Mit ‘neoprene’ getaggte Beiträge

19.09.12 13:37

Kaffee und Nutella Semmel …

Zweiter Versuch den heutigen Eintrag zu schreiben nachdem um 10:00 Uhr herum im ganzen Haus der Strom weg war, weil der Zähler im Hauptsicherungskasten ausgetauscht und erneuert wurde.

Heute ist so ein richtiger Tag um mal wieder Tagebuch zu schreiben, nichts wichtiges steht an, draussen regnet es, im Gegensatz zu gestern als es noch sonnig warm war.

Und es gibt einfach wieder paar Dinge zu berichten.

Aktuell ärgert mich mal wieder der Zahn deswegen ich ja zum Zahnarzt gegangen bin, aber wir da nicht wirklich was gemacht haben, weils einfach noch ned wirklich wichtig erschien und ich mal ohne Probleme damit bin und dann wieder mit.

Ziehen lassen wollt ich mir den ja ned, was ich an sich immer noch ned will, aber so wie der aktuell Probleme bereitet komm ich wohl nicht drum herum, und dann wirds eng auf der linken Seite meiner Kauleiste da dann oben zwar noch genug Zähne drin sind aber unten ned, der vorne braucht ne neue Krone, und ist ein Milchzahn wie sich herausgestellt hat, der dahinter hat wohl irgendwas an der Wurzel mit Schädigung des Kieferknochens und wird wohl nicht rettbar sein, und muss wohl raus, dann ist dahinter noch einer der drin bleibt aber dann wohl weil die Stütze nach vorne fehlt irgendwann auch seinen Geist aufgeben wird und mir dann das blühen wird wie vielen alten Leuten, ich darf mir dann son Ding einsetzen das irgendwie an das Glas meiner Oma erinnerte das bei ihr Nachts immer auf dem Nachttisch stand.

Mal schauen inwiefern da was rettbar und machbar ist.

Na ja wie auch immer, den heutigen Morgen mit Kaffee und frischer Semmel begonnen, wobei ich davon nur ne halbe gegessen hatte weil ich danach wieder Zahnaua bekommen hab, gaaanz toll, auch ned schlecht um genau zu sein, so isst man nix und nimmt ja vielleicht wieder was ab? *fg*

Ansonsten steht aktuell ned viel an, morgen Nachmittag zur GWG, am Freitag Vormittag mal wieder zum Zahnarzt, dann die Woche drauf auch am Freitag dann raus ins Erdinger KKH zum Dr. Taskov mich mal aufklären lassen was denn so geht und was nicht.

Wenn ich nach einer guten und lieben Freundin gehen würde, dann dürft ich da ned hin, da es über den Arzt im Internet noch nix zu lesen gibt und man unbedingt zum Schaff müsse weil der der einzig wahre und gute Chirurg sei.

Man macht sich im Vorfeld schon ein fix vormontiertes Bild, über die Fähigkeiten eines Chirurgen ohne  sich jemals mit dem abgegeben zu haben.

Find ich persönlich ja schon wieder seltenst doof.

Na ja wie auch immer, letztens hats mich mal wieder gereizt die Digicam bei der einen und anderen Aktion mitlaufen zu lassen um daraus dann wieder paar Einzelbildchen zu ziehen, die ich natürlich auch mal hier herzeigen will, und zwar genau heute *fg*

Mit natürlich passendem Text dazu.

Hatte ich schon mal erwähnt das meine Ansichten darüber wie Sklavinnen zu sein hätten, mal irgendwann geäussert? Ich glaub schon.

Also dieses reine aufs sexuelle reduzieren lassen, ist für mich ja auch kein echtes Sklavinnen Dasein, denn dann kann ich ja gleich mir nen Zuhälter anlachen, und auf den Strich oder anschaffen gehen, da hab ich dann genau denselben Blödsinn wie manch andere es wohl haben wollen.

So zu sein ist ein 24/7 allday life Zustand der immer gelebt wird, und wenn mans natürlich ganz genau nehmen würde auch nicht wirklich existiert da man hier einfach das was man in einer normalen Beziehung ja auch hätte, je nachdem wie intensiv man es ausleben wollte, ja auch hat, nur ist das Ganze etwas anders verpackt worden und mit dem Gütesiegel Schleifchen versehen „Wir leben SM mit 100% Sklavin inside“

Wie auch immer dieses Dasein, hat ja viele Facetten, bei den einen gehts nur um den Sex, bei den anderen um was anderes, ein Richtig oder gar Falsch gibts ja eigentlich nicht.

