche mehr und irgendwie wollte ich was neues haben.

Mein lieber Freund Harald versucht mich ja dauernd zu überzeugen das ich unbedingt ein Smartphone brauche, weil das ja so toll ist und so praktisch und was man damit alles machen kann, und des ganze Gedönse ist doch im Preis inbegriffen und man kann dies tun und jenes und ich brauche unbedingt ein neues Smartphone.

Das ich aber gar kein Smartphone will, aus diversen Gründen, ach schon mehrfach erwähnt das ichs nicht will, geht an ihm sang und klanglos vorbei, an manchen Tagen habe ich das Gefühl diese Info was ich zB nicht haben will, versickert bei ihm direkt hinter dem Ohr, kommt quasi nie im Verstand an.

Aber bei manch anderen Männern ist das mit dem Lesen ja ähnlich, die lesen „Nein Frau will dieses und jenes nicht“ und schon versickert die Info des frisch gelesenen, direkt hinter dem Augapfel und kommt auch nie in deren Verstand an.

Schwierig schwierig, so habe ich dann mal wieder gegoogelt, was neues soll es bitte schön sein, Smartphone solls keines sein, soll aber mehr können als das jetzige, und eine Standby Zeit von 1 Woche sollte es haben, denn ich kenne mich ja, ich vergesse dann wieder mein Handy daheim auf dem Bett, bin nicht erreichbar, und vergesse auch des öfteren den Akku aufzuladen, und son flaches Teil das ich jeden Tag aufladen muss, also ganz ehrlich da kann ich ja genauso gut in meinen alten Kisten irgendwo mein erstes Handy das Siemens S6 ausgraben da hat der Akku auch grad mal 24 Stunden gehalten, musste es wieder aufgeladen werden.

Ok es hat vielleicht nicht so viel gekonnt, aber die Frage die sich doch stellen lässt ist doch die folgende, „was brauche ich tatsächlich?“, und „was ist unverzichtbar?“ oder „auf was könnte ich verzichten?“

Das ein Telefon nicht alles können muss, sollte doch klar sein, die primäre Funktion des telefonieren könnens, SMS versenden und der Erreichbarkeit ist doch eigentlich mehr als genug.

Na jedenfalls hatte ich gegoogelt und mich für Outdoor Handy interessiert, und fand dann auch eines wo ich dann dachte ca. 100.- Euronen für das Teil, hat aber auch W-Lan und kann schon paar nette Sachen, wenn ich das Geld hätte, würde ichs mir kaufen.

Harald natürlich, kaum davon erfahren riet mir davon ab und ich lasse sie mal raten was er mir statt dessen angeraten hat was ich unbedingt brauche, ja klar richtig, ein Smartphone.

An manchen Tagen frage ich mich schon ob mein lieber Freund Harald nicht besser Handyverkäufer geworden wär, anstatt Zigarren zu verkaufen *schmunzel*

So habe ich mich dann für dieses hier entschieden, in schwarz und orange, von Padgene, Null Peil was das für eine Marke ist, aber es war preislich ok, und konnte das was ich haben wollte.

Als es dann da war, siehe welch Überraschung steht auf dem Display „Land Rover“ drauf, ich habs dann zugleich zusammen gebaut, und den Akku versucht aufzuladen, und alles war wunderbar, nur ich konnte es nicht anschalten, wo auch auch drückte, nichts ging.

Erinnerte mich ein wenig an den Land Rover von Freunden der anfänglich auch Macken hatte und nun Tadellos läuft.

Tja seit gestern hab ich das Teil in Betrieb, eine 32GB Speicherkarte drin, auf die ich grad massig Musik hochlade, grösstenteils Beats von Bavarian Fetish, damit ich wenn ich unterwegs bin auch Mucke hören kann, und tja so sieht das Teil aus ….

 

Die Kopfhörer sind eigentlich zum zocken und nicht fürs Handy gemacht worden, aber die haben einfach den besseren Sound, als die Original Popel Teile die mitgeliefert worden sind …..

 

14.06.16 10:19

Shooting im Regen, immer wieder mal was neues …

Kaum daheim und nach diesem grandiosen WE bei Anna und Uwe Rose, gehts weiter, langweilig wirds mir offensichtlich nicht.

Jedenfalls bin ich angefragt worden ob ich nicht ein Black and White Shooting im Regen machen will, ja an sich schon, nur zu arg schütten darfs nicht, will ja nicht meine Canon gefährden …

Und da mir leider über Nacht kein dritter Arm gewachsen ist der einen schützenden Regenschirm halten kann, muss ich darauf hoffen das es nieselt, also gerade so viel das es nach Regen aussieht aber trocken genug als das mir das Regenwasser überall hinein läuft.

