Mit ‘Zigarre’ getaggte Beiträge

… aber sowas von immens mich heute noch ins Rubber zu schmeissen.

Aktuell ist 14:25, *hmpf* noch mindestens 35 Minuten dann kann ich endlich das Zeugs von der Apotheke holen, und dann schnell wieder heim, und dann *hach*

Hör grad nebenbei AC/DC, mir ist grad danach, ist n Uralt Album, mit dem ersten Lied „Hells Bells“ das mich wieder an den Klingelton erinnert den ich mal in einem meiner Handys hatte, als ich noch im Biergarten gearbeitet hab, und immer dann zu hören war wenn mein damaliger Herr entweder angerufen hatte oder mit eine SMS geschickt hat, unhörbar die Melodie von „Hells Bells“….

Ich kann mich noch daran erinnern als wenns gestern gewesen wär, als er eines Tages am Nachmittag im Biergarten erschienen ist und mich sprechen wollte.

Wenn Doms sagen das sie mit dir sprechen wollen, na ja bei mir zumindest gibts dann immer dieses kribbeln und auch dieses nervöse Feeling „Hab ich schon wieder was ausgefressen?“

War aber an dem Tag echt nicht so, *lach* er hatte n Geschenk mit dabei, im Päckchen n Plug, der war ned mal wirklich dick, echt son Ding zum anfangen.

Hat gemeint den wolle er mir schenken.

Bei derlei Äusserungen rattert es immer in meinem Kopf, a. toll das er mir sowas schenkt, b. der hat doch sicher wieder was vor?

Es war B *ggg*

Hat dann gemeint ich solle mir den gleich einsetzen, jetzt und gleich, und ich mittlere Panik geschoben, denn schon mal probiert nen Gummiplug ohne Gleitgel reinzuschieben? Quasi trocken? *fg*

Ich glaub die Geschichte hab ich sicherlich schon zigmal erzählt und dennoch kann ich mich immer wieder  viel zu gern und zu gut daran erinnern wie ich auf der Toilette mit massenhaft Spucke versucht hab den halbwegs gleitfähig zu machen…..*ggg*

Und als der dann drin war, bei ihm zurück, er mitten im Biergarten nen kontrollierenden Griff machen hat müssen ob ich denn nicht gelogen hätte *ggg*

14:32 die Zeit heute ist ja wieder ätzend langsam….

Ich kann mich echt nicht beschweren das ich in den letzten 15 jahren nix erlebt hätte, es war soviel Zeugs dabei, von soft bis heftig, und klar kann man davon zehren, und dennoch hat man immer noch diese Gelüste mehr haben zu wollen, aber dieses Suchtpotential von früher ist heute anders gelagert, man weiss das diese Sucht besteht, weiss aber auch das man ohne auch gut leben kann, und das man das wenige das man mal wieder wo bekommt mit vollsten Zügen geniessen kann, weil man wiederum weiss das wieder lange Durststrecken möglich sind, wo man das alles nicht mehr hat, und das man nach egal welcher erlebten Aktion meist wehmütig daran zurück denkt.

Zum Glück bin ich mit den meisten in Freundschaft auseinander gegangen und man kann sich heute immer noch in die Augen sehen, und man ist immer noch genauso offen und freundschaftlich zueinander wie es früher war.

Das es auch andere Fälle gibt ist ja klar, denn wo es Licht gibt, gibt es auch Schatten, und nicht eine jede Rose ist auch eine Rose.

Aber mei damit kann man leben, ich zumindest, irgendwann hat man den Punkt eh wieder erreicht wo man wieder ausmisten muss, weil man sich so manchen Ballast echt nicht an die Backe hängen muss.

14:38

Noch paar Minuten, dann werd ich mal losdackeln und danach *hach*

Hoffentlich sind die meisten dann in der Schule oder hoffentlich auf der Wiesn, und kippen sich da die Birne zu, und ich hab meinen Kieshügel wieder für mich alleine *grins*

Einkaufen sollt ich eigentlich auch noch, kann mich ja ned den ganzen Tag von Selleriestangen ernähren.

Wobei ich schon daran dachte mich mal wieder mit Vodka, Tomatensaft, und Tabasco einzudecken damit ich mir abends zum maybe chatten mal wieder ne Bloody Mary gönnen könnt.

Nach dem letzten Voll-Reinfall da in dem Lokal, machts mich schon wieder an ne Bloody Mary zu süppeln, aber dann eine die auch schmeckt, und nachdem ich gesehen hab das der Gemüsehändler da ums Eck wohl eh immer Selleriestangen da hat….hmmm, hmmm, hmmm

So 14:45

Die Zeit mal wieder bestens totgeschlagen und die täglichen Fingerübungen auch wieder vollbracht *fg*

Werd mal zur Apotheke hatschen des Zeugs holen ….

