Archiv für die Kategorie ‘Latex’

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

22.06.16 12:10

Anna das Kinky PonyGirl …

Jetzt ist es schon wieder so lange her und wehmütig denke ich an dieses eine wunderbare Wochenende zurück, das schon wieder gefühlt viel zu lange her ist, und fast schon unwahr erscheint, bis auf die wirkliche Tatsache das die Haare auf meinem Kopf so kurz sind, ich oft mit Anna schreibe und versuche mein Englisch aufzubessern, mich regelmässig dabei ertappe wie ich das Übersetzungsprogramm bemühe weil mir just das Wort in Englisch nicht eingefallen ist, und dann wie ich es sehe, mich jedesmal ohrfeigen könnte da ichs eigentlich wissen hätte müssen.

Wenn ich im DeMasK bin hier in München, auf einen Kaffee und paar Keksen und ab und an gibts auch mal eine anderweitige Nascherei, ob ichs nun mitbringe oder Ronnie es da hat, reden wir oft von Anna, und ja sie ist einfach eine Person die sich einprägt, ganz tief in dich hinein, also bei mir ist das zB so.

Sie geht mir nicht mehr aus dem Kopf, …

Nichts desto trotz liebe ich meine Mistress genauso, auch wenn wir aktuell zu nichts kommen, es fast mehr wie eine einfache Freundschaft aussieht und es vielleicht auch ist, es vielleicht auch einfach so genügen und reichen muss.

Anna das KinkyPonyGirl, grad die letzten Tage hat sie mir als Dank dafür das ich zu Besuch war, die Bilder von ihr und ihrem Uwe gemacht habe, den Zugang gegeben, für ihre Homepages, also einmal die von AlterPic und die andere von KinkyPonyGirl , ich könnte jetzt Unmengen an Bildern und Videos angucken, sie alle herunter laden, total ungeniert, aber interessiert bin ich nur an 2 Sessions, und zwar diejenigen wo ich massgeblich daran beteiligt war.

Die anderen Bilder sind zwar toll anzusehen, aber ich will mir nicht all zu viele ansehen, denn etwas ansehen das man nicht hat, aber gerne haben will, erzeugt Gelüste die nicht befriedigt werden können, erzeugt einen inneren Unfrieden, und ganz schlimm wenns doof läuft auch noch Neid, weil wer was hat das man selber nicht hat.

Und genau das ist nicht das Ziel, mir ist es lieber ich bin mit den Rose´s befreundet, werde so wahr genommen wie ich bin, bin gerne, also jederzeit für jeden Scheiss zu haben, und wenn ich wieder Bilder machen soll, mache ich das, die Nähe von Uwe und Anna zu spüren ist mir fast schon Dank genug.

Ausser vielleicht noch ab und an den inneren Schweinehund befriedigen, weil ich mal wieder gewisse spezielle dreckige Gelüste habe, die befriedigt werden müssen, und das bitte schön mit Menschen, die dafür zu haben sind, und vor allem die Möglichkeit haben, dann noch Unmengen an Bildern und Videos davon machen wollen und das dabei entstandene Material könnens auch gerne für ihre Homepages verbraten.

Tja so genug gesülzt und geschwärmt, anbei die einen und anderen Bilder die ich wohl herzeigen darf, die komplette Serie gibts natürlich auf www.kinkyponygirl.com

Anna hat gemeint ich solle posten was ich wolle, also ich habe zwar die Bilder der unsrigen Session schon hier auf meiner Platte, aber liebe Freunde, ganz ehrlich, ihr seid doch genauso neugierig wie ich, und drum gibts die heute nicht *zwinker*

Aber die PonyGirl Bilder schon *ggg*

So und jetzt mach ich mir mal einen Kaffee, der Wasserkocher meldet sich dauernd das er fertig ist *g*

Was gibts sonst noch zu berichten?

Ich hab letztens, abends mal so kleine Bilderchens geschossen die ich endlich mal fertig machen muss, und zwar von den beiden A´s *g*

Dann gibts noch paar Bilder vom DeMasK mal wieder, letzte Nacht schrieb mir Ronnie noch, sein Cheffe der Anton wolle die Bilder die ich gestern vom Laden gemacht habe, auf deren DeMasK Homepage sehen …. das heisst wohl ich bin demnächst wieder im DeMasK und mach noch paar weitere Bilder vom Laden als solches und paar Bilder vom unteren Stockwerk, inklusive der Vitrinen mit diesen vielen wundervollen Sachen aus Edelstahl und natürlich auch das Klinikzeugs 😉

Und ansonsten? Hmm, irgend etwas habe ich sicherlich vergessen, na ja schreib ich dann beim nächsten Eintrag rein ….