Na ja mal sehen, auf heute Nachmittag ist es angesetzt und geplant, mal überraschen lassen was dabei so raus kommt …

Was gibts sonst noch zu berichten?

Das Video zur „80 years on fire“ Tour, also meine Electro Fassung ist fertig und lädt aktuell auf Youtube hoch, und dann wollte ich noch unbedingt ein paar Ideen für weitere Shootings und/oder Videos im Alterpic Headquarter nieder schreiben, ich hab da so unglaublich masochistisches Zeugs im Kopf, wo ich mir sicher bin das sich nicht viele weibliche subs finden werden, die das dann mitmachen und Anna ist da wohl optisch besser geeignet die Domina zu spielen als das slavegirl.

Und ich denk mir die Ideen aus, und wenn die versaut genug sind, lass ich mich mal überraschen inwiefern ich Anna Rose dazu begeistern kann *grins*

Mir schweben da paar so Sachen vor in Richtung Device Bondage oder Insex.com

Tja und gestern war ich noch bisschen unterwegs, erst ins Demask, dann nochmals schnell zum Tabak Sommer da Viktor, den ich alle paar Wochen mal zu Gesicht bekomme, angerufen hatte und mit mir eine Zigarre rauchen wollte.

Am Abend dann daheim rumgehangen, und heute shooten, und was einkaufen sollt ich auch noch, und die Woche zu dem einen Piercer gehen und mich wegen dem Septum Piercing erkundigen, das mir seit geraumer Zeit durch den Kopf schwirrt und haben will *g*

Hier hab ich noch paar Bilder von gestern, bin gespannt was wir heute zustande bekommen werden 😉

12.06.16 12:58

Back at home, and i´m very happy …

Es ist lustig, im Zug sitze ich noch, greife in die Tasche meiner Lederjacke um meine Schlüssel heraus zu suchen, habe die falschen in der Hand und denke noch „this are the wrong keys, where are the others?“

Nach nun fast 3 Tagen, genau genommen, ca. 2 Tage bei Anna und Uwe Rose von Alterpic, Kinkyponygirl und Fetishclinic, bin ich fast an einem Punkt wo ich zwischendrin in englisch denke und ab und an auch spreche.

Ich denke wenn ich da eine Woche wäre oder gar zwei dann müsste Uwe nicht mehr so oft manches übersetzen, das Feeling für diese Sprache würde wieder kommen und wieder erwachen.

Es steckt aktuell in einer rostigen Schublade fest wo es mal gut heraus kommt, mal wieder immens holprig, aber es ist wie bei allen Dingen, man braucht Regelmässigkeit und Übung und wenn man in einem Haushalt ist in dem vorwiegend englisch gesprochen wird, gehts komischerweise besser.

Tja ich bin vorgestern am Freitag den 10.06.16 losgedackelt zum Bus, dann mit dem zum Ostbahnhof, von dort dann weiter nach Wasserburg, und dort wurde ich dann von dem Trio abgeholt, Anna, Uwe und Herby (das ist der Hund).

Da dann grosses Hallo, und es war einfach toll … sind dann noch ein wenig shoppen gegangen, Lebensmittel für das WE und von da dann zum Alterpic Headquarter.

Anna hat mir dann auch erzählt wie sie das erste mal dorthin wollten als sie das Haus noch gar nicht hatten, genau genommen ist es ein riesiger Bauernhof, der absolute Traum um sich ungestört ausleben zu können.

Irgendwann waren wir dann da, und ich habe nur noch Bauklötze gestaunt.

Drinnen dann Tasche hinstellen, und es ging los, mir wurde dann auch alles gezeigt, die ganzen Räumlichkeiten und den ganzen irren Stuff der da herum steht …

Es ist wahrlich ein Paradies da.

Das Wochenende war nicht primär dazu da, um gleich Irrsinns Sesseions und Shootings zu machen, sondern sich einfach kennen lernen, denn auf den Parties trifft man sich zwar schon aber es ist da immer ein wenig hektisch und so richtig kennen lernen kann man sich da nicht.

Dieses WE war rein dafür gedacht.

So hat Uwe dann, das Wetter war super, den Grill angeworfen, und ich hatte dann wieder lustige Ideen, für paar Nonsens Bilder und die beiden machen ja wahrlich jeden Blödsinn mit.