Die einen stehen darauf ihr Besitztum zu markieren, ob nun mit Tattoo oder Branding oder gar mit nahezu täglichem anpinkeln wie ein Hund der eben sein Revier markiert, die anderen sehen darin andere Verpflichtungen, die natürlich auch auf Freiwilligkeit beruhen aber doch auch mit Zwang, denn wenn kein Zwang besteht machts ja keinen Spass, schwierig zu erklären wenn man selber nicht so empfindet.

Also der Zwang macht Spass, besonders dann wenn der Zwang keinen Spass macht, weil dann eben keine Freiwilligkeit mehr ist sondern eben Zwang, wobei das sich in die Situation begebens sich zwingen zu lassen wenns eigentlich keinen Spass macht auf Freiwilligkeit beruht die man ja von sich aus eingegangen ist.

Wie schon gesagt schwierig zu erklären *grins*

Genauso schwierig wie meine Situation die ja auch nen gewissen Perversionsfaktor besitzt, ich könnt mich fast täglich darüber ärgern das ich mit 8 Männern zusammen lebe wobei der eine und andere ja schon auch in Ordnug ist aber andere halt wieder rein gar nicht, da wird Zeugs benutzt, ja genau es wird von Männern benutzt für die des alles ja wieder eine Selbstvertändlichkeit darstellt.

Aber Moment wir reden jetzt hier nicht von einem Dominant submissivem Machtgefälle und dem alltäglichen Auslebens von SM, sondern von normalem Alltag wie er auch woanders gelebt wird.

Also ich lebe mit 8 Männern zusammen die Dinge benutzen es als selbstverständlich ansehen, und sich auch so verhalten, wäre es in einem SM Kontext wärs ja ned verkehrt, aber wie schon oben bemerkt das ist es ja nicht.

So das ist das Eine, das andere ist das was ich bin, sein will, wie ich mich empfinde und fühle und was ich hasse aber auch wieder gern tue.

Für mich ist das was bei den anderen ja kein SM ist, ne Mischung zwischen normalem Leben also 24/7 allday life  und eben BDSM.

Denn auf der einen Seite stinkts mir gewaltig wie diese da hier mit manchen Dingen umgehen und wenn man sie darauf anspricht sich wegdrehen oder mit Ausreden daher kommen nur um sich aus der Beschuldigung meinerseits herauswinden zu wollen.

Auf der anderen Seite zwinge aber ich mich dadurch das ich ja den Mist zulasse, mich in eben diese Position wie manche gerne ihre Sklavinnen zwingen wollen, damit diese eben das tun wofür die Herren der Schöpfung zu faul sind oder ihnen zuviel.

So mach ich dann eben das was ich nicht müsste, es aber freiwillig tue, weil ich mich selber mit den Gedanken dazu zwinge, das wenn nicht ich es mache, es ja eh keiner sonst tut, und falls doch wirds nix gescheides.

Ich mich dann aber wieder mit dem Gedanken tröste das wenn ichs machen müsste weils ja mein Herrchen befohlen hätte, es da ja wieder einerseits hassen würde, also gezwungen werden müsste, es aber auf der anderen Seite wieder gern tun würde weil ich ja mein dominantes Gegenüber erfreuen könnte, das ich dabei dann noch auf den Knien rumrutschen darf und mich auf Bodenniveau begeben, ist natürlich ein ganz besonders wunderschöner Zusatz Bonus.

Wie auch immer so ist dann letztens eben diesen Bild entstanden, als ich die beiden Backöfen geputzt hab, die ich, wär ich nach einem Mitbewohner gegangen nicht geputzt hätte weil der Dreck ja ein anderer gemacht hat und da man ja selber nie diesen Backofen nutzt, es ja egal wär, ob man den nun putzen soll oder nicht.