 

 

 

14.06.16 10:19

Shooting im Regen, immer wieder mal was neues …

Kaum daheim und nach diesem grandiosen WE bei Anna und Uwe Rose, gehts weiter, langweilig wirds mir offensichtlich nicht.

Jedenfalls bin ich angefragt worden ob ich nicht ein Black and White Shooting im Regen machen will, ja an sich schon, nur zu arg schütten darfs nicht, will ja nicht meine Canon gefährden …

Und da mir leider über Nacht kein dritter Arm gewachsen ist der einen schützenden Regenschirm halten kann, muss ich darauf hoffen das es nieselt, also gerade so viel das es nach Regen aussieht aber trocken genug als das mir das Regenwasser überall hinein läuft.

Na ja mal sehen, auf heute Nachmittag ist es angesetzt und geplant, mal überraschen lassen was dabei so raus kommt …

Was gibts sonst noch zu berichten?

Das Video zur „80 years on fire“ Tour, also meine Electro Fassung ist fertig und lädt aktuell auf Youtube hoch, und dann wollte ich noch unbedingt ein paar Ideen für weitere Shootings und/oder Videos im Alterpic Headquarter nieder schreiben, ich hab da so unglaublich masochistisches Zeugs im Kopf, wo ich mir sicher bin das sich nicht viele weibliche subs finden werden, die das dann mitmachen und Anna ist da wohl optisch besser geeignet die Domina zu spielen als das slavegirl.

Und ich denk mir die Ideen aus, und wenn die versaut genug sind, lass ich mich mal überraschen inwiefern ich Anna Rose dazu begeistern kann *grins*

Mir schweben da paar so Sachen vor in Richtung Device Bondage oder Insex.com

Tja und gestern war ich noch bisschen unterwegs, erst ins Demask, dann nochmals schnell zum Tabak Sommer da Viktor, den ich alle paar Wochen mal zu Gesicht bekomme, angerufen hatte und mit mir eine Zigarre rauchen wollte.

Am Abend dann daheim rumgehangen, und heute shooten, und was einkaufen sollt ich auch noch, und die Woche zu dem einen Piercer gehen und mich wegen dem Septum Piercing erkundigen, das mir seit geraumer Zeit durch den Kopf schwirrt und haben will *g*

Hier hab ich noch paar Bilder von gestern, bin gespannt was wir heute zustande bekommen werden 😉

12.06.16 12:58

Back at home, and i´m very happy …

Es ist lustig, im Zug sitze ich noch, greife in die Tasche meiner Lederjacke um meine Schlüssel heraus zu suchen, habe die falschen in der Hand und denke noch „this are the wrong keys, where are the others?“

Nach nun fast 3 Tagen, genau genommen, ca. 2 Tage bei Anna und Uwe Rose von Alterpic, Kinkyponygirl und Fetishclinic, bin ich fast an einem Punkt wo ich zwischendrin in englisch denke und ab und an auch spreche.

Ich denke wenn ich da eine Woche wäre oder gar zwei dann müsste Uwe nicht mehr so oft manches übersetzen, das Feeling für diese Sprache würde wieder kommen und wieder erwachen.

Es steckt aktuell in einer rostigen Schublade fest wo es mal gut heraus kommt, mal wieder immens holprig, aber es ist wie bei allen Dingen, man braucht Regelmässigkeit und Übung und wenn man in einem Haushalt ist in dem vorwiegend englisch gesprochen wird, gehts komischerweise besser.

Tja ich bin vorgestern am Freitag den 10.06.16 losgedackelt zum Bus, dann mit dem zum Ostbahnhof, von dort dann weiter nach Wasserburg, und dort wurde ich dann von dem Trio abgeholt, Anna, Uwe und Herby (das ist der Hund).

Da dann grosses Hallo, und es war einfach toll … sind dann noch ein wenig shoppen gegangen, Lebensmittel für das WE und von da dann zum Alterpic Headquarter.

Anna hat mir dann auch erzählt wie sie das erste mal dorthin wollten als sie das Haus noch gar nicht hatten, genau genommen ist es ein riesiger Bauernhof, der absolute Traum um sich ungestört ausleben zu können.

Irgendwann waren wir dann da, und ich habe nur noch Bauklötze gestaunt.

Drinnen dann Tasche hinstellen, und es ging los, mir wurde dann auch alles gezeigt, die ganzen Räumlichkeiten und den ganzen irren Stuff der da herum steht …

Es ist wahrlich ein Paradies da.

