Mit ‘BDSM’ getaggte Beiträge

ich lebe 24/7 …

Veröffentlicht: September 9, 2013 in Skurilles
Schlagwörter:,

Umso mehr ich mich mit BD DS SM beschäftige umso weniger hell strahlt der Begriff, nach neuster Erkenntnis lebe ich 24/7…

Das lustige daran wie nahezu alles beim BDSM dem so viele so gerne einen unheimlichen Stellenwert zuordnen wollen, hat 24/7 mit BDSM gar nix zu tun, wird aber gerne dem zugeordnet, lustig nicht?

 

Sklavinnen, wo hernehmen?

Veröffentlicht: Januar 20, 2013 in 24/7 allday life, Fotos, Frauen, Napf-Serie, Neues Tagebuch
Schlagwörter:,

20.01.13 12:38

Sklavinnen, wo hernehmen?

Hab ich grad gestern wo gelesen das man eigentlich zukünftige Sklavinnen die man eben im BDSM Kontext dazu „abrichten“ kann, eben nicht auf BDSM und ähnlich gearteten Seiten findet sondern eher auf Non-SM-lastigen Seiten oder genau genommen schlichtweg auf der Strasse.

Stimmt schon irgendwo, und so ganz unfalsch ist die Aussage oder auch Annahme nicht, denn grad diejenigen die sich auf irgendwelchen BDSM lastigen Seiten als sonstwas anpreisen sind meist auch diejenigen die zwar gerne ihr Sexualleben aufmöbeln wollen, aber nicht wirlich bereit sind sich diverse Prozeduren und Einschnitte ins eigene Leben gefallen zu lassen.

Man muss natürlich auch dazu sagen das derlei Einschnitte nicht von heute auf morgen geschehen, man will ja die zukünftige Sklavin nicht abschrecken und ja doch behalten, dennoch aber einen gewissen Weg beschreiten, und wenn man da nicht konstant daran festhält wächst diese dir bald über den Kopf und du hast nix mehr mitzureden.

Ich für meinen Teil will ja dauernd mitreden, bin aber innerlich oft froh wenn ich gar nix mitzureden habe, das muss irgendwie sonstwo verankert sein, denn auf der einen Seite will man ja selbstbestimmt sein, aber auf der anderen Seite auch wieder dominiert werden, und fremdbestimmt, weils hmm, wie soll ich sagen, es törnt einfach an, wen zu haben der deine eigene sexuelle Lust auch noch stimuliert, fördert und steigert.

Was aber bei Sklavinnen zutrifft trifft dann ja wohl auf die dominanten Herren der Schöpfung doch auch zu, die meisten die sich als solchiges ausgeben kannst eh gleich in die Tonne treten, und am ehesten trifft man einen solchigen sonstwo nur ned auf einschlägigen Communities.

Dennoch was tun, wenn man sucht und was haben will, man kommt ja eigentlich gar nicht umhin, sich auf derlei Seiten anzumelden die zwischenzeitlich wie kleine Pilzchen aus dem Boden spriessen und was weiss ich alles versprechen.

Meldet man sich da dann aber nicht an, dann bist als suchender Mensch ja auch wieder irgendwie am falschen Ast abgestiegen.

Wie mans macht isses verkehrt und die Zeit spielt ja gegen dich, man wird älter und weniger attraktiv und die jüngeren die dann bekommen was man gerne hätte werden beneidet.

Ich weiss auch nicht ob ich Neid haben soll.

Und ich weiss auch nicht wie weit ich mitgehen würde, genau genommen weiss ich eigentlich gar nichts, ausser das ich oft verunsichert bin und aus dieser Verunsicherung heraus abblocke….

Wie auch immer, jetzt mach ich mir mal nen Kaffee und dann seh ich ja weiter, und ach ja ich hab da noch gestern, ähh ja *grins*

Siehe Fotos

CIMG3768 055 CIMG3768 059

Was mir dann allerdings auch massiv an den Bildern auffällt das ich echt mal wieder zum Friseur muss, das Friedhofsblond mag ja recht schick aussehen, an manch anderen, aber irgendwie ned an mir *ggg*

Die Volle Serie dazu findet man unter

s29 – kleines Schweinchen

Ausmisten …

Veröffentlicht: Januar 16, 2013 in 24/7 allday life, Frauen, Neues Tagebuch, Wohnsituation
Schlagwörter:

16.01.13 10:57

Ausmisten …

Ich glaub dies ist eines der wenigen Dinge die gerne tot geschwiegen werden, ausser man ist Landwirt und hat einen Stall in dem sich Tiere befinden die Mist produzieren, den der Landwirt ja wieder gut brauchen kann.