Dumm daran ist nur eines, ich selber nutze diesen Backofen ja gerne und was noch lustiger ist, wenn ich etwas in dem Backofen backe und genau diejenigen die ja nie diesen Backofen benutzen bei mir angekrochen kommen weils vielleicht was abhaben könnten, wäre ja der Anspruch erfüllt auch mal den Backofen zu putzen, aber nein sind ja Männer, die wollen nur benutzen, den Dreck und die Sauerei danach wegmachen dürfen dann ja die Frauen, in dem Fall ich.

Der Vorteil des ZusammenLebens mit mehreren Männern … von s-twentynine  → Fanpage (Sklavinnenvorstellung)
… kann für manch andere die nicht so fühlt und empfindet wie ich, ein Fluch sein.

Männer sind ein lustiges Völkchen, in nahezu allem sind sie stark, gut und die besten.

Obs nun g´scheid oder ultra blöd daherreden ist.

Obs nun wichtige Alltagsfragen sind die zu beantworten sind, wie zB „was kann denn dein Fernseher?“

Oder „Mein PC muss mindestens DDR3 haben, denn sonst ist der ned gut genug für mich“

Oder wenns ums benutzen von Alltagsgerätschaften geht die man nun mal in einer Küche vorfindet.

Das man auch mal was putzen muss, das man benutzt hat scheint keine Männerdomäne zu sein, benutzen ist schön und recht aber den Dreck wegmachen können ja andere.

Wie gut das ich gerne putze, auch wenn es mich ab und ankotzt es tun zu müssen weil die Herren der Schöpfung es selber ja nicht auf die Reihe bekommen.

Ausreden wie „ich benutz ja nie den Backofen“ oder „ich koch nie was auf dem Herd“ stehen dann an der Tagesordnung, und schlussendlich wirds mir eben zu blöd und ich machs eben selbst, denn ich benutze das Equipment schliesslich ja auch.

Und ganz gut ist das ich so bin wie ich bin, und es gern tue, denn nur da kann ich meine submissiv masochistische Gier befriedigen, wenn ich dann mal wieder knien darf und total demütig den Dreck wegmache den andere hinterlassen haben.

Aber was soll man machen wenn man als armes Frauchen ganz alleine gegen 8 Männer steht die ja alle immer alles besser wissen, niemals dieses und jenes benutzt haben, oder wenn mal wieder was anfällt auf einmal andere viel wichtigere Dinge zu tun haben, als das was halt wichtiger wär.

Einer meiner 24/7 alldaylife gelebter BDSM Aspekte, und nein diese Aspekte haben rein gar nichts damit zu tun, faul herumzuliegen um sich in demütiger Position anpinkeln zu lassen, um dann von Seiten des Herrchens damit zu prahlen wie süchtig machend dies doch alles sei, und das ganze in schreienden Orgasmen gipfelt.

——

Mir ist dann letztens auch mal wieder eingefallen oder aufgefallen, *ähem* ne eigentlich weniger aufgefallen, wissen tu ichs ja schon länger.

Was ich feststellen musste ist eines der Dinge die es bisserl hart machen Frau sein zu wolle, und zwar die Fettansammlung an gewissen Stellen und damit meine ich jetzt nicht meine Brust, die in Grösse und Form ne Spur grösser sein könnte.

Nein ich meine den Bauch und die Taille, das ist einfach ne ganz blöde Stelle die grad wenn man älter wird, mit 20 hast des Problem ja noch ned wirklich, ausser du warst da schon rund wie ein Fass, aber das meine ich jetzt ja nicht, da in jungen jahren ist der Stoffwechsel einfach noch anders, da geht manches einach schneller wieder weg obwohl man fressen kann wie ein Mähdrescher, und so mancher die berechtigte Frage stellen kann, „wo schaufelst des denn alles hin?“ Wo dann die lieben Omis und Tanten, mit dem immer selben doofen Argument daher kommen das an ja gross sein, da würde schon einiges reinpassen, vor allem bis runter zu den Zehen.

Nonsens pur, aber was muss man sich ned alles anhören und gefallen lassen wenn man noch jung ist und keine wirklich Ahnung vom Leben hat.