Das Wochenende war nicht primär dazu da, um gleich Irrsinns Sesseions und Shootings zu machen, sondern sich einfach kennen lernen, denn auf den Parties trifft man sich zwar schon aber es ist da immer ein wenig hektisch und so richtig kennen lernen kann man sich da nicht.

Dieses WE war rein dafür gedacht.

So hat Uwe dann, das Wetter war super, den Grill angeworfen, und ich hatte dann wieder lustige Ideen, für paar Nonsens Bilder und die beiden machen ja wahrlich jeden Blödsinn mit.

Es gab dann leckere Steaks, Pellkartoffeln und gegrillte Maiskolben, danach sassen wir noch draussen, ich habe mir dann eine Zigarre gegönnt und es gab Cocktails und es war einfach so schön mit den beiden.

Spät nachts sind wir dann alle recht müde ins Bett gefallen, ich habe meinen Zimmer bezogen, die Haus eigenen Enten waren untergebracht und die Ruhe der Nacht kehrte dann ein.

Am nächsten Tag ein kleines Frühstück, Anna ist diesbezüglich wie ich, wenn man weiss das man shootet oder Korsett tragen soll, dann isst man wenig bis gar nichts, danach wurde das Set aufgebaut, Anna hat sich dann aufgehübscht und transformierte sich wieder in ein Ponygirl.

Ich muss schlichtweg zugeben, wenn ich Anna in Latex sehe werd ich rattig bzw. very horny 😉

Nach kurzer Einweisung durch Uwe, und dem näher bringen an eine wirklich anständige Kamera von Nikon, im Vergleich zu meiner kleinen und leichten Canon, also ein Mordsgerät mit einem Gewicht wo man wirklich sagen kann, man würde Gewichte stemmen, der Einweisung auf die Video Kamera ging es dann los, ich durfte mit seiner Kamera die Bilder machen, habe mich offensichtlich nicht allzu ungeschickt angestellt, ging es los.

Danach ein kuzer Break, dann der Wechsel zur Video Kamera und während Uwe sein Ponygirl also Anna ein wenig trainiert hat, habe ich eben mitgefilmt.

Der Anblick, wahrlich Atemberaubend und ich war beim filmen schon wieder horny … *g*

Zu Mittag gabs nochmal was kleines und dann ging das herrichten los für die andere Szene, wo dann ich mit Anna vor der Kamera und das Set auch in der anderen Location hergerichtet war, konnte es losgehen.

Es war geil, die Session und die Art wie alles umgesetzt wurde, einfach sehr professionell und ich hab dann die Glatze bekommen *grins*

Ich denke wenn ich die Bilder mal habe, kann ich sicherlich aus dem ganzen das eine und andere Bild zeigen und werde gesondert nochmals darüber berichten.

Anbei paar Pics vom WE …

Ich freu mich jetzt schon auf das nächste Wiedersehen …

 

15. Mai 2016 08:21

Süsser Schmerz …

Ich würde mich jetzt nicht zu den Menschen zählen die kaum das sie das was sie haben wollen aber nicht bekommen können, es sofort bei wem anderen suchen um der eigenen Lust und Gier Vorschub zu leisten.

Ich empfinde mich als loyal genug auch meine eigenen Bedürfnisse und Gelüste nach hinten zu schieben, um eben abzuwarten was da noch kommen möge.

So war eben der Zeitpunkt gekommen wo ich genau das gemacht habe was mir meine Mistress, die ich nach wie vor genauso immens liebe seit dem ersten Tag an dem wir uns kennen gelernt haben, nur schlagen ist nicht so ihr Ding, jedenfalls nicht in der Form als das ich Erfüllung finden würde.

Sie hat aber andere Qualitäten und es gibt nirgendwo einen Menschen der alle Punkte die man an ihn oder sie stellen will, immer zu 100% erfüllt.

So werde ich weiterhin, sie anbeten, lieb haben, und vor allem als mein Glück ansehen.

Das sie aktuell schwanger ist und in diesem Zustand noch weniger als sonst machen kann, ist halt so.

Dass sie neben mir noch einen zweiten sub hat, ist halt auch so, ich empfinde deswegen nicht anders als sonst auch.

Meine Liebe bleibt bestehen.

Dennoch muss ich sagen das der gestrige Abend, also die Nacht im Lillith Club in Puchheim, mal wieder der absolute Burner war, G. hat absolut das Beste gegeben um mich mal wieder glücklich zu machen.