Aber bin ja weder Landwirt noch ne Milchbäuerin, und ne menschliche Kuh die Mist produziert während sie an der Melkmaschine hängt und *augen vedreh sabber*

Ne ganz im ernst, also ausmisten grad im Haushalt erwähnt kaum wer gerne weils einfach unschön ist, chaotisch, man immer am überlegen ist was doch noch behalten weil Erinnerungen dran hängen und was definitiv weg kann, weil mans schon Jahre nicht mehr benutzt hat…

*benutzt* Herrjeh warum werden Worte aus dem Alltag derartig im BDSM verwendet als das man im normalen Alltag wenn man diese hört, liest oder schreibt schon wieder so seltsame Gefühle bekommt, als das man sich das gemütlich weiche Bett sucht um sich seinen sexuellen Wunschträumen hinzugeben um sich schnell nen wirklich schön wenn auch ab und an etwas zu lauten Orgasmus zu gönnen.

Ich glaub dies alles passiert mit System das eben diejenigen die anfällig auf so was sind selbst im Alltag jederzeit daran erinnert werden, was sie eigentlich wollen, was sie sein möchten und was mit Ihnen geschehen soll. Dumm nur des kannst ja ned jedem auf die Nase binden, wer weiss was da alles passieren würd…

So bin ich eben noch am ausmisten, und aussortieren, nebenbei versuchen trocken zu werden, weil ausgiebig geduscht hab, meinen Kaffee auch noch nicht hatte und eigentlich noch im Bett liegen würd hätte man mich ned rausgeklopft, nein gab keine Haue …

Irgendwer wolle in mein Bad irgendwelche Fugen ziehen, als wenn man des vor Wochen ned schon machen hätt können.

So bin ich dann eben aufgestanden, hab mir ein ausgiebiges Shower Sit in gegönnt um dann die Frau S. total erschrocken rufen zu hören „Entschuldigung, *irgendwas bla bla*“

Ich habs ja ned gemerkt, bei dem aktuellen Getöse der Schremmhämmer die irgendwo über mir irgendwas in kleine Teile erlegen, haben das Geräusch des anklopfens und der Tür wohl übertönt, und die Frau S. hats wohl ned gehört das die Dusche lief, und ist wohl ins Bad gekommen, doof das ich den Gesichtsausdruck ned gesehen hab, weil ja die Augen geschlossen hatte um das heisse Wasser zu geniessen das von oben auf mich runter geprasselt ist.

Genau genommen ich dann ja wieder am üblichen Punkt bin, keine Türen besitzen zu müssen, ausser halt dann die Wohnungstür, aber keine fürs Bad oder gar fürs Klo, erstens sind die eh im Weg, brauchen Platz und ich bins eh gewohnt würde mir wer dabei zusehen, die Schamgrenze ist diesbezüglich zum Glück ja schon länger her gefallen.

Gestern mir dann eben diese Wohnung angesehen die mir schon gefallen würd, aber vermutlich aufs selbe rauslaufen wird, wenn mir mal eine gefällt bekomm ichs ja eh ned, aber wenns n Loch ist das keiner haben will, dann könnt ichs schon bekommen.

Na ja ich will jetzt noch ned schlecht reden, vielleicht klappts ja doch einmal…

Die Gegend wär dann in Ramersdorf, und ned in Giesing, was mich schon bisserl ärgert und Isar nah ist es dann auch nicht, aber egal, würd ichs bekommen müsst ich eben mich anderweitig ausleben, aber drin hats ja mehr Platz als hier da könnt man schon den einen und anderen Blödsinn umsetzen.

Na ja mal hoffen, und abwarten.

Mach mir jetzt mal meinen Kaffee, dann weiter ausmisten und das restliche dann wieder unterm Bett verstauen, und dann sollt ich noch auf die Bank, brauch Geld, und dann noch was einkaufen, hoffentlich reagiert dann mein Magen und Darm nicht so seltsam wie gestern, wo ich so oft am Topf gesessen bin, das ich schon dachte ich hätt mit dem Stück Keramik ne Beziehung.

Dann sollt ich noch den Dr. Ettmeier informieren wegen meiner Zusage von der AOK damit wir den nächsten Antrag stellen können, und bei der Frau Dr. Bernutz dann nochmals vorbei, da ich da ja einen Termin gehabt hätte aber ned hin bin, wegen dem doofen Umbau und Boden verleg tag wo ich ned wegwollte.

Und dann sollt ich mich eigentlich mal um meinen neuen Führerschein kümmern da ja mein alter nicht mehr gültig ist …

Also eigentlich much to do, nur ned immer die Motivation und den Antrieb es auch wirklich zu tun, und dann vergess ichs ja wieder …

 

 

 

 

 

 

19.11.12 09:04

Immer noch im Loch …

Keine Ahnung was aktuell los ist, sieht nach ner fetten Depression aus, mir fehlt einfach für egal was der Antrieb ausser es ist was das ich am PC machen kann und ned mich ned viel bewegen muss.