So bin ich dann eben auch zu dem Schluss gekommen das mich eine schlanke Figur manch anderer schon auch sehr reizen würde, aber mei die sind ja auch bisserl jünger als ich, ich nicht unzufrieden sein soll, denn auch wenn ich um die 80 Kilos wiege, man die mir ned wirklich ansieht denn mit 189cm siehst mit 80 Kilos halt immer noch dünn aus, auch wenn man nen Schwimmreif am Bauch hat.

Auffallen tut der dann natürlich nur beim sitzen, und dauern dmit Korsett leben müssen wäre zwar auch enorm reizvoll, weils die Schmerzgrenze des ertragens und besiegen des inneren Schweinehundes doch aufzugeben immens fordern würde.

Aber nein, des geht ned wirklich mit dauernd tragen, zudem hab ich festgestellt auch wenn ichs Stunden lang trage, hab ich zwar irgendwann den Punkt erreicht wo mans nochmals enger schnüren kann, aber wenns mal ablegst, dann fällst auseinander wie ein formloser Sack voller Kartoffeln, der störende Bauch ist dann wieder da.

Also gibts nur eines, man steht zu den eigenen Kilos, so ungern man sie auch hat, und versucht eines, nicht noch mehr aus der Form zu geraten, was natürlich Altersbedingt etwas schwer wird, zumal man ja auch keinen Sport betreibt *hmpf*

Wie auch immer, zu dem Thema gibts noch n Bildchen *grins*

Ich liebe jedes Kilo an mir … von s-twentynine  → Fanpage (Sklavinnenvorstellung)
… wenn auch nicht unbedingt die Stellen wo ich zuviel davon hab.

Ungeschöntes 24/7 allday Life …

Schon mal aufgefallen das es kaum Bilder von Frauen in sitzender Pose gibt?

Denn egal ob nun abgemagert und runtergehungert oder mit ein wenig mehr Bauch und Hüftspeck, es sieht immer unvorteilhaft aus …

… denn solche Bilder wären ja nicht SZ konform, denn wenns ned extrem ist, oder ultra erotisch, oder grad ultra geschöntem Hochglanz …

… entspricht es ja nicht dem was manche sehen wollten.

Aber uns Frauen in egal welcher Form gibts immer nur als Komplett Paket und niemals als Teilaspekt…

——

Wie schon weiter oben beschrieben ist heute kein Sonnenschein, und es regnet und es ist grauslig, na ja man kann ja ned immer und jeden Tag Sonnenschein haben, auch wenn das natürlich schon sehr schön wär, dann wär ich zwar imemr noch so Leichenblass, aber würde dennoch Tage wie gestern in der Sonne geniessen denn ab und an zieht es mich halt raus an die Sonne und ans Wasser, und das hab ich gestern dann auch getan.

An die Isar, Sonne geniessen, meinen Ananassaft schlürfen, Minizigarillos rauchen, das frische extrem klare Wasser geniessen, es war einfach ein Traumhafter Tag

Was mir im besonderen aufgefallen ist, war der Anteil der Frauen, ich hab in meiner Umgebung nur Frauen die Sonne geniessen sehen, kaum Männer, ganz selten Päarchen.

War richtig schön, na ja viel zum liegen bin ich auch ned gekommen, das Stativ mit der Kamera drauf bewegt sich auch ned von alleine, der Ein und Aus Schaltknopf betätigt sich auch ned von alleine, und die Wahl des Blickwinkels geht ja auch ned automatisch, da wäre so ne selbst agierende fliegende Kamera optimal, die zeichnet dann alles auf was ich so treib, hmmmmm, das würde ja wieder unglaublich SMige Optionen bereithalten der totalen Kontrolle *seufz*

*grins*

Und hier noch eines der Bildchen von gestern, hab natürlich mehr davon, aber bis dato nur eines bearbeitet, die Bilder als komplette Serie werd ich wohl demnächst in Angriff nehmen, für meine lieben Fans, die sich ja viel lieber Bildchen angucken wollen, als wie meine Texte lesen. *ggg*

Neopren + Sonne + Wasser, was will ich mehr? von s-twentynine  → Fanpage (Sklavinnenvorstellung)
18.09.12 12:30 @ Isar/München

Das schöne dieser Jahreszeit ist der AltWeiber Sommer wo solche wie ich, sich auch noch an die Sonne trauen dürfen 

—–

Hmm, ich glaub das wars für heute …. genug getippt.