Die Spuren davon kann man heute noch sehen, und ich denke gestern Abend sah man die auch recht gut *grins*

In der Zeit als ich mich dem süssen Schmerz hingab hat Tina meine Kamera bekommen und paar Bilder geschossen, und im nachhinein gesehen ist mir auch wieder eingefallen warum bei ihr so „kunstvolle“ Bilder zustande gekommen sind, ich hätte die Einstellung der Kamera eben so einstellen sollen das auch wer der keine echten Erfahrungen damit hat, gute Bilder zustande bekommt.

Aber daran hab ich nicht gedacht, mit längeren Belichtungszeiten zu fotografieren ist halt eben mein Stil und ich bins auch einfach gewohnt, dann länger ruhig zu halten *ggg*

Dennoch Tina vielen vielen Dank, die Bilder sind grandios geworden, definitiv nicht so wie ichs zustande bekommen würde, aber künstlerisch gesehen, wahrlich wertvoll.

So gabs dann zur gestrigen Flag Session den 38 Minuten Remix von Carlos Peron, La Salle Blanche …

G. hat dann einfach so angefangen wie er es immer tut, wie ich es schon öfters bei ihm beobachtet hatte, mit einer soften Peitsche, die man genauso gut zum streicheln hernehmen kann, wie auch zum kräftiger zuschlagen.

Müsste ich beschreiben wie es sich anfühlt, würde ich sagen, wie wenn man geschnitten wird, aber so minimalst, so angenehm, so mikrotechnisch fein das man die „Schnitte“ wenns denn welche gäbe gar nicht sehen würde, also dieses Erlebnis, ich kanns jedem und jeder die darauf steht einfach nur empfehlen.

Später wurde dann gewechselt und wieder gewechselt und gefloggert, dann die Snake für die etwas härteren Fälle und ich bin geflogen, bin geschwebt, war hier, war dort, hab mich Schlag auf Schlag dem hingegeben was da kam um schlussendlich ein oder zweimal leise und still vor mich hinzuheulen weils einfach so schön war….

Hier noch ein Bild davon, ich finds super getroffen ….

IMG_7056-1200

 

Vielen Dank euch allen für diesen wundervollen Abend, und jetzt widme ich mich wieder meinem sich langsam erkaltenden Kaffee und sortiere weiter Bilder aus ….

Ach ja das war der Sound den ich mir zu meiner Session gewählt hatte, da geh ich voll drin auf ….

spotify:track:2m2dvcqWYeP2RfkiROfVWK

 

 

14. Mai 2016 15:36

BDSM Night ich komme …

Sitze mal wieder hier, die eine Tasse Kaffee ist alle, das Badetuch um mich gewickelt während ich versuche langsam trocken zu werden.

Die Zeit wird dazu genutzt mal wieder einen Tagebuch Eintrag zu schreiben, was seit der letzten zeit, also die letzten Wochen und Monate gesehen einfach zu kurz gekommen ist, da so viel in meinem Leben nicht passiert als das ich immer was zu berichten hätte.

Jedenfalls steht heute Abend mal wieder die BDSM Night im Lillith in Puchheim an, darauf freue ich mich schon die ganze Woche und nachdem dann auch einer da sein wird dessen Peitschenkunst ich schon mehrfach als stille Beobachterin bewundert habe, habe ich beschlossen mich selber mal wieder zur Verfügung zu stellen um langsam und Zielstrebig an meine Grenze geführt zu werden.

Ja ich stehe auf Schmerz und Qual, ist dies ja nichts neues, zieht sich dieses Wissen und Bewusstsein wie ein roter Faden durch mein ganzes bis dato gelebtes Leben.

Allerdings kann ich nicht jeder Sorte Schmerz oder Qual, die Lust heraus ziehen oder gar Lust dabei empfinden, es muss langsam geschehen, es muss sich steigern, man muss auch mal zu Atem kommen wollen um dann wieder härter die nächste Welle ertragen zu müssen und vor allem zu wollen, bis man an den einen Punkt gerät wo man entweder blutend am Kreuz hängt oder um weitere allerletzte harte Schläge bittet, oder gar noch besser auf der Welle reitet die man gerne reiten möchte und dann am Schluss nicht nur fix und alle zu sein sondern auch mal wieder so richtig erfüllt und vor allem seelisch gereinigt…

Die letzte Zeit, ich kann nicht behaupten das mir langweilig gewesen wäre, erst letzte Woche, war ich mal wieder auf einer Fete und zwar der Dirty Beats und wir hatten da mächtig Spass, vor allem habe ich eines wieder entdeckt das es mir auch Spass bereitet, mal wieder selber VOR der Kamera mich zu befinden und nicht nur dahinter und mich schöner und vor allem besonderer Bilder zu erfreuen, so wie bei diesem hier, mit Ronnie und Petra vom DeMask Store in München, und mir als „Subtilipadictum .. oder die Stehschlampe“ wie SPO es so vortrefflich zu betiteln wusste …