15:01 …

Schon wieder retour und schon wieder fix und alle, was muss ich in meiner Gier auch immer so hetzen *ggg*

So langsam mal zur Ruhe kommen, und dann langsam Schicht für Schicht mich eingummieren.

Ich denke für unten drunter nehm ich meinen NeoprenBadeanzug weil der sich schon bestens bewährt hat und wie ich letztens schon festgestellt habe, das man den ohne weiteres unter dem Catsuit tragen kann, *hach* bin ich heute wieder sowas von gierig *ggg*

15:28

*schwitz-tropf*

Menno ist das Material wieder eng, aber es fühlt sich so irre gut an, und heiss ist mir auch schon wieder, na ja des wird wohl nicht besser werden, bei dem was ich vorhab *ggg*

Na dann ab ins Grüne….

18:20

Wieder daheim, und wieder naked, die Pfütze unter mir ist auch schon weggewischt nachdem ich da ne wirklich riesen Pfütze produziert hatte als ich mich aus dem Nassen Neopren geschält habe…

Dieses immer doofe Selfshot Hin und Her Gehetze ist einfach nervig, man kommt nie wirklich zur Ruhe, und ist dauernd auf der Jagd nach neuen umsetzbaren Ideen.

Zumindest sind von den vielen Bildern die ich gemacht habe, doch einige noch etwas geworden.

Am Schluss nachdem mir das Wasser, nicht nur zu den Ärmeln rausgelaufen ist sondern sich auch noch in den Neoprensocken gesammelt hatte, war es echt nur noch an der Zeit mich gemütlich hinzulegen und die letzte der Zigarren die ich noch vorrätig hatte aufzurauchen, das ich da dann wieder Ideen für Fotos hatte kann man sich sicherlich vorstellen, *seufz* ich brauch echt mal nen Fotografen für den ganzen Scheiss.

Anbei noch die Pics….

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

 

die dicken Dinger …

Veröffentlicht: Juli 5, 2011 in Fotos, Zigarren
Schlagwörter:, , , ,

War mal wieder ein Vollgenuss zum AWS München zu gehen.

Eigentlich wollt ich so gar nicht raus, wollt ned weg, und hätte ich mich meiner eigenen Faulheit hingegeben wär ich auch nicht hingegangen.

Und dennoch wars wirklich schön, ne lustige Runde, mit zum Teil witzigen Themen und natürlich auch so manchen hochinteressanten Dingen, was uns Zigarren Geniesser noch bevorstehen könnte.

Was es ist will ich auch nicht verraten, da dies alles noch nicht offiziell ist.

Nein, der Abend war wirklich schön, und ich freu mich tierisch aufs nächste mal.

Bin aktuell etwas fertig und kaputt, weil zum einen bis auf den halben Liter Milchkaffee und dem einen Mars ich sonst noch nichts hatte, mir dann aber quasi auf nüchternen Magen 3mal Bloody Mary bestellt hab und auch 3 Zigarren unterschiedlichen Formates und Hersteller gegönnt habe.

Natürlich gibts auch Bilder davon, sind noch auf meiner DigitalKamera Karte, werd die dann wohl morgen, bzw. heute untertags irgendwann bearbeiten und demnächst sollt es die dann auf der AWS München Seite hier auf wordpress.com zu sehen geben.

Die Bilder jetzt zeigen nur mich, wen denn sonst *ggg*

 

 

 

Vorwort:

Wer Probleme mit fetischistischen und sadomasochistischen Inhalten hat, sollte sich meine Page nicht ansehen.

Einleitung:

Mit dieser neuen Page, versuche ich alte Dinge, sowie auch neue Dinge aus meinem Leben neu aufzurollen.

Manches davon ist öffentlich sichtbar, anderes ist Passwort geschützt.
Die Page wird dauernd erweitert, und es lohnt sich sicherlich immer wieder mal herein zu schauen.
Manches davon ist als Seiteneintrag fix gegeben und manches davon als tägliches Posting zu betrachten.
Die Seiteneinträge findet man entweder ganz oben, erste Menüwahl oder links in der zweiten Menüwahl (Kategorien).
Ältere Blogeinträge findet man im Archiv.

Schluss:

Das Leben ist eine beständige Reise vom „hier“ zum „jetzt“!!!
Viel Spass beim stöbern
Lieben Gruss
Xanthia D. aka s29
P.S.
Wer seine Cookies am PC nicht löscht hat nach einmaliger Eingabe des Haupt-Passwortes immer Zugriff auf Seiten mit geschützten Inhalten…

Ausser für gesonderte Beiträge deren Inhalte so privat und intim sind das sie nur ganz wenigen ausgesuchten zugänglich sind.