—–

Ach ja was ich vergass zu erwähnen, meinen Kaffee hatte ich schon, und ne halbe Semmel mit Butter und Nutella drauf auch, was ja auch recht lecker war und ich mir ned zu fein, schnell zum Bäcker ums Eck runter zu gehen um mir ne frische Semmel zu holen.

Aber mei, mit dem hohlen Zahn machts einfach keinen Spass…und jetzt liegt noch ne halbe Semmel rum, vielleicht sollt ich die in den Kaffee eintunken so wie es mein Opa immer getan hat? *ggg*

… aber sowas von immens mich heute noch ins Rubber zu schmeissen.

Aktuell ist 14:25, *hmpf* noch mindestens 35 Minuten dann kann ich endlich das Zeugs von der Apotheke holen, und dann schnell wieder heim, und dann *hach*

Hör grad nebenbei AC/DC, mir ist grad danach, ist n Uralt Album, mit dem ersten Lied „Hells Bells“ das mich wieder an den Klingelton erinnert den ich mal in einem meiner Handys hatte, als ich noch im Biergarten gearbeitet hab, und immer dann zu hören war wenn mein damaliger Herr entweder angerufen hatte oder mit eine SMS geschickt hat, unhörbar die Melodie von „Hells Bells“….

Ich kann mich noch daran erinnern als wenns gestern gewesen wär, als er eines Tages am Nachmittag im Biergarten erschienen ist und mich sprechen wollte.

Wenn Doms sagen das sie mit dir sprechen wollen, na ja bei mir zumindest gibts dann immer dieses kribbeln und auch dieses nervöse Feeling „Hab ich schon wieder was ausgefressen?“

War aber an dem Tag echt nicht so, *lach* er hatte n Geschenk mit dabei, im Päckchen n Plug, der war ned mal wirklich dick, echt son Ding zum anfangen.

Hat gemeint den wolle er mir schenken.

Bei derlei Äusserungen rattert es immer in meinem Kopf, a. toll das er mir sowas schenkt, b. der hat doch sicher wieder was vor?

Es war B *ggg*

Hat dann gemeint ich solle mir den gleich einsetzen, jetzt und gleich, und ich mittlere Panik geschoben, denn schon mal probiert nen Gummiplug ohne Gleitgel reinzuschieben? Quasi trocken? *fg*

Ich glaub die Geschichte hab ich sicherlich schon zigmal erzählt und dennoch kann ich mich immer wieder  viel zu gern und zu gut daran erinnern wie ich auf der Toilette mit massenhaft Spucke versucht hab den halbwegs gleitfähig zu machen…..*ggg*

Und als der dann drin war, bei ihm zurück, er mitten im Biergarten nen kontrollierenden Griff machen hat müssen ob ich denn nicht gelogen hätte *ggg*

14:32 die Zeit heute ist ja wieder ätzend langsam….

Ich kann mich echt nicht beschweren das ich in den letzten 15 jahren nix erlebt hätte, es war soviel Zeugs dabei, von soft bis heftig, und klar kann man davon zehren, und dennoch hat man immer noch diese Gelüste mehr haben zu wollen, aber dieses Suchtpotential von früher ist heute anders gelagert, man weiss das diese Sucht besteht, weiss aber auch das man ohne auch gut leben kann, und das man das wenige das man mal wieder wo bekommt mit vollsten Zügen geniessen kann, weil man wiederum weiss das wieder lange Durststrecken möglich sind, wo man das alles nicht mehr hat, und das man nach egal welcher erlebten Aktion meist wehmütig daran zurück denkt.

Zum Glück bin ich mit den meisten in Freundschaft auseinander gegangen und man kann sich heute immer noch in die Augen sehen, und man ist immer noch genauso offen und freundschaftlich zueinander wie es früher war.

Das es auch andere Fälle gibt ist ja klar, denn wo es Licht gibt, gibt es auch Schatten, und nicht eine jede Rose ist auch eine Rose.

Aber mei damit kann man leben, ich zumindest, irgendwann hat man den Punkt eh wieder erreicht wo man wieder ausmisten muss, weil man sich so manchen Ballast echt nicht an die Backe hängen muss.