Es gab dann leckere Steaks, Pellkartoffeln und gegrillte Maiskolben, danach sassen wir noch draussen, ich habe mir dann eine Zigarre gegönnt und es gab Cocktails und es war einfach so schön mit den beiden.

Spät nachts sind wir dann alle recht müde ins Bett gefallen, ich habe meinen Zimmer bezogen, die Haus eigenen Enten waren untergebracht und die Ruhe der Nacht kehrte dann ein.

Am nächsten Tag ein kleines Frühstück, Anna ist diesbezüglich wie ich, wenn man weiss das man shootet oder Korsett tragen soll, dann isst man wenig bis gar nichts, danach wurde das Set aufgebaut, Anna hat sich dann aufgehübscht und transformierte sich wieder in ein Ponygirl.

Ich muss schlichtweg zugeben, wenn ich Anna in Latex sehe werd ich rattig bzw. very horny 😉

Nach kurzer Einweisung durch Uwe, und dem näher bringen an eine wirklich anständige Kamera von Nikon, im Vergleich zu meiner kleinen und leichten Canon, also ein Mordsgerät mit einem Gewicht wo man wirklich sagen kann, man würde Gewichte stemmen, der Einweisung auf die Video Kamera ging es dann los, ich durfte mit seiner Kamera die Bilder machen, habe mich offensichtlich nicht allzu ungeschickt angestellt, ging es los.

Danach ein kuzer Break, dann der Wechsel zur Video Kamera und während Uwe sein Ponygirl also Anna ein wenig trainiert hat, habe ich eben mitgefilmt.

Der Anblick, wahrlich Atemberaubend und ich war beim filmen schon wieder horny … *g*

Zu Mittag gabs nochmal was kleines und dann ging das herrichten los für die andere Szene, wo dann ich mit Anna vor der Kamera und das Set auch in der anderen Location hergerichtet war, konnte es losgehen.

Es war geil, die Session und die Art wie alles umgesetzt wurde, einfach sehr professionell und ich hab dann die Glatze bekommen *grins*

Ich denke wenn ich die Bilder mal habe, kann ich sicherlich aus dem ganzen das eine und andere Bild zeigen und werde gesondert nochmals darüber berichten.

Anbei paar Pics vom WE …

Ich freu mich jetzt schon auf das nächste Wiedersehen …

 

09.06.16 07:20

Noch 36 Stunden …

Und dann bin ich da wo ich mich jetzt schon wie lange darauf freue?

Ich kann schon nicht mehr richtig schlafen weil kaum bin ich wach denke ich an Anna und an das was mich da erwarten könnte, Vorfreude ist wahrlich die Beste Freude, wobei diese auch ab und an ein Fluch sein kann, man kann keine normalen Gedanken fassen, denkt nur noch an das was dir bevor steht, und alles drum herum wird zwar wahr genommen aber doch nicht wirklich weil man sich auch nicht wirklich auf etwas anderes konzentrieren kann.

Insofern war das mit den letzten 5 Tagen bei Tabak Sommer zur „80 years on fire“ Tour die optimale Abwechslung, als das ich da, weil eine Aufgabe zu erfüllen hatte, einfach an etwas anderes gedacht habe als das was mir ab morgen Abend blüht *g*

Ich vermute mal, spätestens dann wenn ich gesehen hab was da alles an Gerätschaften herum stehen, kann ich nicht mehr laufen, weil ich dann im mich vorwärts bewegen, langsam in eine sabbernde Schleimspur verwandle *ggg*

Tja die 5 Tage Tabak Sommer sind rum, einige gute Bilder sind dabei entstanden, die einen und anderen Miniclips, die ich erst noch zusammen schneiden muss, dann zusammen fassen und eventuell noch mit ein wenig Mucke unterlegen, wobei ich da am liebsten mich eines der Beats von Marc Cooper bedienen würde, aber diesen werde ich wohl erst fragen müssen ob er denn da was dagegen hat …

Überraschend empfand ich das dieses mal auch einige wirklich junge Menschen anwesend waren um die eine und andere gute Zigarre und natürlich auch fabelhaften Cocktails zu geniessen, ich will jetzt nicht gegen die Ältere Generation schimpfen, ganz sicherlich nicht, bewegen wir uns alle unweigerlich auf diesen Lebenszustand hin, dennoch ist es auch für des Fotografen oder in meinem Fall Fotografin Auge eine Freude auch mal junge Gesichter mit Zigarre in der Hand vor der Linse zu haben.