13103289_1238791162805258_241460548142741800_n (1)

Es war lustig und ich hab wieder Lust auf mehr, auch gern mal wieder gefesselt oder in Latex oder so, aber dazu braucht es auch die passenden gegenüber mit den passenden Ideen die doof, dumm, kreativ, lustig oder auch bescheuert sein dürfen, von gemein mal abgesehen, das sowieso *ggg*

Wir hatten Spass und wir hatten vor allem ganz viel FUN, da bei der Dirty Beats wo ich zwischenzeitlich immens gerne hingehe, mit dabei bin und die anderen nicht nur mit meiner Anwesenheit erfreuen kann, sondern auch paar Bilder schiessen, die eben nicht nur in der Fotobox entstanden sind …

Und heute Abend ist dann wieder im Lillith was, werde da auch wieder Bilder machen, und hoffe viele Fotosüchtige werden mich um Bilder bitten *ggg*

Hat ja beim letzten mal auch recht gut geklappt *fg*

Und jetzt dann mal was anziehen, was schnell einkaufen gehen, damit ich ned Hungern muss, für morgen und den Montag, denn heute esse ich ja nichts, denn Essen im Magen, und Korsett verträgt sich einfach nicht, später kann ich ja am Buffet was futtern wenns gar nicht mehr auszuhalten ist, aber bis dahin muss es auch ohne gehen.

Hab ich früher auch schon immer gemacht als ich noch etwas weniger wog und vor allem schlanker war *g*

So ein Heavy IMG_5044-250Rubber Korsett, das geschnürt 59cm dann hat, da muss man sich dann auch ned vorher den Magen mit Schlemmereien vollpacken …

 

Klar hab ich zwischenzeitlich mehr und das schwarze wie auf dem Bild da oben hat geschnürt mehr, aber sich extra quälen müssen nur weil manche meinen, nichts zu essen wäre ungesund kann auch nicht die Prämisse sein …

 

 

 

IMG_2512-800

Tjo, das wars dann vorerst, ich freu mich auf meine Mistress, ihren Mann, dessen sub, auf die Partygeber und  alle anderen, die sich gerne auf spezielle Art und Weise ausleben wollen …

 

26.04.16 08:44

Ein feines Shooting …

Gegen 11:00 war ausgemacht gewesen, das wir uns da treffen am Harras, wo wir dann gemeinsam mit dem Bus losfahren würden.

Ich war dann zu früh, konnte mir noch ein Guthaben kaufen, damit mal wieder per Handy auch andere anrufen kann, und nicht wie sonst immer nur anrufbar bin, um dann Denise Bescheid zu geben das ich schon früher da sei.

Sie ging dann auch schnell ans Handy und meinte, sie wäre auch schon da, und ich dann „Wo?“ und sie ja da am Treffpunkt und ich dann wieder „ich seh dich gar nicht“ und typisch für mich hatte ich schon die Befürchtung den Treffpunkt missverständlich weiter gegeben zu haben und sie würde dann eben woanders auf mich warten.

Was sich aber als Trugschluss heraus stellte, da einfach nur eines der Wartehäuschens zwischen uns stand und sie buchstäblich auf der anderen Seite des eben selben gewartet hatte.

Wir sind dann zum Demask gefahren, Sie hat dann Ronnie kennen gelernt, den „Cheffe“ vom Demask hier in München.

Haben dann die Sachen heraus gesucht und geben lassen, dann nen gemütlichen Kaffee und ne schnelle Kippe, wobei ich mal nichts geraucht habe, denn für Pfeife hätte ich mir die Zeit nicht genommen, mal davon abgesehen gar nicht dabei und Tabak hätte ich auch keinen dabei gehabt.

Sie hat dann dies anprobiert und jenes und ich stellte dann fest das die eine Kombination irgendwie, hmm, wie soll ich sagen, nicht so passend aussah wie ichs mir vorgestellt hatte und so blieben wir wieder bei der Idee die ich eigentlich anfangs schon hatte, mir aber damals keine echten Vorstellungen machen konnte obs denn in Kombination wirklich passt.

Es hat dann aber gepasst und hier sieht man ein paar Ergebnisse des Shootings …

Die restlichen Bilder findet man auf

https://xanthiad.wordpress.com/2016/04/26/demask-shooting-mit-denise-25-04-16/

P.s. vielen Dank das du mir so vertraut hast ….