14:38

Noch paar Minuten, dann werd ich mal losdackeln und danach *hach*

Hoffentlich sind die meisten dann in der Schule oder hoffentlich auf der Wiesn, und kippen sich da die Birne zu, und ich hab meinen Kieshügel wieder für mich alleine *grins*

Einkaufen sollt ich eigentlich auch noch, kann mich ja ned den ganzen Tag von Selleriestangen ernähren.

Wobei ich schon daran dachte mich mal wieder mit Vodka, Tomatensaft, und Tabasco einzudecken damit ich mir abends zum maybe chatten mal wieder ne Bloody Mary gönnen könnt.

Nach dem letzten Voll-Reinfall da in dem Lokal, machts mich schon wieder an ne Bloody Mary zu süppeln, aber dann eine die auch schmeckt, und nachdem ich gesehen hab das der Gemüsehändler da ums Eck wohl eh immer Selleriestangen da hat….hmmm, hmmm, hmmm

So 14:45

Die Zeit mal wieder bestens totgeschlagen und die täglichen Fingerübungen auch wieder vollbracht *fg*

Werd mal zur Apotheke hatschen des Zeugs holen ….

15:01 …

Schon wieder retour und schon wieder fix und alle, was muss ich in meiner Gier auch immer so hetzen *ggg*

So langsam mal zur Ruhe kommen, und dann langsam Schicht für Schicht mich eingummieren.

Ich denke für unten drunter nehm ich meinen NeoprenBadeanzug weil der sich schon bestens bewährt hat und wie ich letztens schon festgestellt habe, das man den ohne weiteres unter dem Catsuit tragen kann, *hach* bin ich heute wieder sowas von gierig *ggg*

15:28

*schwitz-tropf*

Menno ist das Material wieder eng, aber es fühlt sich so irre gut an, und heiss ist mir auch schon wieder, na ja des wird wohl nicht besser werden, bei dem was ich vorhab *ggg*

Na dann ab ins Grüne….

18:20

Wieder daheim, und wieder naked, die Pfütze unter mir ist auch schon weggewischt nachdem ich da ne wirklich riesen Pfütze produziert hatte als ich mich aus dem Nassen Neopren geschält habe…

Dieses immer doofe Selfshot Hin und Her Gehetze ist einfach nervig, man kommt nie wirklich zur Ruhe, und ist dauernd auf der Jagd nach neuen umsetzbaren Ideen.

Zumindest sind von den vielen Bildern die ich gemacht habe, doch einige noch etwas geworden.

Am Schluss nachdem mir das Wasser, nicht nur zu den Ärmeln rausgelaufen ist sondern sich auch noch in den Neoprensocken gesammelt hatte, war es echt nur noch an der Zeit mich gemütlich hinzulegen und die letzte der Zigarren die ich noch vorrätig hatte aufzurauchen, das ich da dann wieder Ideen für Fotos hatte kann man sich sicherlich vorstellen, *seufz* ich brauch echt mal nen Fotografen für den ganzen Scheiss.

Anbei noch die Pics….

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

 

… ist gelungen, war heute nachdem eh schon alles so mistig war sowas von unbefriedigt, und mit dieser schlimmen inneren Unruhe weisst dann oft nicht was helfen täte, eigentlich täten da Käfig und davor paar kräftige Ohrfeigen helfen, hatte ich aber nicht.

N Normaler Orgasmus ist zwar nett aber es fehlt mal wieder was.

Und so hab ichs mal wieder gewagt, und da ich letztens schon diese Fantasien hatte, und dann auch noch davon geträumt und dann mich dementsprechend im Schlaf geräkelt hatte, und es im Traum nur noch genossen hab, dacht ich, heute probier ichs aus.

Okay das mit dem in diesem sich befindlichen Zustand einkaufen zu gehen fiel dann flach, hats mich doch glatt wieder reingerissen und die Gier war wieder immens, aber wieder immens befriedigend.

Die allgemeingültige Tatsache, das mich Hitze wuschig macht war ja sowieso gegeben, die Tatsache das mich mehrere Schichten die den Druck auf den Körper immer mehr erhöhen, und so ziemlich alles an Bewegungsspielraum dezimieren, und selbst das atmen anstrengend wird, hat mal wieder gezeigt das ich darauf immer noch abfahr.