„Es gibt Menschen die da meinen mich zu kennen, laut denen bin ich verrückt und bisserl plem plem, ich kann alle beruhigen, dem ist tatsächlich so…“

seittest

Zigarren …

Veröffentlicht: Juni 27, 2011 in Zigarren
Schlagwörter:, , ,

… die einen verabscheuen Zigarren, weil sie so stinken.

Komischerweise bekommt man eben genau diese Aussagen zumeist von denen zu hören die selber rauchen und dann eh nur diesen Billigmist verqualmen den die Tabakindustrie gerne in der Werbung propagiert.

Wenn man bedenkt was da alles drin ist, in so einem Glimmstengel, da bekommst das pure gruseln.

Wenn man dann weiterhin bedenkt wie man dann von geschulten Menschen aufgeklärt wird was alles zu beachten ist bis eine gute Zigarre entstanden ist, kann man es gar nicht nachvollziehen das immer noch welche sich so krampfhaft an den Giftdingern festklammern, und weiterhin sich die Lunge teeren.

Ich hab nie geraucht, bis ich 27 Jahre alt war, und dann in einem meiner damaligen Stammlokale, in dem man damals ja auch noch rauchen durfte, den Gastronom auch noch gut kannte, weil eben auch befreundet gewesen, diesen gefragt ob er mir nicht eine seiner Zigarren empfehlen könne.

Meine erste Zigarre war ein Schweizer Stumpen.

War sehr interessant aber nicht so ganz mein Fall, danach bin ich dann auf seine Empfehlung hin auf die Dannemann umgestiegen, zum anfangen ne leichte Zigarre, und lässt sich auch gut rauchen.

Dann über einen anderen Freund, auch Gastronom, auf die Zino von Davidoff gekommen, da hab ich sicherlich so manchen Kisteninhalt weggepafft.

Dann gabs noch die Virginias, und die krummen Hunde, irgendwann dann meine erste Cohiba, und da wusste ich in etwa schon meine Richtung.

Ich rauche jetzt seit meinen 27ten Lebensjahr nur Zigarren, ab und an auch mal n Minizigarillo, und als dann die Gesetzgebung aufkam das man in Lokalen nicht mehr rauchen hat dürfen, war schon hier in Bayern bin ich dann auf den Schnupftabak umgestiegen.

Zum Glück lernt man immer wieder neue Leute kennen, und es ergaben sich immer wieder neue Möglichkeiten.

Unter anderem, dann auch gerne mal in Gesellschaft, in Begleitung meines damaligen „Herrns“ der ja genau genommen nur n ganz „besonderer“ Freund war, aber auch mein quasi KeyHolder wenn ich den KG trug, auf die einen und andere Veranstaltung mitgenommen worden.

Das schöne an solchen Veranstaltungen, es sind immer Fotografen dabei und ich bin natürlich mal wieder mächtigst aufgefallen.

Das man da natürlich auch noch andere trifft ist ja logisch, aber das es grade COPS sein mussten konnte ich ja nicht ahnen *fg*

Irgendwann später, nachdem ich meinen Spass haben durfte, musste ich dennoch meiner natürlichen Bestimmung folgen, und mein „Herr“ wollte was demonstratives haben, und so wirst schnell mal zum Fussbänkchen degradiert.

Das wir da natürlich immens aufgefallen sind war irgendwo kein Wunder *grins* aber es war einer der schönsten Abende seit langem, und ich werd dieses Erlebnis nie vergessen, vielen Dank Sir K.

Natürlich rauche ich so gerne mal die eine und andere Zigarre, es muss nicht immer in Rubber sein, nicht immer mit diesem verdammt eng geschnürten Korsett sein, und nicht immer in einer Gesellschaft lauter SMler die auch gerne mal aus der Reihe tanzen wollen.

Zum Glück gibts ja noch den AWS München bei dem ich nun doch schon einige Jahre mit dabei bin, die Leute dort wirklich unterschiedlicher gar nicht sein können, und es dort aber auch sehr schön sein kann.

Das wirklich Schöne beim AWS München ist, das die mich da nahezu alle kennen, meine Kapriolen zum Teil kennen und auch wissen das ich auch mal anders kann, als wie nur in Alltagsklamotten zu erscheinen.

Den weiteren Vorteil, von denen störts keinen, keiner regt sich auf, und die meisten gerade der älteren Herren Generation finden es einfach unheimlich mutig und natürlich urschräg von mir, das ich einfach in kein ersichtliches Raster falle.

Natürlich gibts auch normale Fotos.

Wie zB hier beim 75 Jahre Jubiläum vom Tabak Sommer…