Die Bilder der 5 Tage gibts wie üblich auf

https://xanthiad.wordpress.com/

So und heute steht dann mal wieder ein etwas anderer Job an der mit Fotos machen so rein gar nichts zu tun hat, und am Abend dann ausführliches Shower Sit in durchführen, den Nassrasierer mal wieder grossräumig schwingen, nötig hab ichs ja, dann bissi was einpacken und dann am Freitag wie auf Kohlen sitzen und vor mich hin hibbeln bis es denn endlich Zeit ist Richtung Zug zu dackeln um dann Richtung Anna und Uwe Rose fahren *sabber*

Ja ich weiss ich kann nervig sein, weil ich dauernd darüber schreibe, aber ich vermute danach wirds nicht besser werden, weil ich dann vermutlich Gefühlsdusselig wie ich meist bin, dann wieder schwärme wie toll es da war, und ich dann ein paar tage brauche bis ich alle meine Erinnerungen und Gefühle auseinander dividiert habe um sie dann mehr oder weniger Wortgewaltig aufs digitale Papier zu bringen ….

So und jetzt erstmal nen Kaffee, wach werden und dann sehe ich weiter.

Gestern Abend zum Bilder bearbeiten, ich hab dafür etwa 3 Stunden gebraucht, mit kleinen Pausen zwischendrin gab es eine Kristoff Classic Blend zum quarzen, ein wirklich sehr leckeres Teil, aber auch halt wie immer viel zu kurz, hätte locker doppelt so lang sein können 😉

IMG_9840-1200

08.06. 16 11:51

Noch 2 mal schlafen …

Und dann ist Freitag, dann sitze ich am späten Nachmittag im Zug und fahre Richtung Wasserburg um dort von Anna Rose und ihrem Herrn abgeholt zu werden, langsam macht sich eine gewisse Grundnervosität breit, und ich bin mir sicher diese wird sich in den nächsten Stunden und Tagen noch breiter machen und meinen Körper so alles was geht abverlangen, denn dann gehts rund, mit langen Sitzungen auf der Keramik, weil mir diese Nervosität mich wieder auf etwas total neues einzulassen, immer auf den Darm schlägt.

Zum Glück bin ich ja abgelenkt, so bin ich jetzt seit Freitag letzter Woche im quasi Dauereinsatz, renne mit meiner Kamera mal hierhin mal dorthin um einen Haufen Bilder zu machen die dann Abends auch noch ausgewertet werden müssen, bearbeitet und online gestellt.

So war ich Freitag, SamIMG_9366-1200stag, Montag und gestern Dienstag im Dauereinsatz, denn heute Mittwoch ist Tag 5 der

„80 years on fire Tour“

Die Bilder zu den Tagen und des Events findet man dann wieder, wie üblich auf meiner gesonderten Foto Homepage auf

https://xanthiad.wordpress.com/

 

Morgen haben ich dann mal wieder Fotofrei und aber dennoch etwas anderes zu tun, eine Tätigkeit die auch mal wieder ein wenig Cash einbringt *g*

Aber ich kann mich nicht beschweren, es ist alles gut und bestens so wie es ist.

Und am Freitag, ja am Freitag, ich hab Null Plan was ich alles mitnehmen soll, vermutlich wirds bei den Basics bleiben da ich arg befürchte das Uwe und Anna mehr als Bestens ausgestattet sind *ggg*

Sehr wohl wahrscheinlich wirds dann auch so sein wie Ronnie vom DeMask München schrieb, das es mir da so gefallen wird das ich nicht mehr gehen will, ja doch das befürchte ich auch, das ist immer der Nachteil dieser Sucht, ohne zu leben geht, aber toll ist es nicht, hat mans wieder, will man mehr und mehr und den optimalen Mittelweg finden ist immens schwer.

Aber zumindest kann ich mich dann auch darauf versteifen das ich mal wieder hinter der Kamera stehe und hoffentlich brauchbare Bilder produziere …

Was sonst noch kommen wird, ich lass mich überraschen *ggg*

Tja ich hab die letzten paar Tage ein paar wirklich herausragende Zigarren rauchen und geniessen dürfen, aber wenn ich ehrlich bin, die 2 färbige Zigarre deren Name mir nicht einfällt von Danish Royal fand ich von allen bis dato einfach am besten, selten sowas rundes mit vollem Aroma und leicht fruchtiger Note geraucht wie diese hier.

Ich glaub ich gönn mir noch nen Pott Kaffee und dann kann ich eh wieder losdackeln, Karte ist leer, Akkus sind voll und ich bin voller Tatendrang …. *g*