Das ich mir dann auch noch den 13cm Plug mit der dicksten Stelle von 5,5cm Durchmesser auch noch einsetzen hab müssen, und der sich bei egal welcher Bewegung noch tiefer sich in mich reinzubohren schien, hat das Ganze natürlich nochmals um einiges verstärkt.

Irgendwann war der übliche Punkt wieder erreicht und ich wusste, JETZT brauch ichs wieder, nur da kannst rubbeln wie du willst, geht nix, ergo muss die nächste Stufe her, den Druck am Kopf erhöhen, und die Atemmöglichkeiten einschränken, und dann gehts aber dahin *ggg*

Ich kann nix dafür ich steh da voll drauf, früher wars noch mit Latex, da gerne auch mehrere Schichten übereinander bis selber was machen gar nichts mehr ging und man definitiv ein zweites gegenüber brauchte um diese und jene Erschwernis noch hinzuzufügen.

Heute ist es nur kein Latex mehr, sondern Neopren.

Zum Zeitpunkt als es mich mal wieder LUST technisch zu arg fortgerissen hatte, war ein Druck von 10mm Neopren auf meinem Oberkörper, wie natürlich auch im Genitalbereich, irgendwann bei dem Dauerdruck treibst in einen sich langsam steigernden „Fick mich“ Zustand der aber so mit den ganzen Schichten logischerweise gar nicht geht.

Und da keiner da war, nunja selber Hand anlegen, 6mm weniger, noch 4 mm am Körper, 6mm am Kopf, plus Gasmaske und Filter, anfangen zu hecheln, und sich dem Kopfkino hinzugeben total wehrlos zu sein, und nicht entscheiden können wie lange man in diesem mehrfach gummierten Zustand zu verbleiben hat und dann gehts recht leicht.

Na ja jedenfalls sitz ich wieder normal naked am Rechner, werd danach mich wohl normal anziehen und dann ganz normal einkaufen gehn *ggg*

Dennoch es war wieder echt schön, wenn auch kurz und leider so gar nicht fremdgesteuert, was es natürlich schade macht, aber wer sagt denn schon das man immer alles im Leben haben muss?

Na jedenfalls sieht man zwar am Catsuit die beschädigten Stellen der Oberfläche, aber man muss schon genau hinsehen das sie beschädigt ist.

Werd wohl doch mal wieder zum ZigarrenAbend fullrubberized hingehen, ich hab so irrsinige Lust dazu, aber da kann ich ja wieder locker 2 Wochen warten, und da ja Wiesn auch noch ist, kanns gut sein das sich der Termin nochmals verschiebt…

Und hoffentlich ist bald das bestellte Zeugs da, hab schon wieder Lust Fotos zu machen, wenn auch wieder und wie üblich per Selfshot und Stativ.

 

Vorwort:

Wer Probleme mit fetischistischen und sadomasochistischen Inhalten hat, sollte sich meine Page nicht ansehen.

Einleitung:

Mit dieser neuen Page, versuche ich alte Dinge, sowie auch neue Dinge aus meinem Leben neu aufzurollen.

Manches davon ist öffentlich sichtbar, anderes ist Passwort geschützt.
Die Page wird dauernd erweitert, und es lohnt sich sicherlich immer wieder mal herein zu schauen.
Manches davon ist als Seiteneintrag fix gegeben und manches davon als tägliches Posting zu betrachten.
Die Seiteneinträge findet man entweder ganz oben, erste Menüwahl oder links in der zweiten Menüwahl (Kategorien).
Ältere Blogeinträge findet man im Archiv.

Schluss:

Das Leben ist eine beständige Reise vom „hier“ zum „jetzt“!!!
Viel Spass beim stöbern
Lieben Gruss
Xanthia D. aka s29
P.S.
Wer seine Cookies am PC nicht löscht hat nach einmaliger Eingabe des Haupt-Passwortes immer Zugriff auf Seiten mit geschützten Inhalten…

Ausser für gesonderte Beiträge deren Inhalte so privat und intim sind das sie nur ganz wenigen ausgesuchten zugänglich sind.

„Es gibt Menschen die da meinen mich zu kennen, laut denen bin ich verrückt und bisserl plem plem, ich kann alle beruhigen, dem ist tatsächlich so…“

seittest