Lang hab ich gedacht ich komm auch ohne dem ganzen Dominance und Submission aus, ohne dem ganzen BDSM, aber der Virus hat mich viel zu intensiv gepackt als das ich davon loskommen könnte.

Das dies natürlich fehlt ein grosser Teil meiner selbst und auch der grösste Teil meiner Sexualität wird wohl einer der weiteren Gründe sein warum ich mich so unzufrieden fühle.

Der Mangel an körperlicher Nähe durch einen geliebten Partner, ist aktuell enorm schwer zu packen.

Ich weiss noch nicht mal obs an den Hormonen liegt, kanns mir aber nicht wirklich vorstellen, denn egal wie die nun geartet sein mögen, der Mangel an körperlicher Nähe dürfte bei beiden Geschlechtern in etwa ähnlich sein.

Aktuell isses einfach immens schlimm, und weils so schlimm ist, hab ich auch zu nix Lust und Bock, wie zB aufräumen, Sachen in Kartons packen, oder sonstwas in meinem Leben verändern wollen.

Man suhlt sich gerade zu in diesem Sumpf ohne das man dies wirklich geniessen kann und will, und da man folglich auch keinen Partner hat, der dich unterstützt und ab und an mal wieder den kleinen Schubbser gibt, sind selbst „little Steps“ ein Wunschtraum den man nicht wirklich realisieren kann.

Klar könnt ich zum Psychiater rennen und dem von meiner Antriebslosigkeit und meinen Depressionen erzählen, aber was würds bringen? Ausser Pillen?

Gespräche?

Kann sowas Sex ersetzen? Ich denke nicht.

Ich hab nicht das Gefühl das meine biologische Uhr abläuft, dennoch morgen werd ich 43, verdammt…

4 Jahre  schon in diesem Heim und keine echte Verbesserung in Sicht, zu viele Dinge ausgeschlagen weil ich in der Hoffnung war es komme was besseres, was aber auch nie kam.

Letztens ein Gespräch mit der Frau M. gehabt, fühlte mich danach besser, auch wenn ich ihr ab und an zwischendrin nicht in die Augen sehen konnte, und ab und an echt den Tränen nahe war, weil mir aktuell alles einfach viel zu nahe geht, eben genau diese Gefühle die ich habe aber nicht ausleben kann. Und knapp danach war die Energie was zu verändern wieder weg.

Wie lange hält ein Mensch diesen Zustand aus? Bis er daran zerbricht?

Ich weiss es nicht, aber die Frage hab ich mir in etwa gleicher oder ähnlicher Form schon mal gestellt, ist allerdings schon ne Weile her.

Momentan frustet mich einfach alles, weils auch einfach nicht weiter geht.

Weil ich die OP auf die ich mich so gefreut habe, wohl im Januar absagen muss, und mal wieder nicht weiss wann genau ich die ansetzen lassen kann.

Die ganzen kleinen Inseln die man sich aufgebaut hat um über die Tage und Wochen zu kommen, sind weg, und man steht wieder da wo man schon mal war, als nichts vorwärts ging, und man daran fast zerbrochen wär.

Ich hadere an manchen Tagen auch an mir selbst ob ich denn immer schon das sein wollte dessen Status ich nun ja endlich habe, oder ob das nur eine Illusion war, der ich die ganzen Jahre nachgehangen bin.

Schwierig ist es im eigenen Körper sich zwar wohl zu fühlen aber in der Realität gefangen zu sein, die Realität die Menschen wie mich die nicht klar zuordenbar sind einfach nicht zulässt, sie dauernd versucht zu tilgen wie ein Fehler in einem absolut perfekten Programm.

Hat was von Isolieren ….

Sorry aber aktuell ist mir einfach ned nach Friede, Freude, Eierkuchen.

 

 

 

 

Jetzt isses soweit …

Veröffentlicht: September 25, 2012 in 24/7 allday life, Neues Tagebuch
Schlagwörter:, , ,

25.09.12 09:01

Jetzt isses soweit …

DigiCam entgültig Schrott, lässt sich nicht mehr anschalten, geschweige noch irgendwas mit der machen, selten nervig sowas, vor allem jetzt wo ich wieder halbwegs fit bin und das Wetter bestens mitspielen würde, und und und …

*grrrrr*

Gestern bei R. gewesen, wegen Daten vom alten PC überspielen dann nen neuen PC einkaufen gehen, da wieder alles anschliessen und unterm Tisch rumkriechen und mir wieder anhören dürfe das mein Arsch aus der Hose schaut was ja nicht verwunderlich ist bei Low Cut Cargo Hüfthosen, aber erzähl das mal nem Kerl *fg*

Dann als alles bestens funktioniert hatte sind wir was essen gegangen, er war so freundlich mich mal wieder einzuladen, und später dann, gegen knapp nach 21:00 Uhr sind wir dann gegangen, und er heim und ich eben nach Hause.

Da am Abend noch meine Bildkommentare angesehen, unter meinem Bild mit den grossflächigen Hämathomen, wo es mal wieder recht klar sich trennt die Spreu vom Weizen, wer halt zu den Weicheier SMern gehört und wer ned, dann noch mit Merlin geschrieben, weil ich gern zur Nikolo Feier rauffahren würd, und er dann meinte „warum nicht?“ und wir dann vielleicht meinen Besuch damit verbinden wieder das eine und andere BDSM Video zu drehen, hoffentlich mal was ernstes und ned wieder ne Komödie, aber ich glaub wenn er mich knebelt hat sich das Problem ja eh gelöst *ggg*

Irgendwann ins Bett, bestens geschlafen, seltsames geträumt, unter anderem mal wieder was mit meiner Mutter, die ja schon seit 2004 unter der Erde liegt, hab mich aber sehr gefreut sie mal wieder zu sehen und mit ihr zu sprechen.

Immer noch Zahnprobleme, Zahnfleisch an der grossen Lücke ist immer noch entzündet und nervt aber sowas von total, davor der angebrochene Zahn der ne scharfe abstehende Kante hat, und ich mit der Zunge dauernd dran rumspielen muss, machts auch ned besser.

Na ja wie gesagt neue Digicam ist nun Schrott, hat grad mal 3 Monate lang gehalten, kann man sich gar ned vorstellen.

Wenn ich die Rechnung der vorigen Exilim noch find werd ich die wohl auch zurück schicken, maybe können die ja die noch reparieren.

Sind ja beide noch in der 2 jährigen Gewährleistung.

Tja und jetzt sitz ich da, bin wach, hab wieder Zahnaua, bis sich eben das mit dem Zahnfleisch und der Lücke reguliert hat, trink meinen Kaffee, versuch noch wacher zu werden, um dann irgendwann duschen zu gehen, den heute ist mein grosser Tag.

Heute gehts raus zum KKH Erding zu meinem Termin beim Dr. Taskov und dem Informationsgespräch, hoff nur das alles bestens verläuft, Bammel hab ich jetzt eigentlich keinen, ists ja nur ein Gespräch, Bammel hätt ich eher würd er sagen das ich das was ich haben wollte nur beim Schaff bekomm, was dann meganervig wär, weil ich dann mich auf 3 Jahre warten und zusätzlicher Unkosten einstellen kann, die mir halt rein gar ned schmecken würden.

Denn ich wills einfach nächstes Jahr schon haben, wenns geht gleich Anfang des Jahres oder Frühling eben, damit ich dann gegen Sommer hin wieder fit bin und mich noch mehr auf diverse Aktivitäten und BDSMige Schweine Videos einstellen kann.

Na ja jetzt mal meine täglichen Pillen, Schmerztabletten wegen Zahn und Co. auch schon eingeworfen, und dann wenn ich alles intus hab, dann mal Richtung Dusche wackeln und Rasierer schwingen, und mich langsam aber sicher auf die 1 Stunde 20 Minuten Fahrt einstellen, bis ich dann dort bin.

 

 

 

 

 

 

Dummheiten im Kopf …

Veröffentlicht: September 2, 2011 in Fotos
Schlagwörter:, , ,

02.09.11 13:15

Zum Glück hat man ja Freunde die Dir dann gerne mal total Schonungsfrei erklären wie sie das eine und andere von einem selbst empfinden und natürlich ärgert man sich Anfangs meist immer, aber zum grössten Teil, muss ich Dankbar sein, denn ohne diese Menschen, würden mir nie andere Gedanken kommen, man würde nie zu anderen Einsichten kommen, und würde sich nie in egal welche Richtung weiter entwickeln können.

Ob dieses Weiterentwickeln nun sinnvoll ausartet oder doch in absolutem Nonsens endet, ich bin immer Dankbar für Ideen, die dann in meinem Kopf weiter spriessen und ich daraus dann wieder etwas ganz Neues kreieren kann.

Ich denke irgendwann mach ich hier ein Special, in dem ich den ganzen Nonsens mal in einem Stück präsentiere, bzw. zusammenfasse der mir so in den Wochen, Monaten und Jahren so eingefallen ist, nur um auch zu zeigen das ich auch noch eine recht humorige Ader habe, und nicht nur dauernd irgendwelche Dinge kritisiere, wie zB im Artikel davor die Krankheit der Heterosexuellen.

Bei einem der gestrigen Bilder, durfte ich mir dann anhören ich würd manche an die „Blaue Elise“ erinnern, na gut, selber schuld, was muss man mich auch auf derlei „dumme“ Gedanken bringen.

Hier das Ergebnis *fg*

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein: